Rattenfalle – 3 Wirksame Varianten vorgestellt

Autor:

Kategorie

Entdecken Sie Mäuse und Ratten, sollten Sie nicht zögern und diese so schnell wie möglich bekämpfen. Ungehindert breiten sich die Nagetiere im ganzen Haus oder dem Garten aus. Die zahlreichen Nachkommen führen dazu, dass Sie es innerhalb kürzester Zeit mit einem ausgeprägten Rattenbefall zu tun bekommen.

Eine Möglichkeit die Ratten zu bekämpfen besteht in dem Aufstellen der Rattenfallen. Mit diesen fangen Sie die kleinen Nagetiere und bekommen das Problem in den Griff.

Welche Rattenfallen können Sie einsetzen und mit welchen Ausführungen erzielen Sie die besten Ergebnisse? Die folgenden Rattenfallen können Sie als Privatperson verwenden.

Setzen Sie diese effektiven Rattenfallen gegen die Nagetiere ein

RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Modell
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Typ
Rattenfalle
Rattenfalle
Rattenfalle
Ausführung
Lebendfalle
Schlagfalle
Elektrische Falle
Material
Rostfreiher Stahl
Kunststoff
Kunststoff
Maße
31x12x13cm
-
24x9x11cm
Anzahl
1 Falle
4 Fallen
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
19,99 EUR
16,99 EUR
37,99 EUR
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Modell
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Lebendfalle
Material
Rostfreiher Stahl
Maße
31x12x13cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
19,99 EUR
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Modell
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Schlagfalle
Material
Kunststoff
Maße
-
Anzahl
4 Fallen
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
16,99 EUR
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Modell
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Elektrische Falle
Material
Kunststoff
Maße
24x9x11cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
37,99 EUR

Weshalb sollten Sie eine Rattenfalle einsetzen?

Ratten erweisen sich als äußerst intelligente und bewegliche Tiere. Sie sind in der Lage Rohre hinaufzuklettern und auf der Suche nach Futterquellen zwängen sie sich durch die kleinsten Öffnungen. Einmal zur Quelle gelangt, suchen Sie sich einen ruhigen Ort, wo sie tagsüber sicher sind. Während der Nacht kommen die Nager aus ihrem Versteck und machen sich über die Vorräte her. Sie fressen die Verpackungen an und kontaminieren die Lebensmittel mit gefährlichen Erregern.

Denn Ratten gelten als Überträger verschiedener Krankheiten. Darunter sind gefährliche Viren und Bakterien, die zum Beispiel für die Tollwut oder Tuberkulose verantwortlich sind. Das Risiko, sich an diese seltenen Krankheiten anzustecken, ist zwar äußerst gering, doch jegliche Gesundheitsgefahr sollten Sie meiden.

Daher gilt es die Ratten so schnell und effektiv wie möglich zu vertreiben. Das Rattengift ist nur etwas für Fachleute. Zwar ist es im Handel auch für Hobbygärtner erhältlich, doch der Umgang erfordert eine besondere Sorgsamkeit. In Haushalten mit Kindern oder Haustieren sollten Sie auf das tödliche Rattengift lieber verzichten. Ansonsten besteht das Risiko, dass nicht nur Ratten das Gift einnehmen, sondern auch andere Tiere sich daran zu schaffen machen. Sicherer ist daher die Anwendung von Rattenfallen.

Welche unterschiedlichen Varianten gibt es?

Sie haben sich dazu entschieden eine Rattenfalle aufzustellen, um so den Nager zu fangen. Doch welche Ausführung soll es sein? Möchten Sie die Ratten lebend fangen und danach weit entfernt aussetzen oder sind tödliche Fallen für Sie vertretbar, um einen größeren Befall schnell zu dezimieren? Die folgenden Varianten können Sie bei sich einsetzen.

Lebendfalle

Lebendfalle - Ratten
Mit einer Lebendfalle können Sie die Ratten sicher fangen und weit entfernt aussetzen

Die tierfreundlichste Variante, um die Ratte einzufangen, ist die Lebendfalle. Diese ist meist aus einem offenen Drahtgehäuse gestaltet. Im Inneren legen Sie einen Köder aus und geht die Ratte in die Falle, schnappt über ein Mechanismus die Tür zu. Die Eingänge sind verschlossen und die Ratte muss nun darauf warten, dass Sie sie wieder aussetzen.

Die Lebendfalle gilt als die aufwändigste Ausführung. Sie müssen jede Ratte einzeln einfangen und wieder aussetzen. Lassen Sie die Ratte zu nah am Haus oder dem Garten frei, besteht die Gefahr, dass diese wieder den Weg dorthin findet.

Daher eignet sich die Lebendfalle nur bei einzelnen Tieren. Haben Sie mit einem größeren Rattenbefall zu kämpfen, ist hierfür eine andere Rattenfalle besser geeignet.

Schlagfalle

Tödliche Schlagfalle
Tödliche Schlagfallen erweisen sich als wirkungsvoll bei größeren Rattenbefällen

Ratten sind in Deutschland zahlreich vertreten. Sie sind weit vom Aussterben entfernt und werden als Schädlinge eingestuft. Ähnlich wie bei der Wühlmaus ist daher als Privatperson der Einsatz einer Schlagfalle erlaubt.

Diese funktionieren nach einem einfachen Schlagprinzip. Die Ratte tritt auf den Mechanismus und ein Bügel oder ein Bolzen lösen aus, um mit der Kraft das Tier sofort zu töten. Moderne Varianten arbeiten mit einem hohen Druck. Diese arbeiten zuverlässiger und es sichergestellt, dass die Ratte auf der Stelle tot ist.

Nach dem Auslösen der Falle richten Sie diese wieder ein. Spannen Sie den Bügel oder den Bolzen, um die Falle ohne viel Aufwand wiederzuverwenden. So können Sie auch gegen einen größeren Befall wirksam vorgehen.

Rattenfalle mit Strom

Zuverlässiger arbeiten Rattenfallen, die mit einem Stromschlag die Tiere töten. Die Ratte läuft in die Falle und durch den Strom setzt der sofortige Tod ein. Auch hier müssen Sie nach jeder Benutzung die Ratte entfernen und die Falle erneut prüfen. Diese Variante erweist sich als effektiver, aber es kann vorkommen, dass die Falle nicht wie gewünscht auslöst. Für größere Rattenbefälle ist auch diese Variante wunderbar geeignet.

3 Rattenfallen im Vergleich

Möchten Sie die Rattenplage selber in den Griff bekommen, eignen sich hierfür die folgenden drei Rattenfallen. Je nach Variante sind diese eher für einen kleinen, bis großen Befall geeignet. Bevor Sie zu Rattengift greifen, sind solche Fallen die weitaus bessere Wahl.

RatzFatz Lebendfalle

RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Modell
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Lebendfalle
Material
Rostfreiher Stahl
Maße
31x12x13cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
19,99 EUR
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Modell
RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Lebendfalle
Material
Rostfreiher Stahl
Maße
31x12x13cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
19,99 EUR

Die tierfreundlichste Methode, um Mäuse und Ratten vom eigenen Grundstück zu vertreiben, besteht in dem Aufstellen von Lebendfallen. Eine zuverlässige Variante stellt die Ausführung RatzFatz dar. Mit Maßen von 31x12x13cm ist sie groß genug, um ausgewachsene Ratten in die Falle zu locken. Auch Hasen oder Meerschweinchen können Sie dort transportieren.

Die Anwendung der Falle ist relativ einfach. Sie klappen vorne das Tor nach oben und befestigen am Ende der Falle einen attraktiven Köder. Geht die Maus in die Falle und versucht den Köder zu lösen, schnappt das Tor zu und das Tier kann nicht mehr entkommen. Nun können Sie ganz bequem die Rattenfalle samt Schädling weit entfernt öffnen und das Tier umsiedeln.

Die Rattenfalle besteht aus einem langlebigen, rostfreien Stahl. Daher ist auch der Einsatz im Freien möglich und Sie müssen nicht auf die Witterungsverhältnisse Rücksicht nehmen. Dies ist praktisch, wenn die Ratten sich im Garten befinden und Sie die Tiere dort fangen möchten. Das Drahtgitter ist robust und feinmaschig. Dadurch besteht beim Transport nicht die Gefahr, dass die Tiere Sie beißen.

Verwenden Sie diese praktische Lebendfalle gegen Mäuse und Ratten, um auf tierfreundliche Weise das Schädlingsproblem zu lösen. Die Falle bietet ausreichend Platz für die Nagetiere, sodass diese auch problemlos eine Nacht dort verbringen können.

SuperCat Schlagfalle

Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Modell
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Schlagfalle
Material
Kunststoff
Maße
-
Anzahl
4 Fallen
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
16,99 EUR
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Modell
Super-Cat 4 Stück (2X2) Mäusefalle...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Schlagfalle
Material
Kunststoff
Maße
-
Anzahl
4 Fallen
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
16,99 EUR

Mit klassischen Schlagfallen, die Sie vielleicht aus Filmen kennen, hat diese Variante wenig zu tun. Sie funktioniert zwar nach dem gleichen Prinzip, sticht optisch aber hervor.

Die spezielle Schlagfalle wurde in der Schweiz entwickelt mit dem Ziel, die Ratten effektiv zu fangen und zu töten. Dazu müssen Sie nur die Falle öffnen und den Deckel vom mitgelieferten Köder abziehen. Der Köder wirkt so intensiv, dass sich davon die Ratten anlocken lassen. Berührt die Ratte den Köder, schnappt die Falle zu und das Tier ist auf der Stelle tot.

Nach erfolgreichem Erlegen der Ratte können Sie das Tier ohne Berührung entsorgen. Hierzu üben Sie einen Druck auf die Klappe aus. Reinigen Sie die Falle, um Ihren Eigengeruch zu überdecken. Andernfalls würden die anderen Ratten von der Falle Abstand halten und sich nicht mehr überlisten lassen.

Ist der Köder aufgebraucht, gibt es hierfür handliche Ersatzköder. Sie müssen also nicht die komplette Falle austauschen. Setzen Sie auf die beliebte SuperCat Falle, um die Nagetiere zuverlässig zu töten. Der Schlagmechanismus funktioniert präzise, sodass die Tiere auf der Stelle getötet werden.

Protect Home – Elektronische Rattenfalle

PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Modell
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Elektrische Falle
Material
Kunststoff
Maße
24x9x11cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
37,99 EUR
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Modell
PROTECT HOME Elektronische Rattenfalle,...
Typ
Rattenfalle
Ausführung
Elektrische Falle
Material
Kunststoff
Maße
24x9x11cm
Anzahl
1 Falle
Köder mitgeliefert
Outdoor geeignet
Nicht tödlich
Preis
37,99 EUR

Ist Ihnen die Anwendung einer typischen Schlagfalle zu unsicher? Möchten Sie die Ratte mittels eines starken Stroms auf der Stelle töten und nicht der mechanischen Kraft vertrauen?

Dann ist für Sie die Ausführung von Protect Home eine gute Lösung. Diese Rattenfalle sieht von außen wie ein unscheinbarer schwarzer Kasten aus. Er ist länglich gehalten und weist nicht auf eine Rattenfalle hin. Dadurch können Sie das Gerät auch in der Wohnung aufstellen, ohne dass es unangenehm auffallen würde.

Die Rattenfalle besteht aus zwei Teilen. An der Oberseite befindet sich das abnehmbare Gehäuse. Dieses entfernen Sie, sobald eine Ratte in die Falle gegangen ist. Angezeigt wird dies über ein grünes Kontrolllicht.

Auf der Unterseite befindet sich das Batteriefach. Dieses müssen Sie mit vier Batterien des Typ C befüllen. Im Lieferumfang sind die Batterien nicht enthalten. Ist die Stromversorgung gesichert, schalten Sie das Gerät ein. Betritt eine Ratte die Falle, entlädt sich der Strom und das Tier ist unverzüglich tot. Die vier Batterien genügen etwa für 50 Anwendungen, sodass Sie eine Vielzahl von Ratten auf diese Weise beseitigen können.

An der Hinterseite des Gehäuses befindet sich die Köderstation. Hier müssen Sie selber einen geeigneten Köder wählen und die Falle damit ausstatten.

Die Falle ist so konstruiert, dass ein versehentliches Auslösen kaum möglich ist. Es müssen alle drei Metallplatten nacheinander berührt werden, damit der Strom sich entlädt. Daher sollten auch neugierige Katzen oder Kinder keinen Schlag erhalten, wenn diese kurz in die Falle greifen. Dennoch sollten Sie vorsichtig sein, wenn sich Tiere oder Kinder im Haushalt befinden.

Verwenden Sie diese elektrische Rattenfalle, um die Tiere zuverlässig zu erlegen. Die Falle wirkt diskret und die Entsorgung der Ratte ist vollkommen ohne Berührung möglich. Mit 50 Anwendungen sind die Batterien ausreichend dimensioniert, um selbst einen größeren Rattenbefall zu bekämpfen.

Worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Damit Sie mit der Rattenfalle zufrieden sind und diese genau auf Ihre Einsatzzwecke zugeschnitten ist, müssen Sie die folgenden Eigenschaften beim Kauf berücksichtigen. Dann treffen Sie mit Sicherheit die richtige Wahl und die Ratten gehen zuverlässig in die Falle.

Lebendfalle oder tötend

Sowohl die Lebendfallen als auch die tödlichen Varianten erweisen sich wirksam im Kampf gegen die Ratten. Sie müssen daher selber entscheiden, auf welche Weise die Ausführung die Ratten dezimiert.

Bei einem kleinen Befall ist eine Lebendfalle ausreichend. Die wenigen Tiere fangen Sie ein und setzen Sie weit entfernt wieder aus. Haben sich eine Vielzahl von Mäusen und Ratten bei Ihnen eingefunden, ist die Anwendung der tödlichen Fallen mit weniger Aufwand verbunden.

Material

Das Material gibt Aufschluss darüber, wie robust und effektiv die Falle ist. Einfach Ausführungen aus Holz mögen günstig und umweltfreundlich sein. Sie erweisen sich jedoch als wenig stabil und sind für den Außeneinsatz kaum geeignet. Auch fällt die Reinigung wesentlich schwerer, sodass Gerüche anhaften könnten.

Besser sind Modelle aus Kunststoff oder einem rostfreien Stahl. Diese lassen sich leichter säubern und verrichten für längere Zeit einen guten Dienst.

Entfernung der Ratte

Ist die Ratte in die Falle gegangen, müssen Sie diese wieder loswerden. Dies sollte so einfach wie möglich, ohne Kontakt, geschehen. Bei Lebendfallen müssen Sie zunächst die Ratte weit entfernt vom eigenen Haus freilassen. Öffnen Sie hierzu einfach die Lebendfalle und das Tier wird von allein den Weg ins Freie suchen.

Bei tödlichen Fallen müssen Sie die Tiere selbstständig entfernen. Dies klappt bei modernen Ausführungen ohne Berührung. Dennoch könnte dies etwas Überwindung kosten.

Indoor oder Outdoor?

Wo möchten Sie die Rattenfallen aufstellen? Sollen diese im Haus stehen oder im Garten angewandt werden?

Für den Außenbereich sollten nur Fallen zum Einsatz kommen, die dafür geeignet sind. Elektrische Fallen dürfen nicht in feuchten Umgebungen eingesetzt werden. Daher sind diese Varianten eher für die Anwendung im Haus oder der Wohnung geeignet.

Bei Lebend- oder Schlagfallen achten Sie darauf, dass das Material witterungsbeständig ist. Holz könnte schnell Risse aufzeigen und die Falle in der Funktion einschränken. Rostfreier Strahl oder ein stabiler Kunststoff erweisen sich als zuverlässig für den Außengebrauch.

Welcher Köder eignet sich am besten zum Fangen der Ratten?

Damit die Rattenfalle ihre Wirkung zeigt, müssen Sie diese mit einem Köder ausstatten. Nur in Einzelfällen ist ein Rattenköder bereits enthalten, sodass Ihnen diese Arbeit abgenommen wird.

Ratten gelten als Allesfresser und sind bei der Futtersuche nicht besonders wählerisch. Dennoch gibt es natürlich Köder, die sich als effektiver erweisen.

Grundsätzlich sollte der Köder einen Geruch verströmen. Über den Geruch werden die Ratten auch aus weiterer Entfernung in die Falle gelockt.

Als einer der wirksamsten Köder erweist sich die Nuss-Nougat-Creme. Sie ist süß und nahrhaft. Für Ratten scheint dies besonders anziehend zu sein. Auch mit den folgenden Ködern können Sie die Fallen ausstatten:

  • Wurst
  • Schinken
  • Fisch
  • Nüsse
  • Körner
  • Tierfutter
  • Hart gekochtes Ei

Das Klischee, dass Mäuse und Ratten besonders auf Käse stehen, trifft also nicht zu. Die hier vorgestellten Köder erweisen sich oftmals als effektiver und das Nagetier wird die Rattenfalle aufsuchen.

Wo stellen Sie die Rattenfalle auf?

Rattenfalle aufstellen
Stellen Sie die Fallen in der Nähe der Zugänge der Ratte auf

Die Rattenfalle ist vorbereitet und mit einem Köder bestückt. Es bleibt also nur noch die Frage, wo Sie die Rattenfalle aufstellen sollten.

Wo Sie die Rattenfalle aufstellen, ist entscheidend für den Erfolg. Daher sollten Sie vorab Ausschau nach Spuren halten, die auf die Ratten hindeuten. Häufig sind die Tiere auf dem Dachboden, dem Keller oder dem Garten anzutreffen. Dort sind sie ungestört und machen sich auf die Suche nach geeigneten Futterquellen. Dabei finden sie sich in Vorratskammern wider und nagen dort die Lebensmittel an.

Ratten sind scheue Tiere. Sie bewegen sich selten mitten im Raum, da sie dort völlig schutzlos wären. Die scheuen Tiere laufen entlang der Wände, um sich vor Feinden besser zu schützen.

Daher gilt die Empfehlung, dass Sie die Fallen entlang der typischen Laufwege an Wänden oder anderen geschützten Orten aufstellen. Dort fühlen sich die Ratten sicher und werden mit größerer Wahrscheinlichkeit vom Köder angelockt. Achten Sie auf Kotspuren und anderen Hinweisen, die auf die Nagetiere hindeuten. Da die Tiere ihr gewohntes Umfeld nur selten verlassen, sollten Sie in direkter Nähe die Rattenfalle aufstellen.

Beim Aufstellen ist es wichtig, dass die Rattenfalle nicht mit Ihrem Eigengeruch kontaminiert wird. Verwenden Sie Handschuhe und reinigen Sie die Falle, nachdem Sie einen geeigneten Ort gefunden haben. Hierfür verwenden Sie gewöhnliche Reinigungsmittel und Wasser.

Ebenso ist die Reinigung auch nach jedem erfolgreichen Fang notwendig. Andernfalls könnten die Ratten gewarnt werden und der Erfolg stellt sich nicht mehr ein.

Mit der Rattenfalle die Nagetiere bekämpfen

Entdecken Sie Ratten in Ihrem näheren Umfeld, ist eine Bekämpfung so schnell wie möglich anzuraten. Ratten vermehren sich rasant und gelten als Überträger gefährlicher Krankheiten. Das Auslegen von Rattengift sollten Sie dem Profi überlassen. Eine einfache Rattenfalle können Sie aber selber aufstellen, um die Schädlinge einzufangen.

Ob Schlagfalle, Lebendfalle oder mit elektrischem Strom. Es gibt einige Möglichkeiten die Anzahl der Ratten zu dezimieren. Jede Rattenfalle ist für einen bestimmten Einsatzzweck ausgelegt und mit Vor- sowie Nachteilen behaftet. Wählen Sie die passende Rattenfalle, um die Tiere lebend zu fangen oder auf der Stelle zu töten.

Gute Rattenfallen sind zu einem Preis zwischen 10 und 20 Euro erhältlich. Damit können Sie zunächst selber auf die Jagd nach den Schädlingen gehen. Stellt sich der Erfolg nicht ein, ist der Schädlingsbekämpfer die nächste Anlaufstelle. Mit den hier präsentierten Fallen werden Sie häufig erfolgreich sein und den Profi nicht benötigen. Zögern Sie nicht, sondern setzen Sie die Rattenfalle unverzüglich gegen die Nagetiere ein.

Sebastian
Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge