Ist Ihr Rasen so hoch gewachsen, dass der Rasenmäher nicht mehr eingesetzt werden kann, dann sollten Sie eine Motorsense kaufen. Mit der Motorsense können Sie selbst hohen Rasen und das widerspenstige Unkraut sehr gut entfernen. Allerdings kann der Kauf der Motorsense mit einigen Überlegungen verbunden sein. Schließlich gibt es einige verschiedene Typen und Sie möchten unbedingt erfahren, welche Motorsense für Ihren Garten eigentlich am besten geeignet ist.

Wenn Sie sich unsicher beim Kauf der Motorsense sind, dann erhalten Sie hier die nötige Unterstützung. Hier erfahren Sie, auf welche Kriterien Sie achten müssen und wo Sie die Motorsense am günstigsten erhalten.

Wie funktioniert die Motorsense

Bevor Sie mit den Kaufkriterien fortfahren, sollten Sie sich veranschaulichen wie die Motorsense eigentlich funktioniert. Denn hier gibt es schon gravierende Unterschiede zwischen den Modellen.

Durch einen Motor wird eine Welle angetrieben, die ein Getriebe antreibt und das Schneidwerkzeug zum Rotieren bringt. Der Name der Motorsense geht darauf zurück, dass das Freischnittverfahren ohne Gegenschneide genutzt wird. Es werden also nicht wie bei einer Schere zwei gegenläufige Schneiden verwendet, sondern wie bei einer klassischen Sense wird das Grünzeug gesenst.

Als Schneidwerkzeuge können entweder Fäden aus Nylon oder kleine Kunststoffmesser zum Einsatz kommen. Andere Varianten mit Messerscheiben oder Kreissägeblätter werden im Privatgebrauch kaum mehr eingesetzt.

Oftmals werden für die Motorsense auch die Begriffe Freischneider und Rasentrimmer synonym gebraucht. Diese Geräte unterscheiden sich allerdings in Motorleistung und Antriebsart. Der Freischneider wird immer mit einem Benzinmotor angetrieben. Die Motorsense beschreibt einen Überbegriff und hier gibt es sowohl Benzin-, als auch Elektro- und Akku-Varianten.

Die unterschiedlichen Motorsensen Typen

Interessieren Sie sich für den Kauf einer Motorsense, dann müssen Sie sich von Beginn an für eine der folgenden Varianten entscheiden. Denn heutzutage gibt es leistungsstarke Elektro- und Akku-Varianten, die eine echte Alternative im Privatbereich geworden sind.

Hier sehen Sie die verschiedenen Motorsensen Typen mit Ihren Vor- und Nachteilen.

Benzin-Motorsense

Leistungsstärkstes Gerät
FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS152...
Vielseitige Motorsense
FUXTEC Benzin Motorsense FX-MT152E 5in1...
Simples Produkt
AL-KO Benzin-Motorsense BC 4535 II-S...
Motor
2-Takt
2-Takt
2-Takt
Leistung
2.200 Watt / 3PS
2.200 Watt / 3PS
1.100 Watt / 1,5 PS
Tankkapazität
1,2 Liter
1,2 Liter
0,5 Liter
Lautstärke
113 dB
113 dB
N/A
Gewicht
7,5 Kilogramm
7,2 Kilogramm
8,7 Kilogramm
Leistungsstärkstes Gerät
FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS152...
Motor
2-Takt
Leistung
2.200 Watt / 3PS
Tankkapazität
1,2 Liter
Lautstärke
113 dB
Gewicht
7,5 Kilogramm
Vielseitige Motorsense
FUXTEC Benzin Motorsense FX-MT152E 5in1...
Motor
2-Takt
Leistung
2.200 Watt / 3PS
Tankkapazität
1,2 Liter
Lautstärke
113 dB
Gewicht
7,2 Kilogramm
Simples Produkt
AL-KO Benzin-Motorsense BC 4535 II-S...
Motor
2-Takt
Leistung
1.100 Watt / 1,5 PS
Tankkapazität
0,5 Liter
Lautstärke
N/A
Gewicht
8,7 Kilogramm

Wird der Motor mit einem klassischem Kraftstoff angetrieben, kann die Motorsense die höchste Leistung aufbringen. Diese Geräte verfügen über die meiste Power und damit lassen sich alle Rasenflächen und selbst dünne Äste sehr gut mit bearbeiten. Da Sie den Benzin als Kraftstoff nutzen können Sie die Motorsense frei bewegen und sind unabhängig in der Standortwahl.

Allerdings sind diese Typen von Motorsensen relativ schwer und Sie müssen den Kraftstoff selber anmischen. Das Anmischen des Kraftstoffes kann zu einem Hindernis werden, da ein genaues Verhältnis angemischt werden muss.

Die hohe Leistung kommt noch mit anderen Nachteilen. Die Benzin-Motorsense sind sehr laut und mit annähernd 100 Dezibel werden sich Ihre Nachbarn nur bedingt über diesen Einsatz freuen.

Wenn Sie dennoch eine sehr aufwendige Arbeit vor sich haben, dann ist die Benzin-Motorsense die beste Wahl. Sie können mit ihr selbst große Flächen zügig bearbeiten. Der Kraftstoff hält für einige Zeit und Sie müssen sich keine Gedanken um einen Stromanschluss machen.

Schauen Sie doch den Ratgeber über Benzin-Motorsensen für genauere Informationen an

Vorteile

  • Sehr Kraftvoll
  • Überall einsetzbar

Nachteile

  • Hohes Gewicht
  • Sehr laut
  • Benzingeruch

Elektro-Motorsense

Leistungsstarke Variante
AL-KO Elektro-Rasentrimmer BC 1200 E,...
Anwenderfreundlich
GARDENA Rasentrimmer PowerCut Plus...
Mit Akku
Bosch Akku-Rasentrimmer ART 23-18 LI...
Motor
Elektrisch
Elektrisch
Elektrisch
Typ
Stromverbindung
Stromverbindung
Akku
Leistung
1.200 Watt / 1,6 PS
650 Watt
2,5 Amperestunden
Schnittbreite
35 Zentimeter
30 Zentimeter
23 Zentimeter
Gewicht
4,1 Kilogramm
3,5 Kilogramm
2,5 Kilogramm
Leistungsstarke Variante
AL-KO Elektro-Rasentrimmer BC 1200 E,...
Motor
Elektrisch
Typ
Stromverbindung
Leistung
1.200 Watt / 1,6 PS
Schnittbreite
35 Zentimeter
Gewicht
4,1 Kilogramm
Anwenderfreundlich
GARDENA Rasentrimmer PowerCut Plus...
Motor
Elektrisch
Typ
Stromverbindung
Leistung
650 Watt
Schnittbreite
30 Zentimeter
Gewicht
3,5 Kilogramm
Mit Akku
Bosch Akku-Rasentrimmer ART 23-18 LI...
Motor
Elektrisch
Typ
Akku
Leistung
2,5 Amperestunden
Schnittbreite
23 Zentimeter
Gewicht
2,5 Kilogramm

Eine Alternative beim Kauf einer Motorsense ist die Elektro-Motorsense. Diese wird mit elektrischer Energie betrieben, welche den Motor antreibt. Dafür ist eine ständige Stromversorgung per Kabel notwendig.

Diese Motorsensen sind etwas leistungsschwächer als die Benzin-Motorsensen, aber für den heimischen Garten in vielen Fällen besser geeignet. Sie verfügen über keinen Akku und haben keinen Tank. Dadurch sind sie leichter und können auch für längere Zeit gut bedient werden.

Zudem entfällt das Nachfüllen des Tanks und der Akku kann ebenfalls nicht zur Neige gehen.

Beim Arbeiten müssen Sie aber immer auf das Kabel achten und Sie sind in der Bewegungsfreiheit etwas eingeschränkt. Ein Verlängerungskabel ist in vielen Fällen notwendig, um eine höhere Reichweite zu erhalten.

Für die Stromversorgung muss eine Steckdose zur Verfügung stehen. Damit ist die Elektro-Motorsense im Wald oder anderen natürlichen Gebieten nur mit Zusatzgeräten betreibbar.

Falls Sie aber den eigenen Garten etwas pflegen möchten, dann ist die Elektro-Motorsense ein guter Kompromiss aus Leistungsfähigkeit und Bedienbarkeit. Einfach die Motorsense am Strom anschließen und schon kann es losgehen. Ein Anmischen des Kraftstoffes entfällt und der Akku muss auch nicht erst geladen werden.

Schauen Sie doch den Ratgeber über Elektro-Motorsensen für genauere Informationen an

Vorteile

  • Nachfüllen des Tanks oder Auffüllen des Akkus entfällt
  • Leiser als Benzin-Motorsensen
  • Gute Leistung
  • Schnell einsatzbereit
  • Keine Abgase

Nachteile

  • Kabel schränkt Bewegungsfreiheit ein
  • Dauerhafte Stromversorgung notwendig

Akku-Motorsense

Leistungsstark
Black+Decker Akku-Rasentrimmer...
Leichtgewicht
Einhell Akku Rasentrimmer GE-CT 18 Li...
Bestseller
GARDENA Akku-Trimmer  ComfortCut...
Motor
Elektrisch
Elektrisch
Elektrisch
Typ
Lithium-Ionen Akku
Lithium-Ionen Akku
Lithium-Ionen Akku
Laufzeit
75 Min.
40 Min.
50 Min.
Ladezeit
120 Min.
30 Min.
180 Min.
Leistung
18 V / 4 Ah
18 V / 2 Ah
18 V / 2 Ah
Lautstärke
80 dB(A)
68 dB(A)
68 dB(A)
Schnittbreite
30 Zentimeter
24 Zentimeter
23 Zentimeter
Gewicht
2,8 Kilogramm
2,2 Kilogramm
2,9 Kilogramm
Leistungsstark
Black+Decker Akku-Rasentrimmer...
Motor
Elektrisch
Typ
Lithium-Ionen Akku
Laufzeit
75 Min.
Ladezeit
120 Min.
Leistung
18 V / 4 Ah
Lautstärke
80 dB(A)
Schnittbreite
30 Zentimeter
Gewicht
2,8 Kilogramm
Leichtgewicht
Einhell Akku Rasentrimmer GE-CT 18 Li...
Motor
Elektrisch
Typ
Lithium-Ionen Akku
Laufzeit
40 Min.
Ladezeit
30 Min.
Leistung
18 V / 2 Ah
Lautstärke
68 dB(A)
Schnittbreite
24 Zentimeter
Gewicht
2,2 Kilogramm
Bestseller
GARDENA Akku-Trimmer  ComfortCut...
Motor
Elektrisch
Typ
Lithium-Ionen Akku
Laufzeit
50 Min.
Ladezeit
180 Min.
Leistung
18 V / 2 Ah
Lautstärke
68 dB(A)
Schnittbreite
23 Zentimeter
Gewicht
2,9 Kilogramm

Als Kompromiss zwischen der Elektro-Motorsense und der Benzin-Motorsense kann die Akku-Motorsense angesehen werden. Hierbei wird der Motor nicht mit einem Kraftstofftank versorgt, sondern die Energie wird von einem Akku bereitgestellt.

Die Akku-Motorsense gehört zu den leistungsschwächeren Typen. Für den Garten ist sie in den meisten Fällen aber vollkommen ausreichend. Wenn es Ihnen hauptsächlich darum geht den Rasen zu mähen oder die Rasenkanten sauber zu schneiden, dann sind Akku-Motorsensen sehr gute Gartenwerkzeuge.

Durch den Wegfall des Stromkabels können Sie die Akku-Motorsense überall verwenden. Der Akku kann je nach benötigter Leistung für mehr als 40 Minuten Strom bereitstellen. Dies sollte für die Arbeit im Garten ausreichend sein. Dank Schnellladefunktion können Sie manche Akku schon in etwas mehr als einer halben Stunde wieder aufladen.

Falls Sie allerdings auch größeres Gestrüpp oder kleinere Hölzer schneiden wollen, dann wird diese Sense etwas zu wenig Leistung für Sie haben. Für den Garten und hauptsächlich zum Mähen des Rasens lässt sich die Akku-Motorsense aber sehr gut einsetzen.

Schauen Sie doch den Ratgeber über Akku-Motorsensen für genauere Informationen an

Vorteile

  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • Geringe Lautstärke
  • Zum Rasenkantenschneiden geeignet
  • Keine Abgase

Nachteile

  • Akku muss geladen werden
  • Schwächste Leistung im Vergleich

Worauf Sie beim Kauf der Motorsense achten müssen

Haben Sie sich für einen Typ entschieden oder schwanken immer noch bei der Auswahl, dann sollten Sie die folgenden Kriterien beim Kauf der Motorsense beachten. Anhand dieser Kriterien können Sie besser einschätzen, welcher Typ Motorsense zu Ihnen passt und worauf Sie beim Kauf des Modells achten müssen.

Motorsense Rasen

Die Größe der Fläche

Ein wichtiges Auswahlkriterium beim Kauf der Motorsense ist die Größe der zu bearbeitenden Fläche. Je größer die Fläche ist, desto größere Ansprüche werden auch an die Motorsense gestellt.

Allerdings können Sie bei diesem Punkt beruhigt an den Kauf gehen. Mit einer Laufzeit von 40 Minuten sind Akku-Motorsensen für den durchschnittlichen Garten völlig ausreichend. Erst wenn Sie über ein größeres Grundstück verfügen oder die Motorsense auch für professionelle Zwecke einsetzen möchten, zahlt sich eine Benzin-Motorsense aus.

Für die meisten Privatgrundstücke erfüllt die Akku-Motorsense Ihre Ansprüche.

Wie möchten Sie die Motorsense nutzen

Um den passenden Typ zu finden, sollten Sie vorher überlegen, wie die Motorsense hauptsächlich verwendet wird. Möchten Sie grundsätzlich nur den Rasen mähen, die Rasenkanten schneiden und etwas Unkraut vernichten?

Dann ist eine Akku-Motorsense für diese Zwecke vollkommen ausreichend.

Anders sieht es aus, wenn Sie zusätzlich auch noch die Hecke schneiden möchten und vielleicht Gestrüpp oder andere kleinere Hölzer durchtrennen.

Eine Elektro-Motorsense wird für diese Arbeiten in den meisten Fällen ausreichend sein. Möchten Sie allerdings relativ dicke Zweige oder Äste zerschneiden, dann ist eine Benzin-Motorsense für Sie die richtige Wahl.

Die Länge der Arbeitseinsätze

Möchten Sie die Motorsense für längere Arbeitseinheiten nutzen, weil Sie einen hohen Wert auf höchste Präzision legen?

Dann sollten Sie hier vor allem das Gewicht und die ergonomischen Voraussetzungen beachten. Benzin-Motorsensen haben hier den Nachteil, dass diese relativ schwer sind und sehr hohe Vibrationen verursachen. Damit wird das lange Arbeiten zu einer höheren Belastung für Ihren Körper.

Besser geeignet für längere Arbeitseinheiten sind die Elektro- oder Akku-Motorsense. Bei der Akku-Motorsense sollten Sie aber einen Wechselakku bereitliegen haben, um nicht in Engpässe zu geraten und immer gut versorgt zu sein.

Wie häufig wird die Motorsense eingesetzt

Werden Sie die Motorsense mehrmals im Monat einsetzen oder wird diese nur ein bis zweimal in der Saison eingesetzt?

Je häufiger Sie die Motorsense nutzen, desto hochwertiger sollte diese verarbeitet sein. Nutzen Sie die Motorsense regelmäßig, ist der Kauf von Qualitätsprodukten empfehlenswert. Hierzu können Sie sich auch die Rezensionen von Käufern durchlesen. Diese geben Ihre Erfahrungsberichte weiter und Sie können genauer einschätzen, ob die Motorsense im Dauereinsatz wirklich Ihren Ansprüchen genügen wird.

Toleranz der Nachbarn

Rechtlich ist der Einsatz der Benzin-Motorsense keinen Einschränkungen unterlegen, außer den üblichen Zeiten, die auch für das Rasenmähen gelten. Dennoch machen Sie sich nicht gerade Freunde, wenn Sie am Wochenende mit der Benzin-Motorsense loslegen und Ihren Rasen bearbeiten. Nicht nur die Lautstärke kann zu einer Belästigung führen, sondern auch die Lautstärke ist deutlich vernehmbar.

Wenn Sie in einem dicht besiedeltem Gebiet wohnen und gute nachbarschaftliche Beziehungen erhalten bleiben sollen, dann ist die Elektro- oder Akku-Motorsense zu empfehlen. Bei langen Arbeiten mit der Benzin-Motorsense machen Sie sich aufgrund der Lautstärke wahrscheinlich keine Freunde.

Wo soll die Motorsense gekauft werden

Wenn Sie sich für den Kauf einer Motorsense interessieren, dann wird eine Ihrer ersten Anlaufstellen wahrscheinlich der Baumarkt sein. Dies ist eine gute Empfehlung, um mal ein entsprechendes Gerät in die Hand zu nehmen und ein Gefühl dafür zu bekommen.

Die Auswahl im Baumarkt ist allerdings stark eingeschränkt. Zudem haben Sie hier das Problem, dass keine unabhängige Bewertung der Geräte stattfindet. Der Verkäufer wird in erster Linie versuchen seine Produkte zu verkaufen und eine ehrliche Beratung findet nur selten statt.

Daher sollten Sie lieber die Motorsense online bestellen. Hier haben Sie nicht nur eine größere Auswahl, sondern erhalten in den meisten Fällen auch einen günstigeren Preis. Die Ersparnisse können Sie zum Beispiel in die Erweiterung Ihres Gartens investieren und sich über eine neue kleinere Anschaffung freuen.

Zudem ist die Informationsvielfalt im Internet wesentlich größer. Hier können Sie auf praktische Erfahrungen zurückgreifen und den Bewertungen vertrauen.

Innerhalb weniger Tage nach der Bestellung wird die Motorsense bequem zu Ihnen geliefert und Sie können direkt mit der Arbeit loslegen.

Kosten der Motorsense

Je nachdem welche Ansprüche Sie an die Motorsense stellen weichen die Preise der Motorsense ab. Günstige Motorsensen, die für einen kleinen Garten schon ausreichend sind, sind ab einem Preis von 100 Euro erhältlich. Hierzu zählen vor allem sehr einfache Akku-Motorsensen. Mit diesen können Sie den Rasen mähen und das Unkraut entfernen. Allerdings müssen Sie hier unter Umständen Abstriche in der Langlebigkeit hinnehmen. Wenn Sie diese Geräte sehr häufig einsetzen werden Sie ziemlich zügig einen Verschleiß feststellen können.

Für höhere Ansprüche gibt es Geräte ab einem Preis von 250 Euro. In diesem Bereich erhalten Sie im Hobbybereich eine sehr hohe Qualität. Sind Sie also etwas ambitionierter und möchten sowohl eine ausreichende Leistung, als auch eine höhere Langlebigkeit erhalten, dann sind Motorsensen ab einem Preis von 250 Euro eine gute Wahl. In diesem Preissegment werden Sie schon gute Benzin-Motorsensen antreffen können.

Wenn Sie die Motorsense nicht nur im Privatgebrauch verwenden möchten, sondern auch gewerblich mit dieser arbeiten möchten, zum Beispiel weil Sie in der Land- oder Forstwirtschaft tätig sind. Dann sind Geräte ab einem Preis von 500 Euro empfehlenswert. Hier finden Sie sehr hochwertige Geräte, die selbst bei Profianwendungen überzeugen können.

Fazit

Der Kauf einer Motorsense sollte Sie nicht vor eine unlösbare Aufgabe stellen. Nach der Erklärung der verschiedenen Typen können Sie selber wählen, welche Art von Motorsense und welches Produkt für Sie am besten geeignet ist.

Für den überwiegenden Teil der Gärtner sind Elektro- und Akku-Motorsensen vollkommen ausreichend. Diese sind günstig, leise und einfach in der Handhabung, während sie aber eine überzeugende Leistung bringen. Rasen, Unkraut und leichtes Gestrüpp lässt sich mit diesen Motorsensen bearbeiten.

Erst wenn Sie hohe Ansprüche an die Motorsensen haben und diese sehr häufig einsetzen möchten oder auch dickeres Gestrüpp schneiden möchten, ist der Griff zu einer Benzin-Motorsense ratsam. Hier erhalten Sie die höchste Leistung, müssen aber auch etwas mehr Zeit in den Betrieb stecken und Rücksicht auf die Nachbarn legen.

Beim Kauf sollten Sie sich im Internet über die Motorsensen informieren und diese dort kaufen. Hier können Sie auf wichtige Erfahrungswerte zurückgreifen und besser erkennen, welche Modelle im Langzeiteinsatz für Sie nützlich sein könnten.

Damit steht dem Kauf der Motorsense nichts mehr bevor und Sie können mit der Arbeit im Garten loslegen.

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.