Ein Gartenhaus errichten: Diese 3 Gründe sprechen dafür!

Autor:

Kategorie

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um den Garten zu gestalten. Ein Problem dabei ist, dass der Platzbedarf nicht unbegrenzt ist. Daher muss man sich genau überlegen, wie man die zur Verfügung stehende Fläche bestmöglich nutzt. Besonders in kleinen Gärten muss man den Platz effizient planen. Wer hier Gartenmöbel, ein Blumenbeet oder gar ein Gartenhaus unterbekommen möchte, muss akribisch planen.

Egal, ob großer oder kleiner Garten – für ein kleines Häuschen sollte man als Besitzer eines Gartens auf jeden Fall in Betracht ziehen. Es gibt diese schließlich in unterschiedlichen Dimensionen, sodass verschiedene Einsatzgebiete denkbar sind. Manch einer nutzt das Haus nur als Abstellkammer im Grünen, während manch einer hier ein kreatives Büro im Freien einrichten möchte.

Wir werfen im Folgenden einen Blick darauf, warum ein Gartenhaus definitiv die richtige Wahl ist, wenn es um die effiziente Nutzung des Platzangebotes im Außenbereich geht.

Grund #1: Eine überdachte Fläche im Garten ist sinnvoll

Natürlich ist der größte Vorteil eines Gartens der, dass man Zeit im Freien verbringen kann. Allerdings hat ein Gartenhaus auch durchaus seine Berechtigung, weil man sich auch bei schlechterem Wetter für eine kleine Auszeit “ins Grüne” begeben kann.

Außerdem lassen sich hier Gartengeräte, Sitzpolster oder anderes Gartenzubehör (z.B. der Rasenmäher) perfekt und vor der Witterung geschützt aufbewahren. Zu diesem Zwecke eignet sich auch ein Gartenhaus mit Anbau, das noch mehr Stauraum bietet, der vom Rest abgetrennt ist.

Grund #2: Das Gartenhaus ist ein echter Blickfang

Es gibt inzwischen Gartenhäuser aus diversen Materialien und in ganz individuellen Formen. Neben schlichten Schuppen aus Aluminium kommen auch Gartenhäuser aus Holz immer mehr zum Einsatz. Sie fügen sich wunderbar natürlich in die Gartenlandschaft ein und sind dabei ein echter Eyecatcher.

Allerdings sollte man darauf achten, dass das Gartenhaus insgesamt angemessen dimensioniert ist. Besonders wenn die Rasenfläche sehr klein ist, darf das Gartenhaus nicht zu groß sein, um nicht deplatziert zu wirken. Das ist aber letztlich auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wer sein Gartenhaus in den Mittelpunkt des Gartens stellen möchte, darf das natürlich auch machen.

Und aufgepasst: Je nachdem, wie groß das Gartenhaus werden soll und welcher Verwendungszweck vorgesehen ist, kann es erforderlich sein, dass eine Baugenehmigung vorliegt. Hier sollte man lieber ein Gespräch zu viel als eines zu wenig führen, um nicht auf juristisches Glatteis zu gelangen.

Grund #3: Der kleine Tapetenwechsel für zwischendurch

Wer den ganzen Tag vorm Schreibtisch sitzt und sich hin und wieder mal einen Tapetenwechsel wünscht, kann dies mit einem “Besuch” im eigenen Gartenhaus wunderbar erreichen. Hier kann man fernab des gewohnten Umfeldes einfach mal abschalten und sich eine inspirierende Auszeit nehmen.

Manche einer verlagert das Home Office sogar komplett ins Gartenhaus. Hier muss nur dafür gesorgt werden, dass Strom und Internet zur Verfügung stehen. Oder man entscheidet sich ganz bewusst dafür, dass elektronische Geräte im Gartenhaus tabu sind, um eine kleine Oase zu schaffen, in der man “Digital Detox” leben kann.

Fazit: Ein Gartenhaus bietet viele Vorteile

Gartenhaus

Abschließend lässt sich festhalten, dass viele Aspekte für die Errichtung eines Gartenhauses sprechen. Auch wenn nicht jeder einen großen Garten hat – moderne Gartenhäuser sind inzwischen so kompakt, dass sie (fast) überall hineinpassen.

Ob man das Gartenhaus schließlich nur als erweiterten Geräteschuppen nutzt oder hier sogar sein Büro im Freien einrichtet oder Gäste empfängt, hängt natürlich in erster Linie von der Größe ab. Wer über ausreichend Platz verfügt, kann auch über ein Gartenhaus mit Anbau nachdenken, um beide Aspekte – das Nützliche und das Komfortable – miteinander zu verbinden.

Sebastian
Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge