Mähroboter und Rasenkante – Wie erhalten Sie ein sauberes Ergebnis?

Autor:

Kategorie

Mit dem Kauf eines Mähroboters ist das Ziel verbunden, dass die Arbeit im Garten leichter fällt und ein schöneres Ergebnis erzielt wird. Zu diesem Zweck ist der Mähroboter fast jeden Tag im Einsatz und hält Ihren Rasen kurz.

Das Mähen des Rasens ist für moderne Geräte kein Problem. Die Rasenfläche erscheint gleichmäßig und gepflegt. Anders sieht es jedoch häufig an der Rasenkante aus. Was mit einem gewöhnlichen Rasenmäher eine Herausforderung darstellt, ist auch für den Mähroboter kein leichtes Spiel.

Denn an der Rasenkante bleibt häufig ein Rest von etwa 10cm stehen, welche für die Schneiden des handlichen Roboters unerreichbar scheinen. Damit dieser Bereich auch gepflegt aussieht, können Sie die folgenden Methoden ausprobieren.

Mähroboter mit Kantenmähfunktion

Ihr Rasen soll in jedem Fall sauber und grün erscheinen. Er dient als Spielfläche, ist aber auch ein echter Hingucker. Für die perfekte Pflege setzen Sie einen Mähroboter ein, welcher die meiste Arbeit übernimmt.

Der Mähroboter ist für diese Aufgabe ideal. Er arbeitet sich kontinuierlich vor und mäht den Rasen Millimeter für Millimeter. Das Schnittgut gelangt als Mulch wieder auf die Rasenoberfläche, wo es Nährstoffe bereitstellt und einen Schutz vor dem Austrocknen gewährleistet.

Abstand zwischen Schneiden und Gehäuse

An der Rasenkante zeigt sich jedoch, dass der Mähroboter baulichen Einschränkungen unterlegen ist. Das Gehäuse stellt einen natürlichen Abstand zwischen Schneiden und Rasenkante her. Dieser Abstand ist als Sicherheit notwendig, um Verletzungen zu vermeiden. Am Gehäuse befinden sich zahlreiche Sensoren, die verhindern, dass der Mähroboter über Hindernisse oder etwa gegen einen Baum fährt.

Doch an der Rasenkante erweist sich der Abstand als äußerst unpraktisch. Der Mähroboter ist nicht in der Lage präzise den Rand der Grünfläche zu erreichen, sodass dort immer ein kleiner Rest stehen bleibt. Bei diesen Modellen sitzen die Messer in der Mitte des Gehäuses, sodass ringsum ein gewisser Abstand besteht.

Mähroboter, die Rasenkanten schneiden können

Anders sieht dies bei Modellen aus, die auch in der Lage sind die Rasenkanten zu schneiden. Bei diesen befinden sich die Messer nicht in der Mitte des Gehäuses, sondern entweder mehr auf der linken oder der rechten Seite. Dadurch ist der kleine Helfer besser in der Lage auch die Begrenzungen zu erreichen. Beim Schneiden des Rasens geht der Mähroboter so vor, dass er mit der Messerseite automatisch die Ränder abfährt. Somit ist eine saubere Rasenkante gewährleistet.

Bei diesen Ausführungen ist eine höhere Präzision gefragt. Beim Auslegen des Begrenzungskabels müssen Sie ganz genau arbeiten, damit der Mähroboter auch die Möglichkeit besitzt die Rasenkanten zu erreichen. Sind die Begrenzungskabel zu sehr in das Innere der Rasenfläche gesetzt, würde dennoch eine sichtbare Rasenkante stehenbleiben.

Rasenkantensteine verlegen

Rasenkantensteine Mähroboter
Mit Rasenkantensteinen helfen Sie dem Mähroboter und sorgen für ein schöneres optisches Ergebnis

Möchten Sie einen Mähroboter im Garten verwenden, geht dies mit einem gewissen Installationsaufwand einher. Sie müssen ein Begrenzungskabel verlegen, welches anzeigt, in welchem Bereich sich das Gerät bewegen darf.

Um ein möglichst perfektes Ergebnis zu erzielen, können Sie zusätzlich Rasenkantensteine einsetzen. Durch das Verlegen der Rasenkantensteine verschieben Sie die Rasenfläche um wenige Zentimeter ins Innere. Damit reicht die Grünfläche nicht mehr bis exakt an die Mauer oder den Zaun, sondern ist leicht nach Innen verrückt.

Damit die Rasenkantensteine ihren Zweck erfüllen und dem Mähroboter die Arbeit erleichtern, müssen diese ebenerdig verlegt werden. Sind diese zu hoch, stellen diese wiederum ein Hindernis dar und verhindern, dass der Roboter bis zum Rand mit seinen Schneiden vordringt.

Wählen Sie Rasenkantensteine, die vom Mähroboter problemlos befahren werden können. Dann können sich die Räder teilweise auf dem Rasen und den Steinen befinden, sodass die Schneiden optimal über die Kante hinwegfahren.

Bevor Sie einen Mähroboter einsetzen, sollten Sie sich über diesen Mehraufwand im Klaren sein. Messen Sie genau die Rasenfläche aus, um die Rasenkantensteine und den Begrenzungsdraht zu verlegen. Mit etwas Vorbereitung erhalten Sie einen schöneren Garten und der Mähroboter kann seine Arbeit problemlos erledigen.

Manuell nacharbeiten mit dem Rasentrimmer

Möchten Sie nicht in einen neuen Mähroboter investieren und ist das Verlegen von Rasenkantensteinen keine Alternative?

Dann bleibt Ihnen noch die Möglichkeit mit einem Rasenkantentrimmer selbstständig die Kante nachzubearbeiten. Hierfür gibt es sowohl benzinbetriebene als auch akkubetriebene Modelle.

Für eine kleine Rasenkante reichen einfache akkubetriebene Rasentrimmer vollkommen aus. Mit diesen können Sie den Rand der Rasenfläche oder unsaubere Kanten, etwa um Gartenmöbel oder Bäumen nachbearbeiten.

Ist Ihre Rasenfläche komplex und mit einigen Hindernissen versehen, müssen Sie selber entscheiden, ob sich die Investition in einen Mähroboter mit Kantenmähfunktion lohnt oder Sie selber die Nacharbeiten durchführen wollen. Mit beiden Varianten erhalten Sie ein sauberes Ergebnis und werden die schöne Grünfläche genießen.

Die saubere Rasenkante mit dem Mähroboter

Betreiben Sie einen gewöhnlichen Mähroboter im Garten, werden Sie vor dem Problem stehen, dass das Gerät nicht in der Lage ist den Rasen bis zur Mauer oder dem Zaun zu mähen. Das Gehäuse ist im Weg und so bleibt immer ein gewisser Abstand zwischen den Messern und dem Rand.

Damit der Rasen komplett gepflegt aussieht, können Sie Modelle einsetzen, die über eine Kantenmähfunktion verfügen. Bei diesen Geräten sitzen die Messer nicht in der Mitte des Gehäuses, sondern am Rand. Dadurch ist der Abstand wesentlich kleiner und die Rasenkante wird sauber geschnitten.

Besitzen Sie bereits einen Mähroboter und möchten kein Geld für ein neues Gerät ausgeben, ist das Verlegen von Rasenkantensteinen eine weitere Möglichkeit, um das Mähen zu erleichtern. Mit den Steinen begrenzen Sie die Grünfläche nach innen und schaffen einen größeren Abstand zwischen der Begrenzung und dem Rasen. Dadurch bleiben keine längeren Grashalme mehr zurück und die Beeteinfassung kann den Garten optisch aufwerten.

Zuguterletzt können Sie selber einen Rasentrimmer einsetzen, um die Kante eigenständig zu bearbeiten. Für welche der hier drei Varianten Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Welche Methode für Sie am praktikabelsten ist, hängt von der Beschaffenheit des Gartens und den Arbeitsaufwand ab, den Sie bereit sind zu investieren.

Sebastian
Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge