Nicht nur der Garten sondern auch auf dem Balkon benötigen die Pflanzen eine zuverlässige Wasserversorgung. Während im Garten Rasensprenger eingesetzt werden, sind diese auf dem Balkon eher unbrauchbar. Natürlich können Sie selber den Aufwand betreiben und die Pflanzen auf dem Balkon selber gießen. Doch wie können Sie vorgehen, wenn Sie im Urlaub sind oder wenn Sie mal etwas mehr Zeit für sich haben möchten?

Die Einrichtung eines Bewässerungssystems ist gar nicht so kompliziert wie oftmals angenommen wird und kommt in einigen Fällen auch ohne Wasseranschluss aus.

Wenn Sie sich die Arbeit etwas erleichtern möchten, dann richten Sie doch ein Bewässerungssystem auf Ihrem Balkon ein. Hier erfahren Sie, wie Sie vorgehen müssen und welches System für Sie am besten geeignet ist.

Wofür ein Bewässerungssystem auf dem Balkon eingesetzt werden kann

Normalerweise finden Sie immer die Zeit und gießen die Pflanzen auf dem Balkon selbstständig. Dies nimmt in der Regel nicht sonderlich viel Zeit in Anspruch und ist auch mehrmals in der Woche kein Problem.

Dennoch hat ein Bewässerungssystem mehrere Vorteile, die nicht nur für eine bessere Gesundheit der Balkonpflanzen führen, sondern Ihnen auch einige Arbeit abnehmen.

Durch das Bewässerungssystem wird in kleineren Mengen das Wasser abgegeben. Dies verhindert, dass die Blumen austrocknen oder dass diese kurz nach dem Gießen etwas überschwemmt sind. Die Pflanzen mögen diese konstante Bewässerung eher und erfreuen sich einer besseren Gesundheit.

Dies hat nicht nur zur Folge dass diese besser aussehen, sondern auch widerstandsfähiger gegen Schädlinge werden. Denn Blattläuse zum Beispiel fühlen sich an schwachen Pflanzen besonders wohl. Sind die Pflanzen aber kräftig dann haben Blattläuse kaum eine Chance sich dort einzunisten und zu überleben.

Ein Bewässerungssystem kann Sie zudem unterstützen wenn Sie körperlich nicht mehr in der Lage sind die schweren Gießkannen zu tragen. Hatten Sie kürzlich einen Unfall und dürfen nicht so schwer heben, oder gibt es andere Gründe für diese Einschränkung? 

Dann müssen Sie nicht auf Pflanzen auf dem Balkon verzichten. Sie können weiterhin dort Ihre Blumen anlegen und diese pflegen. Ein Bewässerungssystem nimmt Ihnen die Arbeit ab und entlastet Ihren Körper. So gehen Sie kein Risiko ein sich erneut zu verletzen.

Zudem haben Sie auch nicht immer Zeit den Balkon zu gießen. Vielleicht sind Sie im Urlaub oder für längere Zeit nicht zuhause und möchten dennoch sichergehen, dass die Pflanzen gut versorgt sind? 

Dann können Sie einem Bewässerungssystem vertrauen, dass Ihre Pflanzen auch während der Reise optimal versorgt.

So stehen Sie nicht vor der Überraschung, dass die Pflanzen eingegangen sind, sondern können nach dem Urlaub einen prächtigen Balkon vorfinden.

Das geeignete System finden

Der Balkon ist häufig mit Einschränkungen verbunden. Nicht immer lässt sich ein Stromanschluss vorfinden und ein Wasseranschluss ist noch seltener. Der Platz ist auf einem herkömmlichen Balkon ebenfalls etwas begrenzt. Wie können Sie also nun unter diesen Bedingungen ein Bewässerungssystem einrichten?

Die gute Nachricht vorweg ist, dass es verschiedene Bewässerungssysteme gibt, die komplett ohne Strom- und Wasseranschluss auskommen.

Mit einem Hochtank können Sie zum Beispiel das Wasser höher lagern als die Blumen und das Bewässerungssystem gibt Tröpfchenweise das Wasser an die Beete oder die Blumenkästen ab. Für diese Installation wird kein Strom- oder Wasseranschluss benötigt.

Als Hochtank können Sie zum Beispiel einen Eimer am Balkon aufhängen und diesen mit Wasser befüllen. Diese Wassermenge ist ausreichend, um die Balkonpflanzen während des Sommers zu versorgen.

Ein sehr einfaches System sehen Sie hier von Blumat. Dieses basiert auf einem Hochtank und mit den dazugehörigen Leitungen werden die Blumenkästen mit Wasser versorgt.

Das Bewässerungssystem von Blumat

Tropf-Blumat 30009 3 m Starter-Set
  • Basisset (Balkonkastenset) für 3 Balkonkästen mit je 1 m Länge, aber auch für Bewässerungen von anderen Pflanzgefäßen oder Einzelpflanzen auf dem Beet geeignet
  • Wasserversorgung über Hochtank
  • Tropf-Blumat ist ein Drucksystem, es benötigt einen Mindestdruck für die Funktion des Gießkopfes, auch zur Vermeidung von Verstopfungen
  • Der Tropf-Blumat ist das Kernstück des Systems und ist Feuchtefühler und Tropfer zugleich
  • Zum System gehören passende Fittings zum Verbinden der Schläuche

Das Bewässerungssystem von Blumat funktioniert komplett automatisch. Ganz ohne Stromanschluss kann es erkennen, wenn die Erde zu trocken ist und das Wasser abgeben. So wird sichergestellt, dass nicht zu viel Wasser an die Balkonpflanzen abgegeben wird und diese womöglich unter Wasser stehen.

Auf den ersten Blick mag die Installation nicht ganz intuitiv sein. Doch die Vorgehensweise ist sehr einfach und wenn Sie diese durchführen wird das System sehr viel verständlicher.

Damit das System die Feuchtigkeit der Erde messen und das Wasser steuern kann, müssen die mitgelieferten Tonkegel mit Wasser befüllt werden. Danach werden die Tonkegel wieder verschlossen und mit dem System verbunden. Achten Sie hierbei darauf, dass so wenig Luft wie möglich im System ist.

Wird die Erde zu trocken, wird die Flüssigkeit aus dem Tonkegel an die Erde abgegeben. Es wird also nur genau so viel Wasser abgegeben, wie tatsächlich benötigt wird.

Der Tonkegel wird von dem Wasser des Hochtanks gespeist. Hier liegt ein Drucksystem vor. Gibt der Tonkegel das Wasser ab, wird ein Unterdruck erzeugt und das Wasser aus dem Hochtank gezogen. So wird der Druck ausgeglichen und der Tonkegel hat wieder seinen kompletten Füllstand.

Wenn Sie sich noch unsicher sind wie das Bewässerungssystem für den Balkon von Blumat funktioniert dann wird Ihnen dieses Video garantiert weiterhelfen.

Einen Hochtank oder den Wasseranschluss nutzen

Wenn kein Wasseranschluss zur Verfügung steht, dann muss ein Hochtank angeschlossen werden. Hochtank bedeutet in dem Fall, dass der Tank höher gelagert sein muss als die Pflanzen. Wenn Sie also Pflanzenkübel unter der Decke zu hängen haben, dann wird es Ihnen schwerfallen diese mit einem Hochtank zu versorgen.

Als Hochtank kann jeder beliebe Wasserbehälter dienen. Ein Höhenunterschied von etwa 50 Zentimetern zwischen dem Hochtank und den Blumenkästen sollte gegeben sein. 

Den Hochtank können Sie an der Wand montieren und an die Schläuche des Systems anschließen.

Wenn Sie über einen Wasseranschluss am Balkon verfügen, dann können Sie den Tropf Blumat auch an diesen anschließen. Sie können hierbei auf den Hochtank verzichten. 

Um den Druck regulieren zu können muss stattdessen ein Druckregulierer dazwischengeschaltet werden. Der Wasserhahn muss zum Betrieb stets geöffnet bleiben. Auch wenn es zunächst noch ein unbehagliches Gefühl auslöst, den Wasserhahn ständig geöffnet zu haben und zum Beispiel in den Urlaub zu fahren, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen. Durch die Druckregulierung wird nur Wasser abgegeben, wenn die Erde im Blumenkasten ausreichend trocken ist.

Das automatische Bewässerungssystem für den Balkon

Die zweite Möglichkeit den Balkon mit einem Bewässerungssystem auszustatten besteht in dem Micro-Drip System von Gardena. Dieses funktioniert relativ ähnlich wie das System von Blumat, benötigt jedoch in jedem Fall einen Wasseranschluss.

Generell ist das System von Gardena etwas aufwendiger in der Installation. Dafür liefert es aber auch eine intelligentere Lösung. Innerhalb des Systems kommen ein Feuchtigkeitssensor und ein Bewässerungscomputer zum Einsatz. Durch diese Kombination werden die Blumenkästen nur bewässert wenn die Blumenkästen ausreichend trocken sind.

Durch den Feuchtigkeitssensor wird erkannt, wenn durch einen Niederschlag die Erde schon feucht genug ist. So wird vermieden, dass zu viel Wasser abgegeben und die Blumen unter Wasser gesetzt werden.

Der Nachteil bei diesem System ist allerdings, dass nur ein einzelner Feuchtigkeitssensor zum Einsatz kommt. Dieser misst an einer einzigen Stelle und reguliert die Wasserzufuhr für alle Blumenpflanzen.

Im Gegensatz dazu arbeiten die Tonkegel von Blumat unabhängig voneinander. So mag das System von Blumat ohne Sensor und Computer zwar auf den ersten Blick etwas primitiver sein, durch die geschickte Lösung mit dem Tonkegeln kann das System unter Umständen aber präziser sein.



Für welche Blumenpflanzen sind die Bewässerungssysteme geeignet

Haben Sie vielleicht ganz exotische Pflanzen auf dem Balkon und sind sich unsicher ob diese durch das Bewässerungssystem gut versorgt werden? 

Dann können Sie beruhigt sein. Denn egal ob Sie Stauden, Blumen oder Kräuter bewässern, mit einem automatischem Bewässerungssystem für den Balkon können Sie alle Pflanzen versorgen. Wichtig ist nur, dass die Tropfer in die Erde gesteckt werden und dort die Feuchtigkeit messen können.

Bewässerungssytem Balkon Tomaten
Tomaten können ebenfalls mit einem Bewässerungssystem für den Balkon versorgt werden

Für besonders große Töpfe gibt es auch längere Tropfer. Diese dringen tiefer in de Erde ein und sind für größere Blumen besser geeignet. 

Neben diesen kleinen Anpassungen müssen Sie bei dem Betrieb des Bewässerungssystems aber nichts weiteres beachten.

Rechtzeitige Installation

Wenn Sie ein Bewässerungssystem für den nächsten Urlaub benötigen, dann sollten Sie nicht zu spät mit der Installation des Systems beginnen. Denn dieses kann manchmal zu unerwarteten Problemen führen. Schläuche müssen zurechtgeschnitten werden oder vielleicht hakt es an anderer Stelle. 

Zudem sollten Sie das System erst ein Mal unter Beobachtung testen und prüfen ob auch alle Stellen komplett dicht sind. Erst nach der kleinen Einlaufphase ist es zu empfehlen dieses unbeaufsichtigt zu lassen. Ist dieses aber optimal eingestellt, dann müssen Sie nur noch das Wasser nachfüllen und die Bewässerung auf Ihrem Balkon geschieht vollkommen automatisch.

Sie müssen sich keine Sorge mehr darüber machen ob die Pflanzen auch ausreichend Wasser bekommen und der Urlaub kann kommen. 

Bewässerungssystem mit Solarenergie

Möchten Sie keinen Hochtank einsetzen und Sie haben keinen Stromanschluss zur Verfügung, dann gibt es verschiedene Bewässerungssysteme für Sie, die mit Hilfe einer Tauchpumpe das Wasser aus einem Eimer pumpen und zu den Pflanzen liefern.

Zur Stromversorgung kann ein kleines Solarmodul genutzt werden. Auf dem Balkon kann solch ein Bewässerungssystem ideal für einen anstehenden Urlaub genutzt werden. Es funktioniert vollkommen autark und benötigt weder einen Wasser- noch einen Stromanschluss.

Das folgende Produkt von Esotec kann auf dem Balkon eingesetzt werden. Hierfür wird lediglich ein Wasserbehälter benötigt. Das mitgelieferte Solarmodul stellt die Energie bereit, um das Wasser aus dem Wasserbehälter zu pumpen.

Auf diese Weise können Sie das Wasser morgens und abends an die Pflanzen abgeben. Falls der Wasserstand zu niedrig sein sollte gibt das Gerät eine entsprechende Warnung ab und zeigt dies auf der LED-Anzeige an.

Angebot
Solar Bewässerungssystem WaterDrops...
  • Durch den Betrieb mit dem Solarmodul wird keine Stromzuleitung benötigt
  • Die mitgelieferten 15 Wassertropfer Bewässern automatisch 2x pro Tag
  • Die Bewässerungszeit ist über den Drehschalter einstellbar
  • Das System saugt das Wasser selbstständig aus einem Behälter an (Regentonne, etc....)
  • Ein Wasserstandsmesser (Schwimmer) schaltet das System bei einem zu geringen Wasserstand automatisch ab

Fazit

Wenn demnächst ein Urlaub ansteht dann muss die Bewässerung nicht dem Zufall überlassen werden. Mit einem Bewässerungssystem für den Balkon können die Pflanzen perfekt versorgt werden und erhalten genau die richtige Menge.

Je nach Ausstattung auf dem Balkon können Systeme zum Einsatz kommen, die gänzlich ohne Wasser- oder Stromanschluss auskommen. Durch einen entstehen Druck des Hochtanks oder einer solarbetriebenen Pumpe kann das Wasser direkt zu den Pflanzen transportiert werden. 

Solche Systeme sind für alle Pflanzen und selbst empfindliche Bonsais geeignet. Dennoch sollte genügend Zeit eingeplant werden, um die Sicherheit der Bewässerungssysteme zu gewährleisten.