Für die Rasenpflege ist nicht nur der Rasenmäher von entscheidender Bedeutung. Damit der Rasen von jeglichen Pflanzenresten und anderen schädlichen Oberflächen befreit werden kann sollte dieser regelmäßig vertikutiert werden.

Für das Vertikutieren gibt es verschiedene Geräte zur Auswahl die Sie nutzen können. Diese können motorisiert sein oder vollkommen manuell betrieben werden.

Wenn Sie eine überschaubare Rasenfläche bearbeiten möchten dann bietet sich dafür der Handvertikutierer an. Wenn Sie Ihrem Garten und dem Rasen etwas Gutes tun möchten, dann sollten Sie auf einen Handvertikutierer nicht verzichten.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie worauf Sie beim Kauf achten müssen und wie der Handvertikutierer genutzt werden kann.

Was ist ein Handvertikutierer

Der Handvertikutierer ist in seinem Aufbau eher einfach gestaltet. Während der motorisierte Vertikutierer über rotierende Stahlmesser verfügt erinnert der manuelle Vertikutierer eher an einen gewöhnlichen Rechen.

Hier wird der Boden mit Hilfe von starren Stahlmessern bearbeitet. Um die Arbeit zu verarbeiten verfügt der Handvertikutierer über Rollen über welche die Messer exzentrisch bewegt werden.

Dies hat den Vorteil, dass weniger Kraft aufgewendet werden muss und die Klingen gut in den Rasen eindringen. Somit ist der Kraftaufwand nicht so hoch wie Sie vielleicht annehmen könnten.

Wenn Sie eine kleinere Rasenfläche vertikutieren möchten ist der Handvertikutierer eine sehr einfache Möglichkeit ohne große Investitionen den Garten zu bearbeiten. Die Qualität ist dabei ähnlich der des motorisierten Vertikutierers.

Wofür kann der Handvertikutierer eingesetzt werden

Handvertikutierer gegen Moos
Der Handvertikurierer kann gegen Moos im Rasen eingesetzt werden

Für den Handvertikutierer ist etwas Kraft und Ausdauer notwendig. Allerdings müssen Sie nicht gerade täglich in das Fitnessstudio gehen um die notwendige Ausdauer mitzubringen. Vielmehr kommt es auf die Größe und der Beschaffenheit des Gartens an, wie gut Sie den Handvertikutierer einsetzen können.

Der Handvertikutierer eignet sich insbesondere bei eher kleinen Rasenflächen und einfachen Anwendungen. Wenn sich nur leichtes Moos auf der Rasenoberfläche gebildet hat und der Rasen ansonsten in einem guten Zustand ist, dann können Sie mit einem manuellen Vertikutierer den Rasen gut bearbeiten.

Schwieriger wird es hingegen wenn Sie eine größere Rasenfläche bearbeiten müssen und diese in keinem gutem Zustand ist.

Geht es jedoch nur um die routinemäßige Rasenpflege im Frühjahr, dann können Sie den Handvertikutierer nutzen um den Rasen besser auf den Sommer vorzubereiten.

Haben Sie den Eindruck das der Rasen etwas gelblich erscheint und die Gesundheit des Rasens leidet, dann kann ein Vertikutieren zu einer besseren Gesundheit des Rasens führen. Denn durch das Vertikutieren werden Reste auf der Rasenoberfläche aufgesammelt, die verhindern können das genügend Licht auf das Gras trifft.

Der Handvertikutierer kann hierbei genauso gut wie ein motorisierter Vertikutierer genutzt werden.

Einen manuellen oder elektrischen Vertikutierer kaufen?

Haben Sie dennoch Zweifel ob Sie nicht doch lieber zu einer motorisierten Variante greifen sollten, dann kann die folgende Entscheidungshilfe beim Kauf unterstützend sein.

Der motorisierte Vertikutierer ist die bessere Entscheidung wenn Sie regelmäßig im Frühjahr den Rasen vertikutieren und dieser über eine etwas größere Fläche verfügt. So können Sie sich durchaus einiges an Zeit ersparen und der Nutzen ist mit Sicherheit gegeben. 

Wenn Sie allerdings nur einen Weg suchen um einen kleinen Garten für zwischendurch auszubessern und des öfteren Problemstellen haben, dann ist ein Handvertikutierer eine gute und kostengünstige Wahl.

Der Handvertikutierer ist für Rasenflächen bis etwa 100 m² ausreichend und stellt noch keine große Belastung dar. Erst bei größeren Rasenflächen haben Sie mit einem motorisiertem Vertikutierer eine echte Zeitersparnis.

Möchten Sie zudem Wege und Trittplatten in Ihrem Garten mit dem Vertikutierer verschönern dann funktioniert dies nur mit einem manuellem Vertikutierer zufriedenstellend. 

Motorisierte Vertikutierer haben bei harten Oberflächen das Problem das die Schneiden beschädigt werden. Mit dem Handvertikutierer können Sie jedoch behutsamer die Flächen bearbeiten und selbst Trittplatten sind keine Gefahr für die Messer.

Zudem kann das Stromkabel ein lästiges Hindernis darstellen. Haben Sie einen Garten der eher verwinkelt ist und nicht eine große überschaubare Fläche ist, dann kann das Stromkabel öfter stören. Ein Handvertikutierer ist wesentlich mobiler und kann besser eingesetzt werden.

So ist der Handvertikutierer für eher kleine Rasenflächen, Ausbesserungsarbeiten und harten Oberflächen die bessere Wahl.

Die besten Handvertikutierer im Test

Damit Sie den perfekten Handvertikutierer finden finden Sie hier eine Auswahl von drei verschiedenen Modellen. Mit derer Hilfe können Sie optimale Ergebnisse erreichen.

Gardena Combisystem-Vertikutier-Boy

Angebot
Gardena combisystem-Vertikutier-Boy,...

  • Effektive Rasenpflege
  • Kraftsparendes Arbeiten
  • Wackelfreies Stecksystem
  • Optimaler Korrosionsschutz

Gardena ist als Anbieter von Gartengeräten in den meisten Bereichen vertreten. Egal ob Sie nach Rasensprengern für kleine Flächen suchen oder selbst einen einfachen Handvertikutierer benötigen. Gardena hat die passenden Produkte.

Mit einer Arbeitsbreite von 32 Zentimetern entspricht der Vertikutier-Boy genau dem Durchschnitt. Die Arbeitsbreite ist also sowohl für größere Flächen geeignet als auch für eher kleinere Ecken.

Das Vertikutieren größerer Flächen kann eine große Kraftanstrengung darstellen. Um darauf zu reagieren hat Gardena besonders gute Räder an Ihrem Vertikutier-Boy angebracht. Mit diesen können Sie sehr einfach über den Rasen gleiten und gleichzeitig sind diese überaus robust.

Die Kaufbewertungen und Rezensionen für den Vertikutier-Boy sind exzellent. So sind die Käufer von der Qualität dieses Handvertikutierers überzeugt und würden diesen ohne Einschränkung weiterempfehlen.

Wenn Sie Ihren Rasen vertikutieren möchten, dann ist der Gardena Vertikutier-Boy die beste Wahl. Beachten Sie jedoch, dass Sie beim Kauf auch einen Stiel erwerweben müssen. Dieser sollte ca. eine Länge von 180 Zentimetern haben. Haben Sie schon einen Gardena Stiel, dann können Sie diesen problemlos mit dem Vertikutier-Boy verbinden.

Wolf-Garten Vertikutier-Roller

WOLF-Garten multi-star...
  • Gründliche Reinigung des Rasens von Moos und Rasenfilz
  • Pendelnd gelagerte Vertikutiermesser
  • Leicht laufende Räder
  • Made in Germany" Unsere Qualität ist jeder Herausforderung gewachsen

Haben Sie einen eher kleineren Garten oder ist dieser eher verwinkelt angelegt?

Dann ist der Vertikutier-Roller von Wolf-Garten die bessere Wahl für Sie. Mit einer Arbeitsbreite von 30 Zentimetern ist dieser etwas schmaler als die Alternative von Gardena. Mit 10 Zinken ausgestattet wird das Entfernen von Moos und anderen störenden Rasenoberflächen aber sehr einfach ermöglicht.

Kunden freuen sich vor allem über die hohe Qualität des Wolf-Garten Vertikutier-Rollers. So steht das Unternehmen im Bereich der Gartengeräte für hohe Qualität und genießt einen sehr guten Ruf. 

Wenn Sie nur Moos entfernen möchten und die obersten Schichten lüften wollen dann ist dieser Vertikutierer ohne Einschränkung zu empfehlen. Beim Kauf müssen Sie ebenfalls einen Stiel separat erwerben.

Xclou Vertikutierer

Xclou Vertikutierer Manuell -...

  • Dient zum Entfernen von Moosfeldern und Zerkleinern von Erdklumpen im Beet
  •  Verfügt über 2 verschiedene Seiten mit verschiedener Zinkenweite
  • perfekte Ergänzung zum großen Sortiment

Haben Sie eine sehr kleine Rasenfläche, möchten die Wirkung eines Vertikutierers ausprobieren oder benötigen nur eine einfache Ergänzung zu Ihrem elektrischem Vertikutierer?

Dann können Sie das sehr einfache Modell von Xclou nutzen. Dieses kommt gänzlich ohne Rollen aus. Daher ist es für größere Rasenflächen nicht wirklich geeignet, wenn Sie aber nur gezielt bestimmte Bereiche bearbeiten möchten dann ist dieses Produkt sehr gut für diese Arbeit geeignet.

Dieser Handvertikutierer verfügt über eine Breite von 32 Zentimetern und mit seinen zahlreichen Klingen kann die Arbeit im Garten schnell bewältigt werden.

Mit dem Xclou erreichen Sie einigen Stellen, bei denen der elektrische Vertikutierer versagt. Wenn Sie also eine sehr kostengünstige aber hochwertige Ergänzung in Ihrem Gartensortiment benötigen, dann ist dieser Handvertikutierer sehr zu empfehlen.

Die richtige Anwendung

Die Anwendung des Handvertikutierers unterscheidet sich nicht von der motorisierten Version. In beiden Fällen sollten Sie den Garten sehr gezielt bearbeiten.

Dazu bearbeiten Sie den Garten zuerst in Längs- und danach in Querbahnen. Nur auf diese Weise erreichen Sie ein optimales Ergebnis. Wenn sich auf dem Rasen ein leichtes Schachbrettmuster abzeichnet haben Sie alles richtig gemacht.

Das gute beim Handvertikutierer ist, dass Sie den Druck sehr direkt steuern können. So können Sie bei Bedarf tiefer in den Rasen eindringen. Empfohlen wird allerdings mit etwas weniger Druck zu beginnen und zu schauen ob die Oberfläche damit ausreichend gut bearbeit wird. Bearbeiten Sie schwierigere Stellen dann können Sie den Druck erhöhen.

Ist Ihr Rasen an einigen Stellen von Filz und Moos überzogen dann sollten Sie den Druck erhöhen. Nur so können die Messer tief genug in den Rasen eindringen um die störende Schicht abzutragen.

Die Messer des Handvertikutierers sollen aber nur leicht in den Boden fahren. Ziel des Vertikutierens ist es nicht den gesamten Rasen einmal umzupflügen.

Kaum ein Garten wird komplett eben sein. Damit der Handvertikutierer dennoch den kompletten Boden gut bearbeiten kann, kann es notwendig sein dass Sie das Gerät öfter absetzen müssen. Um Moos vollständig zu entfernen sollten Sie bei leicht unebenem Boden den Vertikutierer mehrmals versetzt über die Erde ziehen.

Beim Handvertikutierer sammeln sich in den Schneiden relativ schnell die Überreste der oberen Rasenschichten. Damit die Messer dennoch gute Arbeit verrichten sollten Sie an eine schon bearbeitete Stelle den Vertikutierer absetzen und rückwärts bewegen. Nun sollte sich das Moos und der Filz von den Messern lösen. Vergessen Sie natürlich nicht, die Pflanzenreste zu entsorgen.

Vor- und Nachteile

Handvertikutierer für kleine Gärten
Der Handvertikutierer eignet sich für kleinere Gärten besonders gut

Gerade gegenüber dem motorisiertem Vertikutierer hat der Handvertikutierer einige Vor- und Nachteile die Sie beim Kauf beachten sollten. Hier finden Sie eine übersichtliche Gegenüberstellung der Eigenschaften.

Vorteile

Durch den manuellen Betrieb ist eine größere Sorgfalt und Genauigkeit gegeben. Der Handvertikutierer kann viel besser an die Eigenschaften des Bodens angepasst werden. Der Druck ist sehr viel feiner dosierbar. Wenn Sie also auf ein optimales Ergebnis hoffen, dann sollten Sie zum manuellen Betrieb übergehen.

Beim Betrieb des Handvertikutierers wird weniger Rasen und gesunde Pflanzen aus dem Boden gerissen. Zwar sollte der Vertikutierer nur so funktionieren, dass Moos und obere Rasenschichten abgetragen werden, es ist aber unvermeidlich das auch gesunde Stellen durch den Vertikutierer aus dem Boden gehoben werden. Der Handvertikutierer geht deutlich feinfühliger vor. Dies bedeutet, dass Sie weniger Rasen nachsäen oder düngen müssen. Langfristig wächst der Rasen dichter und kräftiger nach.

Mit dem Handvertikutierer können Sie zudem Grenzabschnitte besser bearbeiten. Haben Sie Trittplatten verlegt oder ragen eventuell härtere Wurzeln aus dem Boden, dann können diese einem elektrischen Vertikutierer Schaden zufügen. Der Handvertikutierer wird mit solchen Hindernissen besser fertig und kann damit unzulängliche Bereiche besser vertikutieren.

Im Vergleich zu motorisierten Vertikutierern sind Handvertikutierer preiswerter. Dies zeigt sich sowohl im direkten Kaufpreis als auch in der langfristigen Pflege. Für den Handvertikutierer wird kein Strom benötigt und die Wartung ist ebenfalls sehr einfach. So ist dies eine sehr kostengünstige Möglichkeit dem Rasen zu helfen.

Noch dazu ist der Handvertikutierer die umweltfreundlichste Variante. Er verbraucht keine elektrische Energie und bläst keine Schadstoffe in die Umwelt.

Nachteile

Der Handvertikutierer ist nicht für größere Flächen geeignet. Durch den benötigten Kraftaufwand kann es passieren dass Sie die Geduld verlieren, eine Pause benötigen oder schlichtweg nicht die Zeit haben um den Rasen in einem Durchgang zu vertikutieren. Für ein optimales Ergebnis sollte der Rasen jedoch so zügig und gleichmäßig wie möglich vertikutiert werden. Bei einem Handvertikutierer kann dies zu Problemen bei einer großen Rasenfläche führen.

Worauf beim Kauf zu achten ist

Damit Sie ein optimales Ergebnis erreichen und der Rasen in seinem bestem Grün erstrahl sollten Sie einen Handvertikutierer kaufen der zu Ihren Bedürfnissen passt. Doch welche Unterschiede gibt es zu beachten und welches Gerät könnte für Sie am Besten sein? Hier sehen die wichtigsten Kaufkriterien die Sie beachten sollten.

Die Größe der Rasenfläche

Bevor Sie über den Kauf eines Handvertikutierers nachdenken sollten Sie noch einmal gründlich überlegen wie groß Ihr Garten ist und ob Sie den Handvertikutierer überhaupt problemlos einsetzen können. Ab Größen von über 200 m² sollte der motorisierte Vertikutierer zum Einsatz kommen. Über 100 m² und unter 200 m² Rasenfläche ist ein Handvertikutierer zwar nutzbar, könnte aber dennoch eine größere körperliche Herausforderung darstellen. Daher sollten Sie selber überlegen ob Sie diese körperliche Beanspruchung bewältigen können.

Die Breite

Je breiter die Arbeitsfläche des Vertikutierers ist, desto zügiger können Sie arbeiten. Üblich ist eine Arbeitsbreite von 32 Zentimetern. Ebenso ist die Anzahl der Messer wichtig. Für eine gründliche Arbeit sollten etwa 14 bis 20 Messer vorhanden sein. Ist der Vertikutierer größer dann steigt auch der Kraftaufwand. Kleinere Vertikutierer eignen sich besonders gut, wenn Sie viele Trittplatten verlegt haben und der Garten viele kleinere unzugängliche Ecken besitzt.

Ergonomie

Die Arbeit mit dem Handvertikutierer kann sehr anstrengend sein und eine hohe Belastung für den Körper darstellen. Damit Sie Ihren Körper nicht übermäßig belasten sollte die Länge des Stiels an die eigene Körpergröße angepasst werden. Mit einem längeren Stiel können Sie einen größeren Arbeitsbereich abdecken. Wichtig ist hier jedoch das Sie eine Länge finden mit der Sie bequem arbeiten können ohne dass Sie eine unnatürliche Körperhaltung einnehmen müssen. Da der Stiel separat vom Arbeitsgerät erworben wird sollten Sie hier verschiedene Längen ausprobieren.

Fazit

Möchten Sie Ihrem Rasen etwas Gutes tun und langfristig eine gute Gesundheit garantieren?

Dann sollte im Frühjahr das Vertikutieren zu den standardmäßigen Aufgaben für eine optimale Rasenpflege gehören. Mit dem Vertikutiere entfernen Sie Moos und andere Rückstände auf der Rasenoberfläche.

Der Rasen kann besser atmen, mit Nährstoffe leichter auf und wird besser von der Sonne erreicht. Dadurch ist er kräftiger für den bevorstehenden Sommer und kann selbst heiße Tage besser überstehen.

Wenn Sie über eine kleinere Rasenfläche verfügen dann ist ein Handvertikutierer genau das richtige Gerät. Dieser wird allein durch Ihre Muskelkraft angetrieben und mit den Messern greift er die obersten Rasenschichten an. 

Dadurch dass Sie den Druck selber sehr feinfühlig einteilen können erreichen Sie sogar eine bessere Rasenqualität als mit einem motorisiertem Vertikutierer. 

Legen Sie also hohen Wert auf ein optimales Ergebnis, haben Sie eine übersichtliche Rasenfläche und scheuen etwas Arbeit im Frühjahr nicht?

Dann ist der Handvertikutierer genau das richtige Arbeitsgerät für Sie.

Angebot
Gardena combisystem-Vertikutier-Boy,...

  • Effektive Rasenpflege
  • Kraftsparendes Arbeiten
  • Wackelfreies Stecksystem
  • Optimaler Korrosionsschutz