Die Wühlmaus ist ein gefährlicher Nager, der im Garten einigen Schaden anrichten kann. Sie kann Pflanzen anfressen und selbst kleinen Bäumen das Wachstum erschweren. Um die Wühlmaus loszuwerden gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Mit Wühlmausgift können Sie die Tiere töten und sichergehen, dass die Pflanzen gerettet werden. Doch es gibt auch tierfreundlichere Maßnahmen wie das Wühlmausgas oder das Wühlmausgitter. Diese Methoden haben ihre Vor- und  Nachteile. Das Gas wird erst eingesetzt, wenn die Wühlmaus bereits im Garten ist und das Gitter muss bereits vorher im Garten eingebaut werden.

Eine Wühlmausscheuche ist eine simple Methode sich vor Wühlmäuse zu schützen, die mit sehr wenig Aufwand verbunden ist. Sie müssen keine Gitter im ganzen Garten verlegen und auch kein Gift oder Gas ausbringen. Die Wühlmausscheuche ist zudem sehr tierfreundlich und stellt die Wühlmaus nicht unter großem Stress. 

Wie funktioniert die Wühlmausscheuche und ist diese auch für Ihren Garten geeignet?

Die Funktion der Wühlmausscheuche

Wühlmäuse sind sehr empfindliche Tiere. Sowohl Geräusche als auch Bewegungen können Sie in Ihrem Gangsystem wahrnehmen. Vibrationen können auf eine Gefahr hindeuten und die Wühlmaus wird daraufhin in die Flucht geschlagen.

Ein probates Hausmittel ist es leere Flaschen in die Gänge der Wühlmaus zu stecken. Wenn der Wind über die Flaschen zieht dann fangen die Flaschen an zu pfeifen und zu vibrieren. Dies kann allerdings zu einer unangenehmen Lautstärke führen und ist optisch nicht gerade ein Highlight im eigenen Garten.

Eine Wühlmausscheuche basiert auf einem ähnlichem Prinzip. Hier wird ein Windkreisel angetrieben, welcher einen Klöppel bewegt, der auf das Rohr schlägt. Die Wühlmausscheuche wird in den Boden gesteckt und schon bei einem kleinem Windzug schlägt der Klöppel gegen das Rohr. Die von dort ausgesendeten Vibrationen sind für die Wühlmaus sehr unangenehm und diese lässt sich dadurch in die Flucht schlagen.

Die Wühlmausscheuche funktioniert vollkommen mechanisch und benötigt keine Wartungen. Sie kann auch im Winter betrieben werden wenn Schnee liegt. Optisch kann die Wühlmausscheuche ebenfalls gut in das Gesamtbild des Gartens integriert werden. Sie fällt nicht so negativ auf die leeren Flaschen und der Windkreisel kann ein schönes Detail im Garten darstellen.

Für den Betrieb sind keine Batterien notwendig. Lediglich mit etwas Wind wird der Klöppel angetrieben und die Wühlmäuse verscheucht.

Die Scheuche im Einsatz gegen Maulwürfe

Als ein altes Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten werden leere Flaschen ebenfalls aufgeführt. Ähnlich wie bei der Wühlmaus stellen die Vibrationen und die Geräusche auch für den Maulwurf eine Gefahr dar. 

Anders als elektronische Ultraschallgeräte müssen Sie bei der Scheuche keine Batterien austauschen und es muss auch kein Stromanschluss bestehen. Damit können Sie Scheuche in jeder Ecke im Garten aufstellen und diese unterliegt keinen Einschränkungen.

Zudem ist das Vertreiben des Maulwurfes auf diese Weise konform mit dem Tierschutz. Die Geräusche sind zwar auf Dauer unangenehm für den Maulwurf, stellen aber keinen Stress dar, durch den seine Gesundheit gefährdet wäre.

Somit ist die Wühlmausscheuche auch gegen andere Schädlinge im Garten sehr gut nutzbar.

Beckmann Wühlmausscheuche

Im Handel sind vor allem zwei Modelle von Beckmann beliebt, die im Garten gegen die Wühlmäuse vorgehen können. So gibt es zahlreiche Bewertungen und Käufer, die von den Wühlmauscheuchen überzeugt sind.

Wenn Sie selber auch solch eine Scheuche kaufen möchten, dann haben Sie die Wahl zwischen einer Version mit 156 Zentimetern Höhe oder 200 Zentimetern Höhe.

Beckmann WKB Wühlmaus-Scheuche
41 Bewertungen
Beckmann WKB Wühlmaus-Scheuche
  • Höhe: 200 cm, Ø: 50 cm
  • Verlässlicher Wühlmaus-Vertreiber und gleichzeitig eine Zierde im Garten
  • Wirkungsbereich beträgt ca. 1500 m²
  • Wartungsfrei, benötigt keinen Strom und arbeitet auch bei hohem Schnee, wenn die Wühlmäuse besonders aktiv sind
  • Standrohr und Drehachse aus rostfreiem Aluminium, die 4 gelben Flügel aus witterungsbeständigem Kunststoff

Beckmann WKA Wühlmaus-Scheuche 156 cm
92 Bewertungen
Beckmann WKA Wühlmaus-Scheuche 156 cm
  • Höhe: 156 cm, Ø: 46 cm
  • Verlässlicher Wühlmaus-Vertreiber und gleichzeitig eine Zierde im Garten
  • Wirkungsbereich beträgt ca. 800 m²
  • Wartungsfrei, benötigt keinen Strom und arbeitet auch bei hohem Schnee, wenn die Wühlmäuse besonders aktiv sind
  • Standrohr und Drehachse aus rostfreiem Aluminium, die 4 gelben Flügel aus witterungsbeständigem Kunststoff


Die Längere Version ist für einen Gesamtbereich von 1500 m² ausgelegt, wohingegen die kürzere Scheuche noch gut 800 m² abdeckt. Der Wirkungsbereich ist für den Privatgebrauch riesig und in den meisten Fällen ist ein Gerät ausreichend, um Ihren gesamten Garten zu schützen. 

Damit die Geräte auch im Winter und bei Regen genutzt werden können bestehen diese aus rostfreiem Aluminium. Sie müssen sich also keine Sorge machen, dass diese schnell ersetzt werden müssen.

Die Anwendung der Wühlmausscheuche

Wühlmausscheuche für den Garten
Mit einer Wühlmausscheuche kann der Garten wieder in vollem Glanz erstrahlen

Wenn Sie sich für eine Version entschieden haben, dann muss diese nur noch im Garten aufgebaut werden. Dies geht denkbar einfach und sollte in wenigen Minuten erledigt sein.

Dazu muss die Stange nur in die Erde gesteckt werden. Allerdings darf diese nicht fest fixiert werden. Um die Vibrationen durch das Erdreich schicken zu können benötigt die Stange noch etwas Bewegungsspielraum. Daher sollten Sie die Wühlmausscheuche nicht zu fest in die Erde stecken.

Dabei müssen Sie aber beachten, dass bei einem starken Sturm die Scheuche umstürzen kann. Hier sollten Sie selber Vorsichtsmaßnahmen treffen und die Scheuche bei sehr starken Windböen selber abmontieren, oder zumindest in der Umgebung keine sensiblen Gegenstände haben.

Vor- und Nachteile der Wühlmausscheuche

Wie bei vielen Abwehrmaßnahmen gegen die Wühlmaus gibt es auch bei dieser Methode einige Befürworter und Gegner. Doch wie sieht im Allgemeinen die Meinung aus und überwiegen für Sie die Vorteile?

Vorteile

Ein klarer Vorteil ist die sehr einfache Handhabung. Sie müssen das Gerät einfach nur in den Boden stecken und schon kann es seine Vibrationen aussenden. Es müssen keine Batterien in regelmäßigen Abständen gewechselt werden und Sie müssen auch nicht umständlich die Hügel plätten um mögliches Gas oder Gift auszulegen.

Nutzer können durch die Scheuche einen eindeutigen Effekt beobachten. Wenn es nicht gerade Windstill ist, dann verlagern die Tiere, egal ob Maulwurf oder Wühlmaus, schon in den nächsten Tagen ihre Hügel weiter außerhalb bis sie gänzlich verschwunden sind. Zur Unterstützung kann noch ein zweites Gerät genutzt werden, dass für eine höhere Sicherheit bei der Bekämpfung der Wühlmaus sorgt.

Das Geräusch ist nur in unmittelbarer Nähe zu hören. Wenn das Fenster geschlossen ist oder in einem Abstand von etwa 5 Metern ist der Klöppel so gut wie nicht mehr wahrnehmbar. Sie müssen sich also keine Sorge machen, dass Sie nun ständig von diesen Klopfgeräuschen belästigt werden würden. Schließlich geht es bei dem Klopfen nicht um die Lautstärke, sondern vor allem um die Vibrationen.

Die Wühlmausscheuchen von Beckmann werden komplett in Deutschland gefertigt. Im Allgau gibt es hierfür einen kleinen Betrieb, bei dem Geräte gefertigt werden. Somit kann eine hohe Qualität garantiert werden und diese ist nicht etwa von Lieferanten aus China abhängig. 

Sollte es dennoch zu Problemen kommen kann Beckman schnell Hilfe leisten und für Ersatz sorgen oder Tipps geben, damit das Bekämpfen erfolgreicher wird.

Nachteile

Anstatt auf Batterien vertraut die Scheuche ganz dem Wind. Zwar ist kein starker Zug notwendig und selbst kleine Windgeschwindigkeiten reichen aus, um den Klöppel zu bewegen, wenn allerdings vollkommene Windstille herrscht, dann ist das Gerät wirkungslos. So haben Gärtner teilweise berichtet, dass die Scheuche bei Wind zwar tadellos funktioniere, bei anhaltender Windstille die Tiere allerdings zurückkommen könnten.

Auch der Boden spielt eine Rolle bei der Effektivität der Scheuche. Denn die Vibrationen breiten sich in Abhängigkeit der Beschaffenheit des Bodens weiter oder weniger aus. Ein lockerer Lehmboden hat hierbei die besten Eigenschaften und sendet die Schallwellen am Weitesten. Bei Sandboden ist der Radius in etwa um ein Drittel reduziert und es müssen gegebenenfalls mehrere Wühlmausscheuchen angeschafft werden.

Es wird auch berichtet, dass die Tiere sich teilweise an die Vibrationen und Schallwellen gewöhnen. So werden diese zwar zunächst vertrieben, mit der Zeit nähern sie sich allerdings der Scheuche und verlieren den Respekt und die Angst.

Fazit

Wenn Sie eine sehr einfache Möglichkeit suchen die Wühlmäuse aus Ihrem Garten zu vertreiben und dabei auf nicht-tödliche Methoden zurückgreifen möchten, dann ist die Wühlmausscheuche ein ideales Gerät, um dieses im Garten aufzustellen.

Mit ein wenig Wind lässt die Scheuche den Klöppel gegen die Stange schwingen und die Vibrationen sorgen für unkomfortables Gefühl für die Wühlmaus. Doch nicht nur die Wühlmaus, sondern auch der Maulwurf fühlt sich durch diese Vibrationen belästigt. 

Wenn Sie also mit beiden Tieren ein Problem haben, dann können Sie diese auf einen Schlag loswerden. Anstatt den gesamten Garten umzugraben und Gitter oder Netze zu platzieren, reicht es schon wenn Sie eine Scheuche in den Boden stellen.

Diese ist zugleich funktionsbereit und benötigt keine aufwändige Wartung. Setzen Sie also auf diese sanfte Methode, um Ihren Garten und die Tiere zu schützen. 

Beckmann WKB Wühlmaus-Scheuche
41 Bewertungen
Beckmann WKB Wühlmaus-Scheuche
  • Höhe: 200 cm, Ø: 50 cm
  • Verlässlicher Wühlmaus-Vertreiber und gleichzeitig eine Zierde im Garten
  • Wirkungsbereich beträgt ca. 1500 m²
  • Wartungsfrei, benötigt keinen Strom und arbeitet auch bei hohem Schnee, wenn die Wühlmäuse besonders aktiv sind
  • Standrohr und Drehachse aus rostfreiem Aluminium, die 4 gelben Flügel aus witterungsbeständigem Kunststoff

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.