Buchsbaumzünsler Eier – Frühzeitig erkennen & entfernen

Autor:

Kategorie

Der Buchsbaumzünsler gilt als der gefürchtetste Schädling an dieser Pflanze. Vor dem Gift des Buchsbaumes nimmt er sich nicht in Acht. Die Raupen fressen ohne Unterlass die Blätter und Triebe an. Ohne ein rechtzeitiges Bekämpfen der Raupen besteht die Gefahr, dass der Buchsbaum eingeht und sich nicht mehr erholt.

Legt der kleine Schmetterling seine Eier auf den Buchsbaum, beginnt damit die unheilvolle Aufgabe, den Schädling wieder zu vertreiben. Am effektivsten gestaltet sich dies, wenn Sie die Buchsbaumzünsler Eier frühzeitig erkennen und beseitigen.

Doch woran erkennen Sie überhaupt die Buchsbaumzünsler Eier und wie entfernen Sie diese effektiv?

Buchsbaumzünsler Eier

Die gefräßige Raupe ist ein frühes Entwicklungsstadium des Buchsbaumzünslers. Der Falter entwickelt sich zunächst aus den Eiern zur Raupe, bevor er in der Lage ist, den Buchsbaum zu verlassen. Die Raupe hat hierbei einen so großen Hunger, dass ein Befall nicht selten dazu führt, dass der Buchsbaum komplett abstirbt.

Eiablage
Die Eier werden bevorzugt an den äußeren Blättern abgelegt

Findet sich der Buchsbaumzünsler Falter in Ihrem Garten ein, beginnt der damit die Eier abzulegen. Damit die Buchsbaumzünsler Eier optimal heranwachsen, befinden sich diese auf den äußeren Blättern des Buchsbaums. Von dort verpuppen sich die Larven und wachsen später zu der Raupe heran. Hat die Raupe genügend Futter gefressen, werden diese zu den Buchsbaumzünsler Falter und der Kreislauf beginnt von vorn.

Als Gärtner ist es wichtig die Buchsbaumzünsler Eier zu erkennen, um diesen Kreislauf zu unterbrechen. Andernfalls wachsen mehrere Generationen pro Jahr auf Ihrem Buchsbaum und hinterlassen einen beträchtlichen Schaden.

Bis zu vier Generationen pro Jahr können heranwachsen. Abhängig ist dies von den Temperaturen. In wärmeren Regionen beginnen die Buchsbaumzünsler Falter frühzeitiger mit dem Ablegen der Eier. In Deutschland sind drei Generationen pro Jahr üblich.

Die Eier befinden sich auf den Außenrändern der Blätter. Von dort frisst sich die Raupe nach Innen zum Buchsbaum vor und sorgt für einen hohen Schaden. Nur durch eine regelmäßige Kontrolle und einer guten Pflege des Buchsbaumes können Sie die Buchsbaumzünsler Eier frühzeitig erkennen und eine Ausbreitung verhindern.

Die Gefahr der Buchsbaumzünsler Eier im Jahresverlauf

Der Buchsbaumzünsler durchläuft verschiedene Entwicklungsstadien, bis er zum Falter heranwächst. Der genaue Verlauf dieser Stadien ist abhängig von der Witterung. Daher ist es schwer vorauszusagen, zu welchem Zeitpunkt im Jahr die erste Ablage der Eier stattfindet.

Buchsbaumzünsler - Falter Eier
Entdecken Sie die ersten Falter im Garten werden diese wahrscheinlich bereits Eier abgelegt haben

Sie können aber mit einfachen Mitteln selber erkennen, ob die Saison für den Buchsbaumzünsler bereits begonnen hat. Hierzu verwenden Sie eine Buchsbaumzünsler-Falle. Diese stellen Sie im Garten auf und können beobachten, ob die Falter in die Falle gehen. Sammeln Sie die ersten Schmetterlinge ein, ist dies ein deutliches Signal, dass Ihre Buchsbäume in Gefahr sind. Denn nun könnte der Falter seine Eier ablegen und die Buchsbaumzünsler Raupen heranwachsen.

Haben sich aus den Buchsbaumzünsler Eier bereits Raupen entwickelt, sind diese so widerstandsfähig, dass diese selbst den Winter überleben. Im Folgejahr erwachen die Raupen bei wärmeren Temperaturen und durchlaufen die unterschiedlichen Entwicklungsstadien.

Grob sieht eine Jahresübersicht wie folgt aus:

April

Überwinterte Raupen ernähren sich vom Buchsbaum. Sie gehören noch zur Generation des Vorjahres.

Mai

Hat sich die Raupe vollgefressen, verbleibt sie als Kokon auf dem Buchsbaum. Ein weiterer Schaden entsteht zunächst nicht.

Juni

Aus den Kokons schlüpfen nun die Buchsbaumzünsler Falter. Diese legen innerhalb kürzester Zeit wieder Eier auf dem Buchsbaum ab. Die erste Generation des Jahres wächst heran.

Juli

Aus den Eiern entwickeln sich Raupen. Nun sind die Schäden am Buchsbaum am deutlichsten zu sehen.

August

Die Raupen verpuppen sich und verbleiben am Buchsbaum. Mitunter entstehen die ersten Buchsbaumzünsler Falten, die wiederum mit der Eiablage beginnen. Die zweite Generation des Jahres sucht Ihren Garten heim.

Erkennen Sie die Eier des Buchsbaumzünslers

Der Zeitraum vom Erkennen der Eier bis zur Entwicklung zur Raupe ist denkbar kurz. Denn nach der Eiablage dauert es nur drei Tage, bis die hungrige Larve schlüpft und über Ihren Buchsbaum herfällt.

Es könnte also sein, dass Sie nur für eine Woche in den Urlaub fahren und nach Ihrer Ankunft der Buchsbaum vom starken Befall der Raupen gekennzeichnet ist.

Daher ist es umso wichtiger, dass Sie frühzeitig die Eier erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Je sorgsamer Sie hier vorgehen, desto weniger Arbeit haben Sie später, wenn aus den Buchsbaumzünsler Eier die Raupen schlüpfen.

Die Lebenszeit des kleinen Schmetterlings ist äußerst begrenzt. Nur etwa 8 Tage lebt er und muss in dieser Zeit die Paarung sowie die Eiablage vollziehen. Ein Weibchen ist hierbei in der Lage bis zu 150 Eier abzulegen.

Die Eier befinden sich etwas geschützt auf der Unterseite des Blattes. Bevorzugt werden die äußeren Blätter, da diese für den Buchsbaumzünsler Falter leichter zu erreichen sind.

Zu erkennen sind die Eier an der fast durchsichtigen Konsistenz. In einem dezenten Gelb sind sie nur wenige Millimeter groß. Dennoch lassen sich die Eier bei genauem Hinsehen gut erkennen. Denn auf der Blattunterseite befinden sich die Eispiegel, welche aus 20 eng aneinanderliegenden Eiern bestehen.

Sind innerhalb der Eier schwarze Punkte zu sehen, spricht dies für einen baldigen Schlupf. Die Kopfkaspeln der Larven sind dann durch die Eier hindurch zu erkennen.

Innerhalb des jungen Lebens durchläuft der Buchsbaumzünsler sechs Larvenstadien. Um zu verhindern, dass die Larven zu den Raupen heranwachsen, ist das Entfernen der Eier in einem frühen Stadium die beste Abwehrmethode gegen den Buchsbaumzünsler.

Entfernen der Buchsbaumzünsler Eier

Stellen Sie Fallen im Garten auf und kontrollieren Sie die Unterseiten der Buchsbaumblätter. Dann können Sie einem starken Befall vorbeugen und verhindern, dass sich die gefräßigen Raupen ausbreiten. Verwenden Sie die folgenden Methoden, um die Buchsbaumzünsler Eier wirksam zu entfernen.

Rückschnitt des Buchsbaumes

Sind die ersten Falter in die Falle gegangen, werden sich wahrscheinlich die Eier bereits auf dem Buchsbaum befinden. Haben Sie gleich mehrere Pflanzen und möchten den Aufwand relativ gering halten, dann führen Sie einen Rückschnitt durch.

Der Rückschnitt sollte gut zwei Wochen nach dem Falterflug erfolgen. Dann hat die Eiablage mit hoher Wahrscheinlichkeit stattgefunden.

Beim Rückschnitt entfernen Sie die äußeren Blätter und Triebe. Dadurch stellen Sie sicher, dass die Eier sich nicht mehr am Buchsbaum befinden und Sie müssen nicht jede Blattunterseite einzeln untersuchen.

Natürliche Fressfeinde

Die Eier gelten für manch natürlichen Fressfeind als optimaler Ort, um dort selber die Eiablage durchzuführen. Dies gilt zum Beispiel für die Schlupfwespe.

Diese sucht gerne die Buchsbaumzünsler Eier, um dort die eigenen Eier abzulegen. Durch dieses Verhalten wird die Entwicklung der Buchsbaumzünsler Larve verhindert und diese stirbt bereits im Ei ab.

Praktisch ist, dass Sie die Eier der Schlupfwespe einfach im Handel erwerben können. Bringen Sie die Eier im eigenen Garten aus und die Schlupfwespe wird selbstständig auf die Suche nach den Buchsbaumzünsler Eiern gehen.

Im Garten erweist sich diese Vorgehensweise jedoch nicht immer als erfolgversprechend. Die Schlupfwespen könnten andere Orte wählen und die Buchsbaumzünsler Eier weitestgehend in Ruhe lassen. Effektiver ist das Vorgehen in einem geschützten Gewächshaus, wo die Schlupfwespen kaum Alternativen vorfinden.

Mit Netzen den Buchsbaum schützen

Optisch wenig ansehnlich aber als effektiv erweisen sich auch Netze im Kampf gegen die Eier des Buchsbaumzünslers. Die Netze werden in der Zeit zwischen April bis September um die Buchsbäume gespannt. Dadurch erhalten die Buchsbaumzünsler keinen Zugang und die Eiablage ist unmöglich.

Diese Methode eignen sich vor allem, wenn Sie eine Vielzahl von Buchsbäumen pflegen. Im kleinen Garten wirken die Netze häufig unpassend und stören die Atmosphäre.

Die Eier des Buchsbaumzünslers

Möchten Sie dem Befall der Raupen eines Buchsbaumzünslers vorbeugen, können Sie das Problem gleich an der „Wurzel“ packen. Indem Sie sorgsam gegen die Eier vorgehen entwickeln sich daraus keine Raupen, die es auf die Blätter abgesehen haben.

In kleinen Gärten mit nur wenigen Buchsbäumen ist es am praktikabelsten, wenn Sie die Blattunterseite nach Eiern absuchen. So erkennen Sie am ehesten den Buchsbaumzünsler Befall und können die Eier manuell entfernen.

Durch einen gezielten Rückschnitt während der üblichen Zeit der Eiablage wirken Sie ebenfalls dem Befall entgegen. Für die Urlaubszeit empfiehlt sich das Anbringen von Netzen. Da nur wenige Tage von der Eiablage bis zum Schlüpfen der Larven vergehen, schützen Sie sich vor einer bösen Überraschung.

Indem Sie besonders auf die Buchsbaumzünsler Eier achten, ersparen Sie sich später jede Menge Arbeit. Schützen Sie Ihren Buchsbaum vor dem Schädling und gehen Sie gründlich gegen die Eier vor.

Sebastian
Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge