Buchsbaumzünsler effektiv bekämpfen

Autor:

Kategorie

Der Buchsbaumzünsler breitet sich immer mehr in Deutschland aus und er ist für seine immense Gefräßigkeit bekannt. Unaufhörlich nagt die kleine Raupe an den Blättern und richtet einen großen Schaden an. Einmal im Garten vorgefunden sollten Sie so schnell wie möglich mit dem Bekämpfen beginnen. Denn macht es sich der Buchsbaumzünsler bequem in Ihrem Garten wird es schwer ihn komplett loszuwerden.

Aus diesem Grund ist es wichtig rechtzeitig den Befall zu erkennen. Bei den ersten Anzeichen des Buchsbaumzünslers sollten Sie reagieren und diesen bekämpfen. Wie dies gelingt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Wann könnte der Buchsbaumzünsler in Ihrem Garten auftauchen?

Praktisch mit dem ersten Anstieg der Temperaturen sollten Sie bestimmte Maßnahmen ergreifen, um sich vor dem Buchsbaumzünsler zu schützen. Während der Gartensaison sollten Sie wie folgt vorgehen:

Ab Ende März

Kontrollieren Sie des Öfteren Ihre Buchsbäume, ob sich dort die Raupen befinden. Nach dem Überwintern sind diese besonders gefräßig und könnten bereits die ersten Schäden hinterlassen.

Stellen Sie einen Befall fest, dann schneiden Sie den Buchsbaum zurück. Dadurch bietet dieser eine geringere Angriffsfläche und die Buchsbaumzünsler fühlen sich weniger wohl. Auch das Ausbringen von Algenkalk ist hilfreich, um sich gegen den Befall zu wehren. Bestäuben Sie den Buchsbaum, um den Buchsbaumzünsler zurückzudrängen.

Danach können Sie mit einem Spritzmittel fortfahren. Bringen Sie dieses großflächig aus, sodass auch die jungen Raupen abgetötet werden. Wiederholen Sie das Spritzen, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten.

Ab Mitte Mai

Buchsbaumzünsler - Frühling
Im Frühling sind die Buchsbaumzünsler zahlreich im Garten anzutreffen

Die Raupen treten vorwiegend im Frühling auf. Der beste Schutz gegen die gefräßigen Raupen im Frühjahr sind vorbeugende Maßnahmen. Ab Mitte Mai sind die Raupen zum Falter herangewachsen und verbreiten sich stärker in den Gärten. Um zu verhindern, dass sich die Falter auch in Ihrem Garten einnisten und dort Eier legen, sollten Sie spezielle Buchsbaumzünslerfallen aufstellen. Anhand der Fallen erkennen Sie, ob sich die Falter auch in Ihrem Garten niederlassen.

Haben die ersten Fallen angeschlagen, sollten Sie ähnlich wie bei den Raupen mit weiteren Vorsichtsmaßnahmen beginnen. Schneiden Sie wiederum die Buchsbäume zurück und bestäuben Sie diese mit Algenkalk.

Durch das Zurückschneiden werden die meisten Eier bereits entfernt. Zur Sicherheit ist es dennoch angebracht nach etwa 14 Tagen mit dem Ausbringen eines Spritzmittels zu beginnen.

Ab Mitte August

Zum Ende der Gartensaison ist damit zu rechnen, dass nun die 2. Generation der Falter im Anflug ist. Im Grunde können Sie genauso vorgehen wie bei der 1. Generation. Stellen Sie wieder Fallen auf und schneiden Sie im Bedarfsfall die Buchsbäume zurück. Dann werden Ihre Pflanzen sicher den Winter überstehen und sich im Frühjahr keine Raupen bilden.

Vorbeugende Maßnahmen gegen den Buchsbaumzünsler

Am schonendsten für Ihre Pflanzen und die Tiere ist es, wenn Sie einem Befall durch den Buchsbaumzünsler von Anfang an vorbeugen. Hat sich dieser in Ihrem Garten eingefunden und die Bäume befallen, ist dies mit einem hohen Schaden verbunden. Um den Schaden zu verhindern, bieten sich die folgenden vorbeugenden Maßnahmen an.

Wenig ansehnlich aber effektiv sind verschiedene Netze, die Sie um den Buchsbaum legen. Diese sind so engmaschig, dass der Falter nicht durchdringt und seine Eier auf dem Baum ablegen kann. Es ist sinnvoll die Netze ab dem ersten Flug der Falter, also ab Ende Mai anzubringen.

Die Entwicklung des Buchsbaumzünsler orientiert sich stark an der Temperatur. In besonders warmen Regionen kann es daher auch zu drei Generationen der Falter kommen. Ebenso treten diese bereits früher auf. Sie müssen daher selber einschätzen, wann Sie die Netze anbringen.

Die Netze sind optisch wahrlich kein Highlight. Damit diese wenig störend wirken sind grüne Netze zu empfehlen. Die Netze stellen einen ähnlichen Schutz wie ein Wühlmausdraht dar und sind frühzeitig anzubringen.

Natürliche Fressfeinde des Buchsbaumzünslers

Das Ausbringen von chemischen oder biologischen Spritzmitteln entspricht nicht der Vorstellung jeden Gärtners. Möchten Sie Ihren Garten möglichst natürlich halten, können Sie die Fressfeinde der Raupe in den Garten locken.

Buchsbaumzünsler - Spatz
Der Spatz gilt als natürlicher Feind des Buchsbaumzünslers

Die Raupe steht auf dem Speiseplan einiger Vögel. Darunter zählen zum Beispiel:

  • Spatzen
  • Rotschwänze
  • Haussperlinge
  • Kohlmeisen

Damit diese Vögel sich wohlfühlen, bietet es sich an eine kleine Ansitzstange im Garten anzubringen. Bieten Sie ausreichend Nistplätze und legen Sie bewusst ruhige Ecken an, die möglichst naturbelassen bleiben. Auch mit Vogelfutter können Sie die Vögel anlocken.

Verfügen Sie über eine große Fläche und besteht die Möglichkeit Tiere zu halten, können Sie darüber nachdenken sich indische Laufenten anzuschaffen. Diese benötigen allerdings sehr viel Auslauf und sind nicht gerade pflegeleicht. Daher sind diese eher für größere öffentliche Anlagen und weniger für einen kleinen privaten Garten geeignet.

Alternativ können Sie Wespen oder Raubspinnen anlocken. Verteilen Sie etwas Zuckerwasser oder Obstsaft in der Nähe der Buchsbäume, damit sich Wespen dort einen Lebensraum schaffen.

Mit diesen natürlichen Fressfeinden können Sie dem Befall des Buchsbaumzünslers vorbeugen. Sind bereits zahlreiche Raupen anzufinden, sind die natürlichen Feine aber kaum ausreichend, um den Buchsbaumzünsler effektiv zu bekämpfen.

Hausmittel gegen den Buchsbaumzünsler

Scheuen Sie den Aufwand nicht und möchten Sie selber gegen den Buchsbaumzünsler vorgehen, können Sie zu Hausmitteln greifen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Methoden zur Verfügung, die sich als mal mehr oder weniger wirksam gegen die Raupen erweisen.

Entfernen der Raupen per Hand

Die wohl einfachste Methode den Befall zu schmälern liegt in dem Einsammeln der Raupen per Hand. Der Buchsbaumzünsler ist, entgegen vieler Vorstellungen, nicht giftig, sodass hiervon keine Gefahr ausgeht. Es ist jedoch zu empfehlen Handschuhe zu tragen und sich danach die Hände zu waschen.

Bei einem größeren Befall ist das Einsammeln per Hand allerdings relativ aufwendig. Zudem wird es kaum gelingen alle Tiere aufzuspüren, sodass wenige Raupen wahrscheinlich weiterhin am Baum zugange sind.

Etwas rabiater erscheint die Methode mit einem Hochdruckreiniger vorzugehen. Spritzen Sie die Buchsbäume mit hohem Druck ab, sodass die Raupen von den Bäumen fallen. Mit dem Hochdruckreiniger sind Sie etwas schneller, dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie keine Raupe übersehen.

Mit hohen Temperaturen gegen den Buchsbaumzünsler

Sind die Temperaturen etwas wärmer und die Buchsbäume befinden sich in der Sonne, können Sie sich diesen Umstand zunutze machen. Denn die Raupen sind gegenüber heißen Temperaturen recht anfällig.

Daher bietet es sich an eine dunkle Mülltüte am Morgen über den Buchsbaum zu stülpen. Im Laufe des Tages wird es im Inneren der Mülltüte so heiß, dass die Raupen dies nicht überleben.

Achten Sie darauf, dass die Mülltüte eng am Buchsbaum liegt, sodass die Wärme kaum entweicht. Zudem sollte die Tüte lichtundurchlässig und etwas dicker sein. Dadurch entstehen Temperaturen, die die Raupe nicht überlebt.

Bewässern Sie vor der Maßnahme den Buchsbaum, damit dieser besser mit der Hitze zurechtkommt. Wiederholen Sie diese Methode in regelmäßigen Abständen, um auch die folgende Generation der Raupen wirksam zu bekämpfen.

Eigenes Spritzmittel herstellen

Essig gegen Buchbaumzünsler
Essig riecht für den Buchsbaumzünsler unangenehm und beugt dem Befall vor

Möchten Sie unverzüglich gegen den Buchsbaumzünsler vorgehen, bietet sich die Herstellung eines eigenen Spritzmittels an. Dieses gelingt mit einfachen Mitteln, die wahrscheinlich in jedem Haushalt anzutreffen sind. Benötigt werden die folgenden Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 8 EL Essig
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 Schuss Spülmittel

Mischen Sie diese Mittel gut durch und bringen Sie diese gleichmäßig am Buchsbaum aus. Dieser sollte komplett durchnässt sein, weshalb es sinnvoll ist, gleich eine größere Menge des Mittels herzustellen.

Die Idee hinter diesem Spritzmittel ist, dass der Essig für die Buchsbaumzünsler wenig genießbar ist. Der Geruch vertreibt diese, während das Öl die Atmung erschwert. Die Raupen sterben entweder ab oder suchen aufgrund des intensiven Geruchs das Weite.

Dennoch muss ehrlicherweise gesagt werden, dass dieses Mittel nicht zu 100% effektiv ist. Bei Raupen im Kokon erweist sich das Spritzmittel als wirkungslos, weshalb die Anwendung häufig wiederholt werden muss. Zudem lassen sich nicht alle Raupen vom Geruch beeindrucken.

Den Buchsbaum zurechtschneiden

Die Eier des Buchsbaumzünsler werden bevorzugt auf den Blättern abgelegt. Ist ein Buchsbaum einem starken Befall ausgesetzt, bietet es sich an diesen großzügig zurückzuschneiden. Dies hat den Effekt, dass eine große Zahl der Eier entfernt wird. Zudem besitzt der Buchsbaum nun die Chance sich zu erholen und zur alten Größe heranzuwachsen.

Haben Sie die ersten Falter an Ihrem Buchsbaum entdeckt, sollte der Schnitt nach etwa 9 bis 10 Tagen erfolgen. Nach diesem Zeitraum sind die Raupen geschlüpft und werden wirksam entfernt.

Nach dem Zurechtschneiden bietet es sich an mit Algenkalk und einem Spritzmittel den Buchsbaum zu schützen. Auf diese Weise gehen Sie gegen die verbliebenen Larven und Raupen vor, sodass diese keinen erneuten Schaden anrichten.

Biologische Spritzmittel

Top-Empfehlung
Compo Bio Insekten-Frei Neem,...
10 Tage Dauerwirkung
Naturen Bio Schädlingsfrei Neem,...
Besonders natürlich
Naturen Bio Zünsler-und Raupenfrei...
Modell
Compo Bio Insekten-Frei Neem,...
Naturen Bio Schädlingsfrei Neem,...
Naturen Bio Zünsler-und Raupenfrei...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Biologisches Spritzmittel
Biologisches Spritzmittel
Wirkstoff
Neemöl
Neemöl
Bacillus thuringiensis
Menge
150ml
75ml
8x2,5g
Wirkung
Beeinträchtigt Wachstum der Raupe
Schädlinge sterben nach wenigen Tagen
Buchsbaumzünsler verlieren Appetit
Wirksam gegen
Saugende & beißende Insekten
Saugende & beißende Insekten
Raupen
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
Auf Buchsbaum sprühen
Auf Buchsbaum sprühen
Nicht bienengefährlich
Preis
24,89 EUR
14,80 EUR
12,79 EUR
Top-Empfehlung
Compo Bio Insekten-Frei Neem,...
Modell
Compo Bio Insekten-Frei Neem,...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Wirkstoff
Neemöl
Menge
150ml
Wirkung
Beeinträchtigt Wachstum der Raupe
Wirksam gegen
Saugende & beißende Insekten
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
Nicht bienengefährlich
Preis
24,89 EUR
10 Tage Dauerwirkung
Naturen Bio Schädlingsfrei Neem,...
Modell
Naturen Bio Schädlingsfrei Neem,...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Wirkstoff
Neemöl
Menge
75ml
Wirkung
Schädlinge sterben nach wenigen Tagen
Wirksam gegen
Saugende & beißende Insekten
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
Nicht bienengefährlich
Preis
14,80 EUR
Besonders natürlich
Naturen Bio Zünsler-und Raupenfrei...
Modell
Naturen Bio Zünsler-und Raupenfrei...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Wirkstoff
Bacillus thuringiensis
Menge
8x2,5g
Wirkung
Buchsbaumzünsler verlieren Appetit
Wirksam gegen
Raupen
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
Nicht bienengefährlich
Preis
12,79 EUR

Bei einem geringen Befall bietet es sich an ein biologisches Spritzmittel einzusetzen. Diese sind nur wirksam gegen die Raupen des Buchsbaumzünslers, aber nicht bienengefährlich. Auf diese Weise bringen Sie das ökologische Gleichgewicht im Garten nicht durcheinander, sondern gehen möglichst schonend vor.

Ein natürliches Mittel ist Neemöl. Das Neemöl bringen Sie großflächig am Buchsbaum aus und auch das Innere der Pflanze sollte vom Neemöl bedeckt sein. Die Aufnahme des Neemöls bewirkt beim Buchsbaumzünsler, dass dieser keinen Appetit mehr hat. Verantwortlich ist dafür der Wirkstoff Azadirachtin. In der Folge wird die Entwicklung der Raupe gestört und der Buchsbaum geschützt.

Als Alternative bietet sich ein biologisches Spritzmittel auf Basis des Bakteriums Bacillus thuringiensis an. Ebenso wie das Neemöl, sollte auch das Bakterium dann gesprüht werden, wenn die Raupe gerade mit dem Fressen beginnt. Zur Sicherheit bietet sich auch hier die regelmäßige Anwendung etwa alle 14 Tage an.

Beim Ausbringen des Spritzmittels ist es wichtig, dass kein regnerischer Tag angekündigt ist. Der Regen würde ansonsten das Mittel einfach auswaschen und nicht von den Raupen aufgenommen werden. Schützen Sie mit den biologischen Spritzmitteln die Umwelt und gehen Sie nur gegen den Schädling vor.

Chemische Spritzmittel

Ist der Befall sehr ausgeprägt und möchten Sie effektiv Ihre Pflanzen schonen, bleibt im letzten Schritt nur das Ausbringen eines chemischen Spritzmittels. Diese Insektizide werden in flüssiger Form auf die Pflanzen ausgebracht, um den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen.

In Ihrer Wirkung bestehen jedoch starke Unterschiede und häufig werden auch Nützlinge von dem Insektizid in Mitleidenschaft gezogen. Folgend erhalten Sie einen Überblick über die gängigsten Wirkstoffe und deren Anwendung.

Acetamiprid

Nicht nur gegen den Buchsbaumzünsler, sondern auch gegen Blattläuse oder weiße Fliegen ist der Wirkstoff Acetamiprid wirkungsvoll. Dieser richtet sich gegen alle saugenden und beißenden Schädlinge.

Nach dem Besprühen des Buchsbaumes nimmt die Pflanze den Wirkstoff auf. Neben dem Besprühen ist daher auch das Gießen möglich, damit der Buchsbaum das Acetamiprid aufnimmt.

Der Wirkstoff verteilt sich bis in die Blätter hinein. Frisst der Buchsbaumzünsler die Blätter, nimmt er zwangsweise den Giftstoff auf und stirbt ab. Allerdings gilt dies auch für Nützlinge, die ebenfalls in Kontakt mit dem Buchsbaum geraten.

Aufgrund der schädlichen Wirkung ist ein Ausbringen nur maximal 2 Mal im Jahr empfohlen.

Deltamethrin

Eine besonders schnelle Wirkung entfaltet Deltamethrin. Das Haupteinsatzgebiet dieses Stoffes liegt in der Kontrolle von Mücken, die Malaria übertragen.

Es handelt sich um ein Neurotoxin, welches auch beim Menschen bei Kontakt Reaktionen hervorrufen kann. Leichte Rötungen und ein stechendes Gefühl an der Hautstelle sind mitunter die Folge.

Zur Bekämpfung des Buchsbaumzünslers erweist sich das Mittel als sehr effektiv. Aufgrund der schädigen Wirkung für alle Organismen ist es jedoch nur mit äußerster Bedacht einzusetzen.

Pyrethrine

Eines natürlichen Ursprungs entstammen die Pyrethrine. Dieser Wirkstoff wird von Chrysanthemen-Arten gebildet und mittlerweile vielfältig im Bereich des Pflanzenschutzes eingesetzt.

Pyrethrine wirken neurotoxisch auf die sensorischen sowie motorischen Nerven. Durch den direkten Kontakt sterben die Raupen und werden wirksam bekämpft. Gleiches gilt allerdings auch für sämtliche Nützlinge, die sich ebenfalls am Buchsbaum aufhalten.

Daher sind auch hier die Anwendungshinweise strengstens zu beachten und das Mittel sollte nur zum Einsatz kommen, falls sich die biologischen Methoden als wenig wirksam herausgestellt haben.

Den Buchsbaumzünsler bekämpfen

Ziehen Sie in Ihrem Garten Buchsbäume groß, müssen Sie sich der Gefahr bewusst sein, dass Raupen diese gerne als gefundenes Fressen betrachten. Die Falter lassen sich dort nieder und legen ihre Eier ab. Nach etwa 14 Tagen schlüpfen die Raupen und machen sich über den Buchsbaum her.

Beugen Sie einem Befall vor, indem Sie Ihren Garten attraktiv für Vögel gestalten, die die Raupen als Nahrungsmittel betrachten. Schützen Sie den Buchsbaum mit speziellen Netzen oder setzen Sie biologische Spritzmittel ein, um die Raupen zu töten.

In jedem Fall sollten Sie bei der Pflege immer ein wachsames Auge darauf haben, ob sich die Falter eingefunden und Eier abgelegt haben. Dann sind Sie vor der Überraschung gewarnt und können frühzeitig Maßnahmen ergreifen, um Ihren Buchsbaum zu schützen.

Sebastian
Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge