Ursprünglich war der Buchsbaumzünsler in Ostasien beheimatet. Seit dem Jahr 2006 hat er sich auch in Mitteleuropa immer weiter verbreitet und ist eine echte Gefahr für den Buchsbaum. Die gefräßige Raupe besitzt einen so großen Hunger, dass die meisten Buchsbäume diesem nicht gewachsen sind. Die Schäden führen zu einem Absterben der Triebe und die mühevolle Arbeit der letzten Jahre scheint umsonst gewesen zu sein.

Dem Buchsbaumzünsler müssen Sie sich nicht ergeben. Es gibt eine Reihe von Methoden den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen. Möchten Sie auf Chemie verzichten und lieber zu natürlichen Mitteln greifen, erfahren Sie hier, wie Sie den Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen.

Nutzen Sie diese biologischen Mittel gegen den Buchsbaumzünsler

Top-Empfehlung
Neudorff Raupenfrei Xentari 25g gegen...
Stärkt den Buchsbaum
Compo Algenkalk für Buchsbäume,...
Bringt Leben in Ihren Garten
wildtier herz | Vogelfutterhaus M...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Biologisches Düngemittel
Vogelhaus
Wirkstoff
Bacillus thuringiensis
Kalk aus Meeresalgen
Natürliche Fressfeinde
Wirkung
Buchsbaumzünsler verlieren Appetit
Stärkt die Abwehrkräfte des Buchsbaumes
Lockt Spatzen und Singvögel in den Garten
Wirksam gegen
Raupen
Alle Schädlinge des Buchsbaumes
Buchsbaumzünsler und weitere Schädling
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
In Wasser auflösen und auf Blätter sprühen
Im Garten anbringen
Nicht bienengefährlich
Für akuten Befall
Vorbeugend
Preis
10,49 EUR
9,99 EUR
39,90 EUR
Top-Empfehlung
Neudorff Raupenfrei Xentari 25g gegen...
Typ
Biologisches Spritzmittel
Wirkstoff
Bacillus thuringiensis
Wirkung
Buchsbaumzünsler verlieren Appetit
Wirksam gegen
Raupen
Anwendung
Auf Buchsbaum sprühen
Nicht bienengefährlich
Für akuten Befall
Vorbeugend
Preis
10,49 EUR
Stärkt den Buchsbaum
Compo Algenkalk für Buchsbäume,...
Typ
Biologisches Düngemittel
Wirkstoff
Kalk aus Meeresalgen
Wirkung
Stärkt die Abwehrkräfte des Buchsbaumes
Wirksam gegen
Alle Schädlinge des Buchsbaumes
Anwendung
In Wasser auflösen und auf Blätter sprühen
Nicht bienengefährlich
Für akuten Befall
Vorbeugend
Preis
9,99 EUR
Bringt Leben in Ihren Garten
wildtier herz | Vogelfutterhaus M...
Typ
Vogelhaus
Wirkstoff
Natürliche Fressfeinde
Wirkung
Lockt Spatzen und Singvögel in den Garten
Wirksam gegen
Buchsbaumzünsler und weitere Schädling
Anwendung
Im Garten anbringen
Nicht bienengefährlich
Für akuten Befall
Vorbeugend
Preis
39,90 EUR

Vorteile der biologischen Mittel

Finden Sie den Buchsbaumzünsler im eigenen Garten vor, sollten Sie so schnell wie möglich handeln. Andernfalls wächst die Raupe zum großen Falter heran und legt wiederum Eier auf dem Buchsbaum ab. Eine neue Generation der Raupe fällt über Ihren Buchsbaum her und die Schäden wiederholen sich.

Biologische Mittel - Bienen
Die biologischen Mittel sind für Bienen ungefährlich und für die Umwelt verträglicher

Im ersten Instinkt könnten Sie zu chemischen Mitteln greifen. Bei diesen kommt meist der Wirkstoff Acetamiprid und Thiacloprid zum Einsatz. Laut des Naturschutzbundes sind diese Wirkstoffe schädlich für Bienen, Insekten sowie Vögel. Daher besteht die Empfehlung chemische Mittel nur in begrenztem Rahmen auszubringen.

Die Bienenpopulation ist seit einiger Zeit rückläufig. Das natürliche Gleichgewicht gerät aus den Fugen und durch den Einsatz von chemischen Bekämpfungsmitteln befeuern Sie diese Entwicklung zusätzlich.

Biologische Mittel gegen den Buchsbaumzünsler sind wesentlich verträglicher. Sie sind in der Regel nicht bienengefährlich, sondern wirken nur gegen die Raupe und ähnliche Schädlinge. Vögel und die meisten Nützlinge bleiben von der Wirkung verschont. Es lohnt sich also der Umwelt zuliebe auf biologische Mittel zurückzugreifen. Richtig angewandt sind diese ähnlich effektiv und werden Ihren Buchsbaum wirksam vor dem Befall schützen.

Raupenfrei Xentari

Als eines der wirksamsten Mittel auf dem Markt hat sich Raupenfrei Xentari des Herstellers Neudorff etabliert. Anders als chemische Mittel wirkt das Raupenfrei nicht in der Breite gegen Insekten, sondern gezielt gegen Raupen und damit vorwiegend gegen den Buchsbaumzünsler.

Es handelt sich um Fraßgift, welches in flüssiger Form über die Pflanze ausgebracht wird. Wichtig ist, dass Sie die gesamte Pflanze mit diesem Mittel besprühen und auch die Innenseite benetzen. Denn die Raupe frisst sich meist von Innen nach Außen vor, sodass eine äußerliche Anwendung kaum hilft.

Einmal aufgenommen verenden die Buchsbaumzünsler. Zum Einsatz kommt hierbei der Wirkstoff Bacillus thuringiensis ssp. aizawai. Da es sich um ein Fraßgift handelt, besteht keine Wirkung gegen Bienen oder andere Nützlinge. Diese fressen die gesunde Pflanze nicht an und kommen mit dem Gift nicht in Kontakt.

Zur Anwendung lösen Sie das Pulver in Wasser auf. Geben Sie es in eine geeignete Sprühflasche und bestäuben Sie die Pflanze. Praktisch ist auch, dass der Hersteller eine Variante inklusive Drucksprühgerät anbietet. Damit sind Sie bestens versorgt und gehen biologisch wirksam gegen den Buchsbaumzünsler vor.

Neem-Produkte

Als Alternative zum Xentari bieten sich auch Produkte auf Basis des Neemöls an. Dieses Mittel wird aus dem Samen des tropischen Neem-Baumes gewonnen. Sie sind gut für die Umwelt verträglich und sogar im biologischen Landbau zugelassen.

Der eigentliche Wirkstoff in den Mitteln mit Neemöl heißt Azadirachtin. Das Wirkstoff hemmt die Larvenentwicklung und verhindert, dass der Buchsbaumzünsler über die Blätter herfällt. Nach der Aufnahme des Neemöls vergeht ihm der Appetit. Neben dem Buchsbaumzünsler werden auch Schädlinge, wie die Blattlaus, der Kartoffelkäfer oder die Trauermücke bekämpft. Damit richtet sich das Mittel vorwiegend gegen Schädlinge und beeinträchtigt Nützlinge nicht. Es gilt nicht als bienengefährlich und hat sich als ökologisches Pflanzenschutzmittel bewiesen.

Die Anwendung ist vergleichbar mit dem bereits vorgestellten Produkt Xentari. Das Neemöl wird mit Wasser verdünnt und über die Pflanzen ausgebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass es weder zu warm ist, noch regnet. Andernfalls könnte der Niederschlag den Wirkstoff regelrecht von der Pflanze waschen und nicht zur Entfaltung kommen.

Lagern Sie das Neemöl für längere Zeit, muss dies in einer trockenen und kühlen Umgebung geschehen. Dann lässt sich das Mittel auch für mehrere Gartensaisons aufbewahren und einsetzen. Achten Sie zudem auf die richtige Dosierung des Neemöls. Dann stellt der Buchsbaumzünsler keine Gefahr mehr dar und der Buchsbaum ist wirksam geschützt.

Algenkalk

Bisher lag der Fokus darauf, den Buchsbaumzünsler aktiv zu bekämpfen. Um den Buchsbaum zu schützen ist jedoch eine vorbeugende Behandlung ebenso effektiv.

Als eine Maßnahme bietet es sich an Algenkalk auszubringen. Der Algenkalk sorgt dafür, dass die Säure im Boden neutralisiert wird. Durch den Niederschlag werden mit der Zeit Nährstoffe ausgewaschen und der Boden versauert zusehends. Bei einem ungünstigen pH-Wertes des Bodens fällt es dem Buchsbaum schwer die verbliebenen Nährstoffe aufzunehmen. Dank des Algenkalks bewegt sich der pH-Wert wieder im grünen Bereich und stärkt den Buchsbaum.

Der Algenkalk ist nicht direkt bei der Bekämpfung des Buchsbaumzünslers wirkungsvoll. Im Frühjahr bietet es sich dennoch an das Düngemittel auszubringen. Es stärkt den Buchsbaum und beflügelt seine Abwehrkräfte, falls die Raupe tatsächlich über die Blätter herfallen sollte.

Messen Sie zunächst den pH-Wert des Bodens und geben Sie entsprechend der Dosierhinweise des Herstellers den Algenkalk aus. Dann wird Ihr Buchsbaum widerstandsfähiger und besser mit dem Buchsbaumzünsler umgehen.

Natürliche Fressfeinde anlocken

Spatzen gegen Buchsbaumzünsler
Locken Sie Spatzen in Ihren Garten, um gegen die Buchsbaumzünsler vorzugehen

Der Buchsbaumzünsler steht bei den meisten Vögeln und Tieren nicht auf dem Speiseplan. Da er sich hauptsächlich vom Buchsbaum ernährt, nimmt er die darin enthaltenen Toxine auf. Die Raupe erweist sich als ungenießbar und wird bei Verzehr ausgespuckt.

Mit der Zeit haben sich manche Vögel jedoch auf die leichte Beute spezialisiert. Einige Spatzen und Singvögel haben mit dem Buchsbaumzünsler kein Problem. Sie setzen sich sogar teilweise in den Buchsbaum und warten, bis sich die Raupen entwickeln. Die Raupe ist reich an Proteinen und für die Spatzen eine ergiebige Nahrungsquelle.

Um den Buchsbaumzünsler biologisch zu bekämpfen, sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um die natürlichen Fressfeinde in den Garten zu locken. Dies gelingt, indem Sie einen Bereich etwas naturbelassener gestalten. Lassen Sie die Hecke höher wachsen und bieten Sie den Vögeln einen geeigneten Nistplatz. Dann werden sich diese in Ihrem Garten wohlfühlen und Ausschau nach dem Buchsbaumzünsler halten.

Auch das Anbringen von Vogelhäusern oder Insektenhotels erweist sich als nützlich im Kampf gegen den Buchsbaumzünsler. Manche Wespen sehen die Raupe ebenfalls als Nahrungsquelle und schützen Ihren Buchsbaum.

Da es eine Weile dauert bis sich die Vögel in Ihrem Garten einfinden, sollten Sie so früh wie möglich die entsprechenden Maßnahmen durchführen. Dann werden Sie schon bald einen Garten vorfinden, welcher von Leben erfüllt ist und in welchem Schädlinge kaum eine Chance haben sich auszubreiten.

Dem Buchsbaumzünsler vorbeugen

Sind Ihre Buchsbäume bereits von der Raupe befallen, ist es mit einigem Aufwand verbunden, die Tiere zuverlässig zu beseitigen. Hilfreicher ist es, wenn Sie frühzeitig den Buchsbaumzünsler erkennen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

Hierzu bietet es sich an im Garten Fallen auszulegen. Mit den Fallen können Sie kontrollieren, ob sich die Falter in Ihrem Garten herumtreiben und möglicherweise die Buchsbäume befallen. Schlagen Ihre Fallen an, sollten Sie weitere Maßnahmen durchführen.

Dazu gehört, dass Sie den Buchsbaum kräftig zurückschneiden. Bemerken Sie die ersten Raupen, lohnt es sich den Buchsbaum zurechtzustutzen und dem Buchsbaumzünsler keine Angriffsfläche zu bieten. Nach einem Zurückschneiden der Triebe fällt es dem Buchsbaum leichter sich von dem Befall zu erholen und wird bald wieder in neuer Größe erstrahlen.

Den Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen

Auf dem Buchsbaum ist die Raupe ein ernstzunehmender Schädling. Er greift die Blätter und Triebe an, sodass die Gefahr besteht, dass der Buchsbaum abstirbt. Mit frühen Maßnahmen halten Sie das Schadbild im Zaum.

Chemische Mittel sollten immer nur die letzte Methode darstellen, um gegen Schädlinge vorzugehen. Sie erweisen sich zwar als effektiv, sind allerdings für andere Gartenbewohner nicht harmlos. Zumeist sind sie für Bienen gefährlich und stellen eine Belastung für das Grundwasser dar. Auch für Haustiere und Kleinkinder besteht eine Gefahr, falls diese mit den chemischen Mitteln in Kontakt geraten.

Die hier präsentierten biologischen Mittel erweisen sich als ähnlich effektiv. Gleichzeitig fokussieren sie sich ganz auf den Buchsbaumzünsler und andere Schädlinge. Für Bienen sind sie ungefährlich und auf diese Weise können Sie die Schädlinge bekämpfen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Setzen Sie die biologischen Wirkstoffe gezielt ein, um den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen und Ihren Garten zu schützen.

Hallo, Ich bin Sebastian und lebe seit wenigen Jahren überwiegend in Indonesien. Dort konnte ich endlich meine Leidenschaft zum Gärtnern ausleben. Meine gewonnene Erfahrung teile ich auf Gartenora.de damit diese Leidenschaft auch Ihnen eine große Freude bereitet.