Finden und reparieren Sie das Loch im Pool

Loch im Pool finden

Eigentlich haben Sie sich auf die wärmeren Tage gefreut und wollen ungestört den Pool genießen. Doch nach der Erstbefüllung tritt die böse Überraschung auf. Der Pool oder das kleine Planschbecken verlieren stetig an Wasser und kann nicht benutzt werden.

Da die Anschaffung eines Pools mit einer größeren Investition verbunden ist, möchten Sie das Problem lieber selber in Angriff nehmen. Welche Methoden gibt es, um das Loch zu finden und wie können Sie den Pool wieder dicht halten?

Das Leck im Planschbecken finden

Loch im Planschbecken
Löcher und Kratzer im Planschbecken sind keine Seltenheit, aber zum Glück einfach zu beheben

Nicht nur bei einem größeren Pool, auch bei einem kleineren Planschbecken ist die Freude getrübt, wenn die Luft austritt. Ein Planschbecken ist weniger robust, aber gleichsam einer hohen Belastung ausgesetzt. Kinder gehen beim Spielen nicht gerade zimperlich mit dem Planschbecken um, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die ersten Kratzer und Löcher für das Entweichen der Luft sorgen. Das Planschbecken bleibt somit unbenutzbar und die Kinder können sich während der heißen Tage nur schlecht abkühlen. Ein Wassersprinkler für Kinder bietet zwar ebenso eine nette Abwechslung, ist aber keine ernstzunehmende Alternative zum Planschbecken.

Wohlwissend, dass das Planschbecken nach einiger Zeit mit einem Loch zu kämpfen hat, fügen die meisten Hersteller ein Flickzeug dem Lieferumfang bei. Dadurch sind Sie selber in der Lage das Loch zu flicken, sodass das Planschbecken wieder benutzt werden kann. Doch wie finden Sie das Loch?

Das Planschbecken in Wasser untertauchen

Die einfachste Methode besteht darin, das Planschbecken in Wasser unterzutauchen. Damit gehen Sie ähnlich vor, als würden Sie ein Loch an einem alten Fahrradreifen finden wollen. Hierfür bietet es sich an, wenn Sie das Planschbecken etwas aufblasen und danach in die Badewanne legen. An einer Stelle sollten nun Luftbläschen aufsteigen, die Ihnen klar anzeigen, wo sich das Loch befindet.

Äußeren Bereich mit Wasser füllen

Ist das Planschbecken zu groß und für die Badewanne ungeeignet, können Sie auch versuchen die äußere Abdeckung mit Wasser zu befüllen. Wichtig ist hierbei, dass die Ventilöffnungen groß genug sind, um das Wasser später wieder abzulassen. Geben Sie nur eine geringe Menge an Wasser in die Außenhülle und blasen es dann wie gewöhnlich auf. Drehen und bewegen Sie das Planschbecken, bis Sie an einer Stelle das austretende Wasser entdecken. Damit haben Sie festgestellt, wo sich das Loch befindet und können es flicken.

Spühlmittel

Möchten Sie, dass kein Wasser in die Außenhülle gelangt, können Sie auch eine Sprühflasche mit einem Spülmittel füllen. Vermuten Sie das Loch an einer bestimmten Stelle, dann sprühen Sie diese mit dem Spülmittel ein. Nun sollten Seifenblasen aufsteigen, welche Ihnen bestätigen, ob Sie das Loch gefunden haben. Mit dem geeigneten Flickzeug ist es Ihnen ein Leichtes, das Loch zu stopfen und ein Austreten der Luft zu verhindern.

Das Loch im Pool lokalisieren

Leck im Pool
Finden Sie heraus, ob sich das Loch an der Außenwand oder dem Boden befindet und verwenden Sie ein geeignetes Reparier-Set

Bei einem kleineren Planschbecken sollte das Finden des Lochs kaum ein Problem darstellen. Diese sind wesentlich handlicher und falls Sie mal ein Loch im Fahrradreifen geflickt haben, ist die Vorgehensweise beim Planschbecken sehr ähnlich. Doch wie sieht es nun bei einem größeren Pool aus und wie können Sie dort herausfinden, wo sich das Loch befindet?

Mögliche Verlustquellen

Beim Pool ist es deutlich komplizierter, das Loch zu finden. Schließlich gibt es nicht nur das Becken, sondern auch den Filter mit Sand, die Pumpe für den Pool sowie Schläuche und Rohre, an denen das Wasser austreten könnte.

Haben Sie den Pool selber installiert und kennen sich einigermaßen aus, sollten Sie zunächst überprüfen, ob an diesen Systemen Wasser austritt. Ist es unter der Sandfilteranlage ungewöhnlich feucht oder tritt bei einem höheren Druck der Pumpe das Wasser aus, sollten Sie das Gerät genauer untersuchen. Möglicherweise sind einfach nur Ventile oder Verbindungsstücke mit der Zeit locker geworden, die Sie nur wieder anziehen müssen.

Es könnte aber auch sein, dass Sie einen größeren Pool im Garten haben, welcher mit Rohren ausgestattet und schwer zugänglich ist. In diesem Fall bietet es sich an einen Fachmann zu beauftragen, welcher das Leck ausfindig macht.

Verliert der Pool an Wasser, muss dies nicht unbedingt auf ein Leck zurückzuführen sein. Verwenden Sie keine Poolabdeckung, verdunstet rund 5% des Poolinhaltes pro Woche. Füllen Sie kein Wasser nach, kann nach wenigen Wochen das Wasser spürbar zurückgegangen sein, was lediglich auf die Verdunstung zurückzuführen ist.

Ob der Wasserverlust außergewöhnlich hoch ist, können Sie mit dem Eimertest überprüfen. Hierfür befüllen Sie einen Eimer mit Wasser und stellen diesen auf eine Leiterstufe. Das Wasserniveau im Eimer und dem Pool sollte nun gleich sein. Ist ein Loch vorhanden, sinkt der Wasserstand im Pool schneller als im Eimer. Dadurch können Sie sich sicher sein, dass der Wasserverlust nicht auf einer natürlichen Verdunstung beruht.

Das Loch an der Außenwand

Sind Sie sich sicher, dass ein Loch vorhanden ist und haben Sie sowohl den Filter als auch die Schläuche überprüft, dann wird das Problem sich in der Poolfolie befinden. Kratzer und kleine Löcher können beim normalen Gebrauch schnell auftreten.

Tritt das Wasser aus dem Pool, können Sie so lange warten, bis der Pegelstand nicht mehr sinkt. Dann befindet sich das Loch an der Außenwand, sodass Sie entlang des Wasserniveaus das Loch finden können. Suchen Sie detailliert die Poolfolie ab und beheben Sie die undichte Stelle.

Die Umgebung absuchen

Entleert sich der Pool vollständig, wird das Leck nicht an der Außenwand zu finden sein. Hier ist eine Undichtigkeit am Boden oder an einer anderen Stelle des Poolsystems wahrscheinlich. Ein solch großer Wasserverlust bleibt aber kaum unbemerkt. Überprüfen Sie entlang des Pools, wo sich Rinnsale oder Pfützen bilden. Dadurch erhalten Sie einen guten Eindruck davon, wo sich das Loch befindet. Suchen Sie nun gründlich die Stellen ab, um das Loch zu finden.

Lebensmittelfarbe verwenden

Lässt sich das Loch trotz gründlicher Suche nicht finden, können Sie Lebensmittelfarbe als Hilfe verwenden. Befüllen Sie den Pool wieder mit etwas Wasser und geben Sie nun etwas Lebensmittelfarbe in das Wasser. Die Lebensmittelfarbe macht die Fließrichtung des Wassers sichtbar. Der Sog des Loches wird deutlich und das Leck lässt sich auf einfache Weise lokalisieren.

Wie reparieren Sie den Pool?

Haben Sie das Leck gefunden, können Sie dieses mit einem passenden Set abdichten. Hierfür gibt es spezielle Reparatur-Sets, welche für die Poolfolie geeignet sind. Auf diese Weise lässt sich sowohl unter als auch über dem Wasser die undichte Stelle abdichten.

Das Flicken der Poolfolie funktioniert auf ähnliche Weise wie beim Fahrradreifen. Schneiden Sie großzügig den Folienflicken aus, welcher später das Loch abdichtet. Da im Pool ein höherer Druck vorherrscht, sollte der Flicken mindestens 5cm größer sein als das Loch. Wichtig ist, dass Sie die Ecken des Flickens abrunden. Dadurch vermindern Sie die Gefahr, dass dieser sich löst.

Nun geben Sie eine größere Menge des Klebers auf den Flicken. Verwenden Sie den Unterwasserkleber des Sets, damit dieser dem Wasser standhält. Ein gewöhnlicher Kleber ist für diese Aufgabe nicht geeignet und würde nach kurzer Zeit wieder an Halt verlieren. Drücken Sie den Flicken samt Kleber kräftig auf die Stelle und streichen Sie den Kleber über die gesamte Fläche zum Rand hin. Dadurch ergeben sich keine Schwachstellen und ein erneutes Auftreten des Lecks ist unwahrscheinlich.

Sie können selber entscheiden, ob Sie den Flicken im Wasser auftragen oder vorher den Pool entleeren. Ein leerer Pool erleichtert Ihnen natürlich die Arbeit, wobei eine Neubefüllung notwendig wird. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass der Kleber zunächst trocknen muss. Ein Befüllen des Pools ist erst nach einer Wartedauer von 12 Stunden möglich. Geben Sie den Flicken unter Wasser auf, müssen Sie diesen lediglich 30 Sekunden festdrücken, bis dieser hält.

Den undichten Pool reparieren

Durch den gewöhnlichen Gebrauch kann es vorkommen, dass die Außenhülle eines kleinen Planschbeckens oder eines Pools beschädigt wird. Kratzer und kleine Löcher sorgen für einen Wasserverlust, welcher behoben werden sollte. Selbst ein kleineres Leck sollten Sie nicht einfach ignorieren, da darüber das Chlor austritt und den Boden verunreinigt. Zudem nehmen die Kosten für das Nachfüllen des Pools zu.

Bei einem Planschbecken oder einem Pool, welcher mit Folie abgedichtet ist, lässt sich das Loch mit den hier vorgestellten Methoden recht einfach ausfindig machen. Finden Sie das Loch nicht, dann ist es wahrscheinlich, dass ein Leck im Rohrsystem oder dem Filter vorliegt. Beauftragen Sie hierfür lieber einen Fachmann, welcher zuverlässig das Leck lokalisiert und eine Reparatur durchführt. Dann können Sie den Pool wieder unbeschwert genießen und müssen sich nicht über den Wasserverlust ärgern.

Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.