Fliegen mögen im Gegensatz zu anderen Insekten wie Mücken oder Ameisen nicht besonders schädlich sein. Dennoch ist es kein schöner Anblick, wenn Fliegen den gerade gebackenen Kuchen belagern und das ständige Summen könnte auf die Nerven gehen.

Haben Sie es satt, ständig von Fliegen belagert zu werden, gibt es gute Möglichkeiten diese loszuwerden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie die Fliegen nicht mehr in den eigenen 4 Wänden ertragen müssen.

Wovon werden die Fliegen angelockt?

Fliege - Kuchen abdecken
Den Kuchen sollten Sie lieber abdecken

Zunächst ist es hilfreich, wenn Sie verstehen, weshalb sich die Fliegen überhaupt in Ihrer Umgebung aufhalten. Warum nisten sich die Fliegen ausgerechnet bei Ihnen ein?

Fliegen werden hauptsächlich von Lebensmitteln angezogen. Sie leben dort, wo das Nahrungsangebot reichhaltig ist. Dies ist etwa in der Küche der Fall, wenn dort Obst oder andere Lebensmittel offen herumliegen.

Faules Obst etwa ist nicht nur für Fruchtfliegen ein wahres Festmahl. Auch die gewöhnliche Stubenfliege ernährt sich von diesen Fruchtresten. Für den Menschen mögen diese nicht mehr genießbar sein, doch die weiche Schale können die Fliegen leicht durchdringen und an das Fruchtfleisch gelangen. Daher besteht eine Vorsichtsmaßnahme darin, das faule Obst unverzüglich zu entsorgen.

Ebenfalls sollten Sie vermeiden benutztes Geschirr herumstehen zu lassen. Die Essensreste locken ebenso die Fliegen an und dadurch können sie sich rasch vermehren.

Fühlen sich die Fliegen bei Ihnen heimisch, kann eine einzige Fliege bis zu 1.000 Eier legen. Die Lebensdauer einer Fliege beträgt 3 Wochen bis 2 Monate. Doch mit solch einer Vielzahl von Eiern und Nachkommen, werden Sie schnell mit einer Plage zu kämpfen haben, die Sie kaum mehr loswerden.

Vor den Fliegen schützen

Daher sollten Sie zügig handeln, wenn die Fliegen bei Ihnen Einzug gehalten haben. Ansonsten werden Sie der Lage nicht mehr Herr und werden ständig von diesen Plagegeistern genervt.

Hygienemaßnahmen

An erster Stelle sollten Sie einen besonderen Wert auf die Hygiene legen. Lassen Sie keine Lebensmittel offen stehen. Verstauen Sie diese in den Regalen und achten Sie darauf, dass diese für Fliegen unzugänglich sind. Dreckiges Geschirr gehört entweder sofort abgespült oder so aufbewahrt, dass Fliegen nicht zu den Essensresten gelangen.

Planen Sie eine Feierlichkeit, sollten Sie sämtliche Nahrungsmittel schützen. Kuchen gehören abgedeckt und Fruchtsäfte sollten nicht schon im Voraus in die Gläser gefüllt werden.

Eine besonders beliebte Quelle für Fliegen ist der Mülleimer. Schaffen Sie sich unbedingt einen Mülleimer mit einem geschlossenen Deckel an und entleeren Sie diesen so oft wie möglich. Andernfalls bietet der Mülleimer einen wahren Brutherd, wo sich die Fliegen vermehren können.

Fliegengitter

Damit die Fliegen erst gar nicht in die Wohnung oder das Haus gelangen, sind Fliegengitter praktisch. Diese werden mit wenigen Handgriffen am Fenster befestigt und durch die feine Abdeckung können Fliegen nicht mehr in die Wohnung gelangen.

Praktisch ist, dass es zum Anbringen Fliegengitter ohne Bohren gibt. Für die Befestigung benötigen Sie kein Werkzeug und damit können Sie die Gitter im Winter auch wieder entfernen, falls diese stören sollten.

Fliegen mit Gerüchen fernhalten

Die Tomatenpflanze soll mit Ihrem Geruch hilfreich gegen Fliegen sein

Falls Sie keine Gitter anbringen möchten und lieber Hausmittel verwenden, können Sie auf Gerüche als Abwehrmaßnahme setzen, die von Fliegen angeblich nicht gemocht werden.

Für den Balkon eignet es sich, wenn Sie auf Pflanzen setzen. Eine gute Wahl stellen Tomaten, Basilikum und Geranien dar. Diese werden von den Fliegen verabscheut und damit vermeiden Sie, dass die Fliegen über den Balkon in die Wohnung gelangen.

Weitere Geheimtipps stellen Lorbeeröl, Minze und Lavendel dar. Diese können Sie im Raum verteilen, damit die Fliegen diesem fernbleiben. Allerdings ist die Wirksamkeit dieser Maßnahmen umstritten.

Fazit

Möchten Sie Ihre eigenen vier Wände frei von Fliegen halten, bietet das Fliegengitter den umfassendsten Schutz. Das Gitter wird im Fensterrahmen eingesetzt und verhindert, dass die Fliegen in das private Reich eindringen.

Befinden sich bereits wenige Fliegen in der Wohnung, sollten Sie mit ausreichender Hygiene darauf achten, dass diese sich nicht ungehindert vermehren. Indem Sie Essensreste und Lebensmittel nicht offen stehen lassen, wird das Nahrungsangebot entzogen und die Fliegen werden sich einen anderen Lebensort suchen.

Genießen Sie die Sommermonate und machen Sie sich mit diesen Vorsichtsmaßnahmen keine Sorgen mehr, dass die Fliegen Ihnen das Frühstück auf dem Balkon oder eine nette Gartenparty vermiesen.

 

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.