Schneiden Sie Ihre Hecke immer noch mit einer konventionellen Handschere? Dann könnten Sie sich das Leben um einiges einfacher gestalten und zu einer akkubetriebenen Heckenschere zurückgreifen. Oder benötigen Sie für Ihr Vorhaben doch eher eine Elektro-Heckenschere?

Im Folgenden werde ich Ihnen die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Heckenscherenarten aufzeigen. Damit sollte Ihnen klar sein, welche Art der Heckenschere für Sie die beste Variante ist. Somit können Sie eine gute Qualität beim Schneiden Ihrer Hecke erreichen und müssen nicht so viel Kraft und sogar Geld aufwenden, um dieses perfekte Ergebnis zu erreichen.

Die Akku Heckenschere im Überblick

Heckenschere beim Arbeiten

Eine Akku Heckenschere ist grundsätzlich nicht anders in der Funktion als die vergleichbaren Elektro Heckenscheren. Der einzige Unterschied ist, dass Akku Heckenscheren, wie der Name schon sagt, Ihre Energie aus dem Akku ziehen.

Wenn Sie jetzt Vorurteile darüber haben, dass die Leistung durch Akkus zu stark begrenzt sei, so kann versichert werden, dass die Technologie einen großen Fortschritt macht. Nicht nur in Elektromobilen, oder in E-Bikes werden immer leistungsstärkere Akkus verbaut, die eine größere Leistung ermöglichen, sondern auch Akku Heckenscheren profitieren von diesem Fortschritt.

Dieser Fortschritt geht sogar so weit, dass davon auszugehen ist, dass benzinbetriebene Heckenscheren komplett von Akku oder Elektro Heckenscheren verdrängt werden. Die Nachteile einer Benzin Heckenschere sind einfach zu hoch und die Vorteile werden immer geringer, sodass von dem Kauf einer Benzin Heckenschere mittlerweile abzuraten ist.

Akku Heckenscheren sind dabei keine minderwertige Alternative zu Elektro Heckenscheren. Sie werden von Profis wie von Hobby Gärtnern gleichermaßen geschätzt. Besonders hervorzuheben ist hierbei die leichtere Handhabung und die Unabhängigkeit vom Stromnetz.

Die Akku Heckenschere können Sie deshalb auch in kleinen Gärten einsetzen bei denen kein Stromanschluss zur Verfügung steht.

Die Elektro Heckenschere

Elektro Heckenscheren machen derzeit den Großteil der Heckenscheren auf dem Markt aus. Mit über 50% Marktanteil sind diese die beliebtesten Version der Heckenscheren, dicht gefolgt von Akku Heckenscheren.

Zwar werden elektronische Heckenscheren natürlich auch mit Strom betrieben, diese Energie erhalten Sie allerdings nicht aus einem Akku, sondern direkt aus der Steckdose. Die Elektro Heckenschere ist also stets mit dem Stromnetz verbunden. Das führt natürlich dazu, dass zum Betrieb der Elektro Heckenschere eine Steckdose in der Nähe von Nöten ist. Andernfalls kann diese nicht betrieben werden.

Die Reichweite der Elektro Heckenschere ist dann nur noch die Länge des Kabels begrenzt.

Von der Leistungsfähigkeit her gibt es die Elektro Heckenschere in verschiedensten Varianten. Sie können es mit jeder Benzin Heckenschere aufnehmen und besitzen zudem den Vorteil, dass kein Treibstoff benötigt wird und ebenfalls eine aufwändige Wartung und Ölwechsel wegfallen.

Gerade diese Umstände in der Wartung machen die Elektro Heckenschere zur beliebtesten Heckenschere in privaten Gärten.

Die Bedienung der Elektro Heckenscheren ist denkbar einfach und oftmals verfügen diese über mehr als nur einen Sicherheitsschalter. Für eine bessere Qualität des bearbeiteten Gartens verfügen diese Heckenscheren auch wahlweise über einen Schnittgutbehälter in welchem die Heckenreste gesammelt werden.

Akku oder Elektro – Für welche Variante sollten Sie sich entscheiden?

Elektrische Heckenschere

Grundsätzlich sind die Unterschiede zwischen beiden Varianten denkbar gering. Beide werden von einem Elektromotor angetrieben, der einzige bemerkenswerte Unterschied besteht in der Art und Weise woher Sie die elektrische Energie beziehen.

Dennoch gibt es einige Details, die für die Wahl der zukünftigen Heckenschere entscheidend sein können.

Kosten

Der Preis ist natürlich immer ein gewichtiges Kriterium, wenn es um den Kauf eines Gartengerätes geht.

Akku Heckenscheren haben hierbei den Nachteil, dass diese zusätzlich zum Anschaffungspreis auch noch Akkukosten beinhalten. Denn die Akkus der Heckenscheren verlieren mit jedem Ladezyklus an Leistung und müssen in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden.

Bei richtiger Handhabung sollten diese allerdings für einen langen Zeitraum ausreichend sein.

Elektro Heckenscheren sind also oftmals wirtschaftlicher als Akku Heckenscheren

Wartung

Elektro Heckenscheren benötigen im Grund keinen zusätzlichen Wartungsaufwand und sind dennoch immer für eine maximale Leistung bereit. Eine normale Pflege und Reinigung reicht bei Elektro Heckenscheren bereits aus damit diese auch die nächsten Jahre überleben.

Akku Heckenscheren haben zwar prinzipiell keinen größeren Wartungsaufwand als die Elektrovariante, aber dennoch muss auch hier der Akku als limitierender Faktor beachtet werden.

Der Akku hat nur eine begrenzte Lebensdauer und muss daher in bestimmten Abständen ausgetauscht werden. Zusätzlich zu den Kosten zum Wechseln des Akkus muss also auch noch der Wechsel betrachtet werden.

Leistung

Die meisten Elektrovarianten sind den Akku Heckenscheren in der Leistung überlegen. Die Elektromotoren können bei der Verbindung mit dem Stromnetz größer und leistungsfähiger ausgelegt werden. Daher ist zu erwarten, dass Akku Heckenscheren im Punkt der Leistung immer hinterher hinken werden.

Dennoch sollte auch erwähnt werden, dass für gewöhnliche Hecken die Leistung der Akku Heckenscheren bereits mehr als ausreichend sind. Erst wenn Sie größere Ansprüche haben und umfangreichere Arbeiten vornehmen möchten, so sind die Elektro Heckenscheren anzuraten.

Schnittlänge

Da die Motoren der Elektro Heckenscheren im Allgemeinen leistungsstärker sind, können diese auch mit größeren Schnittlängen ausgestattet werden. Damit können Sie die Arbeiten schneller abschließen und die Hecke zügiger bearbeiten, als mit einer Akku Heckenschere.

Die richtige Wahl

Wenn Sie die vorhergehenden Punkte betrachten sprechen diese zu einem Großteil für eine Elektro Heckenschere. Das Elektro Heckenscheren einen Marktanteil von über 50% haben hat seinen Grund.

Sie sind relativ preisgünstig, leistungsstark und benötigen weniger Wartungsaufwand. Der Nachteil ist allerdings, dass Sie eine direkte Stromverbindung benötigen.

Sollten Sie die Heckenschere also eher in einer einfachen Gartenlaube einsetzen, so ist die Elektro Heckenschere nicht zu empfehlen.

Generell ist die Akku Heckenschere die erste Wahl für kleine Anlagen ohne direkte Stromverbindung. Sollten Sie zudem planen schwer zugängliche Bereiche zu bearbeiten und das Stromkabel Sie dabei stören, so sollten Sie ebenfalls zu der Akku Variante greifen.

Beachten müssen Sie allerdings, dass Sie den Akku regelmäßig aufladen und unter Umständen auch wechseln müssen.

Daher ist im Normalfall der Kauf einer Elektro Heckenschere ratsam.

Vom Kauf einer benzinbetriebenen Heckenschere sollte mittlerweile ganz abgesehen werden. Diese besitzen zwar auch eine hohe Leistung, stellen aber sowohl in Sachen Umweltschutz als auch in laufenden Kosten einen hohen Nachteil dar. Da Elektro Heckenscheren mittlerweile gleichauf in der Leistung sind, sollten diese für den Privatgebrauch immer vorgezogen werden.

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.