Schnecken im Garten können schon eine echte Plage sein. Sind sie doch sehr gefräßig und schädigen die Pflanzen. Zudem haben Sie kaum Fressfeinde und können sich ungehindert vermehren.

Doch nicht nur im Garten, auch im Aquarium können Schnecken eindringen und dort als Schädlinge auftreten. Wenn das Aquarium relativ klein ist, werden die tierischen Bewohner mit den Schnecken nicht immer fertig. Hier müssen Sie als Aquariumsbesitzer eingreifen, um die Schnecken im Aquarium zu bekämpfen.

Eine Schneckenfalle für das Aquarium ist eine sehr gute Methode, um das Aquarium von diesen Schädlingen zu befreien und den Fischen wieder mehr Platz zu bieten. Warten Sie also nicht, bis das gesamte Aquarium von den Schnecken bevölkert wurde, sondern bekämpfen Sie die Schnecken zügig. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Schneckenfalle für das Aquarium einsetzen und welche unterschiedlichen Varianten es gibt.

Woher kommen die Schnecken im Aquarium

Schnecken im Garten sind schon eine Plage, aber immerhin ist nachvollziehbar, woher diese kommen. Denn diese kommen meist aus dem Garten der Nachbarn oder von weiter weg und treffen zufällig auf der Nahrungssuche auf den Garten. Doch wie können Schnecken nun den Weg in ein Aquarium finden?

Die Schnecken werden in den seltensten Fällen den direkten Weg in das Aquarium selber finden. Die häufigste Ursache für Schnecken im Aquarium sind neue Pflanzen. Wenn Sie selber des Öfteren das Aquarium umgestalten und neue Pflanzen hineinsetzen, dann kann es vorkommen, dass auf einer dieser Pflanzen noch Eier der Schnecken waren.

In großen Wasserbecken werden die Aquarienpflanzen gezüchtet. Dies ist ein idealer Nährboden für alle Schnecken und aus der Züchtung finden Sie den Weg in das private Aquarium. Die Eier, die auf den Pflanzen sind, sind mikroskopisch klein. Es besteht also keine Möglichkeit diese vor dem Kauf zu entdecken und womöglich zu entfernen.

Für die Zucht gestaltet sich die Vernichtung der Eier ebenfalls schwierig. Von den befallenen Pflanzen breiten sich die Schneckeneier schnell aus und können in der Zoohandlung auch gesunde Pflanzen bevölkern. Auf diese Weise wird schnell eine Vielzahl von Pflanzen mit den Schneckeneiern kontaminiert.

Kaufen Sie nun Pflanzen im Zoohandel ein, ist die Gefahr groß, dass dort schon Schneckeneier vorhanden sind. Du hast aber keine Möglichkeit dies selber zu erkennen und dem Schneckenbefall vorzubeugen.

Entdecken Sie nach einiger Zeit die Schnecken im Aquarium, ist die beste und tierfreundlichste Methode diese zu bekämpfen in dem Aufstellen von Schneckenfallen.

Die Schneckenfallen in der Übersicht

Haben die Eier sich entwickelt und herrscht nun eine Schneckenplage in Ihrem Aquarium mit der die Fische nicht von selber fertig werden, dann müssen Sie selber gegen die Schnecken vorgehen. Ansonsten ist das Gleichgewicht im Aquarium zu stark gestört und Ihre Fische könnten langfristig leiden.

Eine Schneckenfalle für das Aquarium ist eine sehr gute Möglichkeit, die Schneckenplage wieder in den Griff zu bekommen. Doch wie funktioniert die Schneckenfalle für das Aquarium?

Funktion der Schneckenfalle für das Aquarium

Die Schneckenfalle funktioniert im Aquarium im Wesentlichen genauso wie im Garten. Die Schnecken werden durch eine Art Tür gelockt und wenn diese in das Innere der Schneckenfalle gelangen, können die Tiere diese nicht mehr verlassen.

Damit die Schnecken in die Falle gelockt werden, können Boden- oder Hafttabletten verwendet werden. Bei der Gabe der Tabletten ist es wichtig auf die Dosierung zu achten. Die Dosierung müssen Sie streng nach dem Schneckenbefall einschätzen. Verwenden Sie zu viele oder starke Tabletten, kann dies die Wasserwerte negativ beeinflussen.

Die Schnecken im Aquarium sind zudem nachtaktiv. Die Schneckenfalle zu platzieren während das Licht im Aquarium noch angeschaltet ist, wird kaum einen Effekt haben. Daher ist es besser, wenn die Schneckenfalle für das Aquarium erst eingesetzt wird, wenn das Aquariumslicht ausgeschaltet wurde. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch nur die Schnecken in die Falle gehen. Die Fische halten ihre übliche Nachtruhe und werden nicht aus Versehen in die Falle geraten.

Sera snail collect

Eine Möglichkeit der Schneckenplage Herr zu werden besteht in dem Aufstellen der Sera Snail Collect Falle. Diese verfügt über kleine Stäbchen an den Seiten. Diese lassen sich nach Innen öffnen, aber nicht nach Außen. Dadurch können die Schnecken zwar in die Falle gelangen, aber nicht mehr nach Außen gelangen.

Angelockt werden die Schnecken von einer Tablette, die ebenfalls von Sera hergestellt wird. Innerhalb von 24 Stunden werden sich die meisten Schnecken schon in der Falle befinden. Nun kann die gesamte Falle nach oben gehoben und entleert werden.

Die Falle ist allerdings etwas größer und für kleinere Aquarien kann es vorkommen, dass Sie etwas Platz machen müssen. Ist die Schneckenplage aber erst mal beseitigt, können Sie das Aquarium wieder so umgestalten, wie Sie es vorher hatten.

Angebot
sera 08585 snail collect eine...
  • Schneckenfalle
  • Stäbchen verhindern das Fangen von Fischen
  • auch zum Fangen von Borstenwürmern im Meerwasser
  • benötigtes Zubehör Futtertabletten wie sera O-Nip

JBL Lim Collect II

Die Schneckenfalle für das Aquarium von JBL funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der Sera Snail Collector. Bei dem Lim Collect II sind wiederum Stäbe an den Seiten eingebaut, die sich nur zu einer Seite hin bewegen lassen. In der Mitte der Schneckenfalle wird die Tablette fixiert und die Schnecken angelockt.

Ist Ihnen die Schneckenfalle von Sera etwas zu groß, dann ist die Version von JBL wahrscheinlich etwas ansprechender für Sie. Diese Schneckenfalle ist etwas kompakter und vom Design her passt Sie besser in die meisten Aquarien.

Haben Sie nur wenige Schnecken im Aquarium, dann ist der Lim Collect mit hoher Wahrscheinlichkeit die bessere Schneckenfalle und eher zu empfehlen.

Kunden sind ebenfalls überwiegend der Meinung, dass der Lim Collect besser für das Aquarium ist und den Job besser erledigt.

Angebot
JBL LimCollect II 61401 Chemiefreie...
  • Fang von ungeliebten Schnecken, Garnelen oder Krebsen im Aquarium: Chemiefreie Schneckenfalle mit variabler Höhenbegrenzung des Einlasses
  • Einfache Anwendung: Füllung der Schneckenfalle mit Futter, Einschub der Stäbchen in die gewünschte Höhe, Positionierung der Schneckenfalle über Nacht im Aquarium
  • Zwei Stäbchen zur variablen Höhenbegrenzung: Gegen unbeabsichtigtes Hineingelangen von Fischen, Auch zum Fang von Garnelen oder Krebsen
  • Wasserdurchfluss: Keine Sauerstoffnot unbeabsichtigt gefangener Fische
  • Lieferumfang: 1x JBl Chemiefreie Schneckenfalle, lim Collect II, 61401, Größe: 11,7 x 9 cm

Eine eigene Schneckenfalle für das Aquarium bauen

Schneckenfalle Aquarium Becken
Mit Hilfe einer Gurke kann eine Schneckenfalle für das Aquarium selber gebastelt werden

Wenn Sie auf keine gekaufte Variante zurückgreifen möchten und etwas handwerkliches Geschick aufweisen, dann können Sie eine Schneckenfalle für das Aquarium auch selber bauen. Die Mittel die Sie für die Schneckenfalle benötigen sind sehr einfach, denn im Grunde müssen Sie nur eine Gurke im Aquarium aufhängen.

Damit das Wasser keine Spritzmittel von der Gurkenschale aufnimmt, sollten Sie die Gurke vor dem Befestigen im Becken schälen. Die Gurke sollte nun an einem einfachen Stab in das Becken gelegt werden. Mit Hilfe des Stabes können Sie die Gurke besser aus dem Aquarium heben. Ein Schachlickspieß ist zum Beispiel ein gutes Mittel, um die Gurke samt der Schnecken aus dem Aquarium zu nehmen.

Vermeiden sollten Sie hingegen, die Gurke an einer Schnur an der Decke des Beckens zu befestigen. Die Schnecken können mit Hilfe der Schnur in die Freiheit gelangen. Auch wenn diese Art von Schnecken nur im Wasser überleben, können Sie dennoch einige Zeit „an Land“ weiter leben. Das bedeutet, dass Sie im schlimmsten Fall die Schneckenplage vom Becken in das gesamte Zimmer verlagert haben und dort die Schnecken aufsammeln müssen. Da die Schnecken sich in sämtlichen Ecken aufhalten können, ist dies natürlich sehr unangenehm und zeitaufwendig.

Damit die Gurke gut funktioniert, sollte auch diese erst nach dem Ausschalten des Lichtes in das Becken gelegt werden. Die Gurke ist natürlich als Hausmittel sehr gut geeignet und Sie müssen kein Produkt kaufen. Wenn Sie nur wenige Schnecken im Becken haben, können Sie mit der Gurke einen Probelauf starten. Beißen die Schnecken an, können Sie auf eine andere Schneckenfalle getrost verzichten.

Weitere Bekämpfungsmethoden gegen Schnecken im Aquarium

Möchten Sie noch alternative Methoden ausprobieren um die Schnecken im Aquarium zu bekämpfen? Dann erhalten Sie hier weitere Vorschläge, damit Ihr Aquarium frei von Schnecken bleibt.

Neue Pflanzen reinigen

Pflanzen sind eine der Hauptursache für die Schnecken im Aquarium. Die Eier sind so klein, dass sie von Außen gar nicht erkannt werden können. Daher ist es ratsam, wenn vor dem Einsetzen jede neue Pflanze gereinigt wird. Dabei sollten Sie äußerst gründlich vorgehen, denn die Eier können sich überall auf der Pflanze befinden. Damit dies gelingt müssen Sie die Steinwolle und den Topf von der Pflanze entfernen. Nur so können Sie die gesamte Pflanze erreichen.

Nun werden die Pflanzen unter laufendem Wasser abgespült. Zwar ist dies keine Garantie dafür, dass sämtliche Eier von der Pflanze weg gespült wurden, aber Sie können die Gefahr zumindest reduzieren.

Fische einsetzen

Die Schneckenfalle für das Aquarium arbeitet schon sehr tierfreundlich. Wenn Sie eine natürlichere Methode suchen und noch die Möglichkeit haben das Aquarium umzugestalten, dann können Sie schneckenfressende Fische einsetzen. Diese besitzen die Fähigkeit den Schneckenpanzer zu knacken und die Tiere zu vertilgen. Allerdings reicht der Vorrat der Schnecken nur eine begrenzte Dauer.

Als schneckenfressende Fische können zum Beispiel Prachtschmerlen eingesetzt werden. Diese fressen die Schnecken und kriegen das Problem auf diese Weise in den Griff. Ist die Schneckenpopulation dezimiert, müssen Sie allerdings mit einem etwas höherem Aufwand rechnen. Denn diese Art von Fische benötigen spezielles Trockenfutter. Zudem neigen diese Fische dazu, die Pflanzen im Aquarium anzuknabbern.

Bevor Sie also neue Fische einsetzen, müssen Sie ganz genau die Vor- und Nachteile abwägen. Die schneckenfressenden Pflanzen benötigen zudem sehr viel Platz. Kleiner als 800 Liter sollte das Becken nicht sein.

Die Schnecken per Hand entfernen

Als letzte Methode können die Schnecken natürlich auch manuell aus dem Becken entfernt werden. Dazu eignet sich ein einfacher Fänger, der speziell für die Schnecken im Becken konzipiert wurde.

Mit einer Teleskopverlängerung müssen Sie nicht mehr selber mit dem gesamten Arm in das Becken greifen und es besteht auch nicht die Gefahr, dass die Scheibe durch das Schneckenhaus zerkratzt wird. Es ist zwar etwas anstrengender, als nur eine Schneckenfalle einzubauen, aber wenn es sich über eine überschaubare Anzahl an Schnecken handelt, können Sie diese problemlos per Hand entfernen.

Dennerle 4039 Snail Catcher
  • Eingfache und schnelle Anwendung
  • Mit Teleskopstiel
  • Mit weicher Silikonwalze
  • Zerkratzt die Aquarienscheibe nicht