Wenn Sie Schnecken in Ihrem Garten bemerken, dann ist die Angst groß, dass diese sich schnell verbreiten und die Pflanzen anfressen. Diese Angst ist durchaus berechtigt, denn Schnecken sind Schädlinge in Ihrem Garten, denen Sie so schnell wie möglich begegnen sollten.

Die Schnecken haben kaum natürliche Feinde und wenn Sie gegen diese nicht vorgehen, werden diese sich so lange vermehren, bis Ihre Pflanzen komplett von den Schnecken zerfressen sind.

Als ein Mittel gegen Schnecken wird immer öfter Minze genannt. Anders als andere Pflanzen, soll die Minze nicht anziehen wirken, sondern Schnecken vertreiben. Die Idee dahinter ist, dass Sie Ihre Pflanzen schützen können, indem Sie Minze gegen Schnecken anbauen.

Doch wirksam ist die Minze gegen Schnecken tatsächlich?

Die Idee hinter der Minze gegen Schnecken

Schnecken machen sich normalerweise über jede Pflanze her. Sie gehen dabei ohne Rücksicht gegen die Blätter vor und sehen diese als Nahrung an. Im Garten breiten sich die Schnecken schnell aus und es gibt kaum etwas, das einen Schutz gegen die Schnecken darstellt.

Umso überraschender ist es, dass die Schnecken Minze nicht befallen haben. Gärtner, die Minze anpflanzen und deren Gärten von Schnecken heimgesucht wurden, haben festgestellt das die Minze wie auf wundersamer Weise von den schleimigen Tieren verschont blieb.

Auch Böden, die mit Minze gemulcht wurden, stellten offensichtlich einen Schutz gegen die Schnecken dar.

Handelt es sich bei diesen Beobachtungen um Einzelfälle und ist die Minze tatsächlich so bedeutsam im Kampf gegen die Schnecken?

Minztee gegen Schnecken

Minze ist in vielen Produkten enthalten. Damit Sie nicht erst die komplette Pflanze anbauen müssen, können Sie zu anderen Lebensmitteln greifen, die Minze enthalten.

Naheliegend ist natürlich der Minztee, der bei vielen Teetrinkern sehr beliebt ist. Wenn Sie diesen als Mulch verwenden und auf die Erde streuen könnte dies die Schnecken davon abhalten, die wertvollen Pflanzen anzuknabbern.

Doch in der Praxis zeigt sich, dass die meisten Schnecken den Minztee nicht als Bedrohung wahrnehmen. Zwar ist eine Veränderung in der Verhaltensweise sichtbar und manche Schnecken lassen sich anscheinend beeindrucken, aber viele Kriechtiere gehen einfach über den Minztee hinüber.

Damit erweist sich der Minztee als wirkungslos gegen die Schnecken. Denn wenn die ersten Tiere diese natürliche Barriere überbrückt haben, werden die anderen Schnecken folgen und schon sind die Pflanzen wieder von Schnecken bevölkert.

Ist frische Minze besser?

Der alte Minztee war also ein kompletter Reinfall und konnte die Schnecken nicht wirksam von den Pflanzen abhalten.

Da die Wirkung der Minze aber vor allem auf dem Geruch basiert, kann es natürlich sein, dass die alte Minze nicht mehr intensiv genug gerochen hat. Um dieser Theorie auf den Grund zu gehen wurde noch ein Praxistest mit frischer Minze durchgeführt.

Hier zeigt sich, dass die Schnecken tatsächlich einen großen Bogen um die Minze machen. Anstatt die Minze zu überqueren, halten die Schnecken einen Sicherheitsabstand.

Sobald diese in die Nähe der Minze kommen, schauen diese zwar sehr neugierig, suchen aber lieber einen anderen Weg. Nur sehr vereinzelt konnte beobachtet werden, dass Schnecken die Minze ignorieren und über diese hinweg gehen.

Wie Sie die Minze im Garten einsetzen können

Minze gegen Schnecken - Mulch
Im Garten ist die Minze vor allem in getrockneter Form hilfreich

Die Wirkung von Minze gegen Schnecken ist also deutlich belegt. Zwar wirkt ganz alte Minze, die schon länger gelegen hat nicht mehr so gut gegen die Schnecken, dafür ist frische oder getrocknete Minze aber ein sehr gutes Mittel.

Um die Schnecken zu vertreiben, sollten Sie die Minze nicht unbedingt als Pflanze in Ihrem Garten anbauen. Die Wirkung ist nur sehr regional begrenzt und es ist unsicher, ob angrenzende Pflanzen wirklich von der Minze geschützt würden.

So können Sie also nicht einfach Kartoffelpflanzen in der Nachbarschaft von Minze hochziehen und darauf vertrauen, dass die Schnecken die Kartoffelpflanzen ignorieren würden.

Besser ist es, wenn Sie frische Minze zu Mulch verarbeiten und diese auf die schützenswerten Pflanzen geben. Hierbei sollten Sie lieber großzügig vorgehen, denn auch die Wirkung dieser Minze ist sehr begrenzt.

Vor allem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Ecken und Grenzen der Pflanzen sorgfältig mit diesem Mulch bearbeiten. Denn die Schnecken werden durchaus sehr nah an die Minze gehen.

Damit die Pflanzen gegen Schnecken geschützt werden, muss also die gesamte Fläche mit Minze bedeckt sein.

Andere Pflanzen gegen die Schnecke

Minze ist nicht die einzige Pflanze, denen eine positive Wirkung gegen die Schnecken nachgesagt wird. Gerüche anderer Pflanzen, die deutlich intensiver sind, können Sie ebenfalls einsetzen, um die Schnecken im Garten unter Kontrolle zu halten.

Schnecken nehmen von Knoblauch, Zwiebeln und mediterranen Kräutern einen großen Abstand. Dies schließt zum Beispiel Lavendel, Rosmarin und Thymian ein.

Diese Gerüche sind dabei deutlich wirkungsvoller im Kampf gegen die Schnecken als die Minze. Wenn Sie die Schnecken erst gar nicht in den Garten lassen möchten, können Sie Thymian an den Grenzen des Gartens anpflanzen.

So bauen Sie eine natürliche Schutzbarriere, die von den Schnecken nicht überwunden werden kann.

Vorsicht ist jedoch geboten wenn Sie auf Basilikum setzen. Dieses scheint eine besonders gute Anziehung auf die Schnecken zu haben. Bevor Sie also Kräuter anpflanzen in der Hoffnung die Schnecken abzuhalten, sollten Sie sich genau informieren, wie die Schnecken reagieren könnten.

Einen Schneckenzaun aufstellen

Möchten Sie lieber einer physischen Barriere vertrauen und haben die Befürchtung, dass Minze alleine nicht ausreichend ist, um die Schnecken abzuhalten.

Dann können Sie einen kleinen Schneckenzaun aufstellen. Dieser wird um das Beet aufgestellt und stellt einen sehr sicheren Schutz gegen die Schnecken dar.

Er kann zwar bis zu einem gewissen Grad erklommen werden, das Design sorgt allerdings dafür, dass die Schnecken den Zaun nicht überwinden können. Durch die umgeklappten Wände können die Schnecken nicht in das Beet gelangen.

Wenn Sie sich für diese sehr effektive Abwehrmethode interessieren, dann können Sie diesen Bericht über den Schneckenzaun lesen und sich für ein Modell entscheiden.

Es gibt sogar ausgefallene Zäune, die unter Strom stehen und die Schnecken einen kleinen Stromschlag verpassen. Diese funktionieren definitiv besser als die Minze gegen Schnecken, bedeuten aber auch einen etwas größeren Aufwand.

Fazit

Minze gehört zu den ältesten und natürlichsten Hausmitteln gegen Schnecken. Der Geruch der Minze soll abstoßend auf die Schnecken wirken und diese davon abhalten, über Ihre Pflanzen herzufallen.

Soweit die Theorie.

Die Praxis zeigt jedoch, dass die Minze nur bedingt erfolgreich bei der Bekämpfung der Schnecken ist. Alte Minze, deren Geruch schon weitestgehend verflogen ist, ist für die Schnecken kein großes Hindernis. Die Schnecken überwinden diese einfach und ignorieren die Minze größtenteils.

Anders sieht dies bei frischer Minze aus. Deren Geruch ist intensiver und damit verbunden ist auch ein größerer Erfolg bei der Bekämpfung der Schnecken. Hier bestätigt sich das Hausmittel als sehr wirksam.

Am besten ist es, wenn die Minze als Mulch über die Erde gegeben wird. Die Schnecken werden diesen Bereich meiden und Ihre Pflanzen sind vor diesen Schädlingen sicher.

Wenn Sie Minze gegen Schnecken einsetzen möchten, dann können Sie diese getrocknete Minze nutzen und der Erde hinzugeben.

Nana Minze geschnitten Naturideen 100g
20 Bewertungen
Nana Minze geschnitten Naturideen 100g
  • Geben Sie "Naturideen" einfach bei der Suche oben ein und finden Sie viele weitere Produkte unserer Marke aus dem Bereich Tee, Gewürze und vegane Produkte.
  • Naturideen Produkte sind aromageschützt verpackt und werden in einer Zipp-Tüte zum Wiederverschließen geliefert.
Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.