Haben Sie eine größere Rasenfläche oder ein Beet zu bewässern, ist ein Rasensprenger nicht immer die beste Wahl. Dieser kann zwar komplette Flächen gut abdecken, wenn Sie aber ein Beet oder die Pflanzen in der hinteren Ecke des Gartens erreichen möchten, sind die Rasensprenger dafür nicht geeignet.

Ein flexibler Gartenschlauch ist die Lösung für dieses Problem. Müssen Sie mit dem Schlauch die Ecke des Hauses überwinden, nimmt dieser davon keinen Schaden oder wird in seiner Funktion beeinträchtigt. Herkömmliche starre Gartenschläuche würden abknicken und der Wasserfluss wird gehindert.

Mit dem flexiblen Gartenschlauch können Sie sich relativ frei im Garten bewegen und selbst längere und kompliziertere Distanzen überwinden.

Wie Sie diesen Schlauch optimal einsetzen und welche Varianten es zum Kauf gibt, wird in diesem Ratgeber präsentiert.

Arten des Gartenschlauches

In den meisten Gärten ist ein starrer Gartenschlauch anzutreffen. Dieser hat sicherlich seine Berechtigung und in einfachen Gärten ohne Hindernisse hat dieser sicherlich seinen Nutzen.

Flexible Gartenschläuche bieten gerade für große Gärten extreme Vorteile. Hier erfahren Sie die Unterschiede im Detail.

Flexibler Gartenschlauch

Angebot
tillvex flexiSchlauch - Flexibler...

  • Spezielles Material verhindert Abknicken
  • 9-stufige Multifunktionsdüse
  • Kompatibel mit Systemen von Gardena und Kärcher
  • Min. Wasserdruck 4 Bar / Max. Wasserdruck 10 Bar
  • In zahlreichen Längen erhältlich

Der flexible Gartenschlauch ist ohne Füllung des Wassers komplett zusammenrollbar. Auf den ersten Blick mag er etwas gewöhnungsbedürftig aussehen. Das Aussehen kommt ihm jedoch in der Anwendung zugute.

Wird er nicht genutzt, kann er platzsparend verstaut werden. Durch die Riffelung oder die Schuppen lässt er sich wie eine Ziehharmonika zusammenstauchen.

Bei der Anwendung und Bewässerung des Gartens dehnt sich der Schlauch aus. Er ist also gleich in mehrerer Hinsicht flexibel gestaltet. Sowohl im Durchmesser, als auch in der Biegung ist er sehr beweglich. Sind Sie mit der Arbeit fertig und drehen das Wasser ab, zieht sich der Schlauch automatisch zusammen.

Die Flexibilität ist also auf vielfache Weise zu sehen. Sie können mehrere Male an einer Hauswand abzweigen und der Schlauch wird selbst mit laufendem Wasser nicht abgeknickt. Der Wasserfluss wird nicht gestört und kommt vollständig am Schlauchende an.

Am Ende des Schlauches kann eine Multifunktionsdüse angebracht sein. Ähnlich wie bei der Gartenbrause können Sie damit den Wasserdruck und die Sprüheigenschaften des Wasserstrahles verändern. Damit können Sie frisch gepflanzte und schwache Blumen ebenso mit bewässern, wie einen etwas entfernteren Strauch.

Damit der Schlauch funktioniert ist ein bestimmter Wasserdruck notwendig. Der Druck sollte mindestens 4 Bar betragen. Andernfalls kann der Schlauch sich nicht optimal entfalten und der Nutzen ist nicht gegeben.

Ebenfalls müssen Sie bei der Anwendung etwas vorsichtiger sein. Dornen, Gestrüpp oder andere scharfen Hindernisse können den flexiblen Gartenschlauch schneller beschädigen. Das Material ist im Allgemeinen nicht ganz so widerstandsfähig und Sie müssen etwas vorsichtiger im Umgang sein.

Starrer Gartenschlauch

Angebot
GARDENA Classic Schlauch 13 mm (1/2"),...

  • Hochwertige Materialien machen den Schlauch extrem langlebig
  • Für einen einfachen und universellen Einsatz im Garten
  • Schadstofffrei und UV-beständig
  • Robust und widerstandsfähig

Der starre Gartenschlauch ist in den meisten Gärten sicherlich verbreiteter und öfters im Einsatz. Seine Vorteile liegen in der Langlebigkeit und der Robustheit. Das Material ist dicker und dementsprechend wird er sich von Hindernissen im Garten nicht so stark beeinträchtigen lassen.

Nach der Anwendung benötigt dieses Modell sehr viel mehr Platz. Der Schlauch lässt sich nicht einfach zusammenfalten, sondern er muss aufgerollt werden. Dafür ist beispielsweise diese Schlauchbox von Gardena von Vorteil. Mit einer automatischen Aufrollhilfe wird Ihnen einige Arbeit abgenommen.

Ein Mindestdruck ist für die Anwendung nicht notwendig. Der Schlauch kommt mit allen Bedingungen im Garten gut zu Recht. Die Handhabung ist dafür etwas schwergängiger. Müssen Abzweigungen genommen werden, um Beete oder Sträucher zu erreichen, ist dieser Schlauch kaum nützlich.

Dennoch ist er die robustere Variante und für einfache Gärten ohne komplizierte Architektur das bessere Modell.

Weitere Empfehlungen

Angebot
GARDENA Premium SuperFLEX Schlauch...

  • Die spezielle Profilierung sorgt für optimale Haltekraft
  • Der Premium SuperFLEX Schlauch passt zu allen Original GARDENA Systemteilen
  • Schadstofffrei
  • Der Schlauch aus PVC-Spiralgewebe hält einem Wasserdruck bis 35 bar stand

Angebot
BIFY Flexibler Gartenschlauch 100FT/30m...

  • Besteht aus hochwertigem Latex
  • Messing-Adapter für hohe Lebensdauer
  • Platzsparendes Design
  • Ergonomisches Design für bessere Handhabbarkeit

Crenova 15M FlexiSchlauch, Flexibler...

  • Hoher Wasserdruck bis 15 Bar
  • Einfache Bedienung und Knickstabilität
  • Vormontiertes auslaufsicherer Messingverbinder
  • Genau richtig für harte Umgebungsbedingungen
  • Frei von toxischen Substanzen

Anwendung

Normalerweise sollte der Gebrauch eines Gartenschlauches keine große Herausforderung sein. Beim flexiblen Gartenschlauch müssen Sie jedoch zwei Details beachten, damit dieser wie gewünscht funktioniert.

Wasserdruck

Zur Benutzung des flexiblen Gartenschlauches ist ein bestimmter Wasserdruck erforderlich. Im Ruhezustand und ohne Zufuhr von Wasser fällt das Material in sich zusammen. Es ist sehr flexibel und nicht starr aufgebaut.

Damit das Material sich ausdehnt und ein genügend großer Querschnitt für den Wasserdurchfluss geschaffen wird, ist ein Wasserdruck von mindestens 4 Bar notwendig. In der Regel sollte die Aufrechterhaltung des Wasserdrucks kein Problem darstellen. Der Druck in den Wasserleitungen liegt zwischen 4 und 10 Bar.

Überwinden Sie allerdings lange Strecken oder Höhenunterschiede, kann es passieren, dass der Druck fällt und nicht mehr den Mindestdruck erreicht. Dies hat zur Folge, dass das Material am Schlauchende nicht mehr genügend auseinander geschoben wird und der Durchfluss gestört ist.

Das Überwinden von Häuserecken stellt kein Problem dar. Lediglich Höhenunterschiede und sehr lange Strecken sollten bei einem schwachen Wasseranschluss beachtet werden.

Der Maximaldruck liegt bei 10 Bar. Damit ist der flexible Gartenschlauch weniger widerstandsfähig als ein starrer Gartenschlauch. Wird der Maximaldruck überschritten, besteht das Risiko, dass der Schlauch reißt und undicht wird. Allerdings ist diese Gefahr bei einem herkömmlichen Wasseranschluss zu vernachlässigen.

Anschluss

Damit der flexible Gartenschlauch zur Bewässerung genutzt werden kann, ist ein passender Adapter notwendig. Hier müssen Sie genau schauen, welcher Adapter für Ihr Modell notwendig ist. Folgende Varianten stehen zur Auswahl:

  • 1/2 Zoll
  • 3/4 Zoll
  • 1 Zoll

Im Normalfall ist beim Kauf bereits vorgegeben, welchen Adapter Sie benötigen. Finden Sie dazu keine Angaben, müssen Sie diese drei verschiedenen Größen ausprobieren und schauen, welche Variante passt. Der Adapter wird auf den Schlauch gedreht oder festgesteckt. Danach können Sie das Wasser aufdrehen und den Garten bewässern.

Vorteile des flexiblen Gartenschlauches

Die Vorteile des flexiblen Gartenschlauches sind vielfältig. Hier sehen Sie die drei Haupteigenschaften, weshalb Sie diese Art des Schlauches wählen sollten.

Leichteres Gewicht und gutes Handling

Da die flexiblere Variante aus einem anderen Material besteht, als seine starren Gegenspieler, ist diese Art des Schlauches sehr viel leichter. Die Wände sind dafür etwas dünner und Sie müssen vorsichtiger vorgehen, wenn Sträucher oder andere spitze Hindernisse den dünnen Schlauch beschädigen können.

Gerade bei längeren Schläuchen macht sich das geringere Gewicht bemerkbar. Sie können selbst entlegenere Ecken besser erreichen und müssen keine große Kraft aufwenden.

Platzsparend

Wird der Schlauch nicht benutzt und der Wasserfluss abgedreht, zieht der Schlauch sich von alleine zusammen. Daher ist der Mindestdruck von 4 Bar beim Betrieb einzuhalten.

Haben Sie nur wenig Platz im Garten zur Verfügung, um einen Schlauch zu verstauen und möchten Sie kein zusätzliches Geld in eine Schlauchbox investieren, ist der Kauf eines flexiblen Gartenschlauches die schlaue Alternative.

Kein Abnicken

Die wohl wichtigste Eigenschaft, weshalb Sie sich einen flexiblen Gartenschlauch zulegen liegt in der absoluten Knickfreiheit. Liegt der Wasseranschluss etwas weiter entfernt und müssen Sie mehrere Ecken am Haus überwinden, stellt ein starrer Gartenschlauch Sie schnell vor das Problem, dass dieser abnickt. Damit ist der Wasserfluss gestört und am Ende des Schlauches kommt nicht mehr genügend Wasser an.

Mit dem flexiblen Gartenschlauch können Sie sich freier bewegen und selbst in schwer zugänglichen Gärten die Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgen. Das leichte Material und die Wandgestaltung sorgen dafür, dass Sie den Schlauch frei bewegen können. Selbst ein mehrfaches Abbiegen ist leicht zu bewältigen und nicht mit einem höheren Kraftaufwand verbunden.

Worauf müssen Sie beim Kauf des flexiblen Gartenschlauches achten?

Haben Sie für sich entschieden, dass solch eine Variante des Schlauches besser für Ihren Garten geeignet ist, sollten Sie auf die folgenden Eigenschaften achten. Damit gelingt die Wahl des Schlauches und Sie werden mit Sicherheit das geeignete Modell finden.

Länge des Schlauches

Je nach Beschaffenheit und Größe des Gartens müssen Sie die Länge abschätzen. Im Handel sind verschiedene Schlauchlängen erhältlich, die für jeden Garten passgenau die Bewässerung zulassen.

Kurze Schläuche gehen etwa bis zu einer Länge bis zu 10 Meter. Mit diesen Längen können Sie entweder einen Balkon oder einen sehr kleinen Garten mit Wasser versorgen. Der Vorteil ist zudem, dass diese Variante sehr platzsparend ist und Ihnen kein zu langer Schlauch im Weg liegt.

Mittellange Schläuche haben eine Länge von ca. 30 bis 50 Meter. Haben Sie einen gewöhnlichen Garten ist diese Länge in der Regel für Sie geeignet. Sie können alle Ecken gut abdecken und besitzen meist noch etwas Spielraum. Beachten sollten Sie aber unbedingt, wo der Wasseranschluss liegt. Ist dieser nur in einer Ecke des Gartens zu finden und nicht zentral gelegen, ist ein längerer Schlauch unter Umständen besser für Sie geeignet.

Flexibler Gartenschlauch mit Brause
Nur wenn genügend Druck auf dem Schlauch ist, kann das Wasser ungehindert fließen.

Die längsten Schläuche weisen eine Länge bis zu 100 Meter auf. Mit diesen Varianten können Sie sehr große Gärten mit Wasser versorgen und müssen sich auch keine Sorgen machen, wenn der Wasseranschluss dezentral im Garten liegt.

Je länger der Schlauch ist, desto höher sind auch die Anschaffungskosten. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Sie den Platzbedarf im Garten ungefähr abschätzen. Beachten Sie aber, dass Sie etwas Spielraum für die Kurven und Bewegungen des Schlauches benötigen. Wenn der Garten eine Länge von 25 Meter vom Wasseranschluss aufweist, sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen und einen Schlauch in der Länge von 50 Meter kaufen.

Material

Flexible Gartenschläuche erhalten diese Eigenschaften über das Design und das Material. Im Handel gibt es zwei unterschiedliche Materialvarianten.

Der Außenmantel besteht aus einem Nylon Material. Dieses ist sehr dehnbar und sorgt für eine Flexibilität des Schlauches. Damit einher geht allerdings eine etwas niedrigere Widerstandsfähigkeit. Kommt der Schlauch mit spitzen Hindernissen in Berührung, kann der Außenmantel einreißen und undicht werden.

Der flexible Gartenschlauch ist speziell dafür gefertigt, Ecken zu überwinden, ohne abzuknicken. Eine scharfe Häuserecke kann allerdings eine Gefahr darstellen. Achten Sie daher zwingend darauf, dass das Mauerwerk an der Stelle nicht zu einer Beschädigung des Schlauches führen kann. Eventuell müssen Sie ein schützendes Material zwischen dem Mauerwerk und Schlauch platzieren.

Im Inneren kommt bei hochwertigen Schläuchen ein Latex zum Einsatz. Entscheiden Sie sich für den Kauf eines eher einfachen oder preisgünstigen Modells, kann hier Kunststoff verwendet werden. Dies ist mit dem Risiko verbunden, dass der Kunststoff krebserregende Stoffe enthält. Für die Umwelt ist dieser ebenfalls schädlicher.

Besteht der Schlauch aus Latex, ist dies ein Hinweis dafür, dass dieser hochwertig ist.

Düsen

Düsen am Gartenschlauch
Mit verschiedenen Düsen kann der Druck und der Strahl variiert werden.

Für die Bewässerung der Pflanzen ist nicht nur der Schlauch an sich von großer Bedeutung. Ob die Pflanzen optimal mit Wasser versorgt werden hängt im Wesentlichen von den Düsen ab.

Entscheiden Sie sich für ein Modell, sollten Sie darauf achten, welche Düsen verbaut sind. Im Idealfall handelt es sich um Multifunktionsdüsen. Bei diesen können Sie den Druck auf die Gegebenheiten der Pflanzen abstimmen.

Bewässern Sie junge und zierliche Pflanzen nehmen Sie einen feinen Sprühnebel. Für entlegene Sträucher können Sie ruhig einen kräftigeren Strahl nehmen. Damit können Sie größere Distanzen überwinden und den Boden mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.

Für die Bewässerung von Bäumen eignet sich ein großer Strahl ebenfalls besser. Auf diese Weise setzen Sie das Wasser effizient ein und verschwenden keinen Liter.

Anschlussart

In Deutschland sind die Wasseranschlüsse genormt. Beim Kauf sollten Sie daher darauf achten, welchen Anschluss Sie im Garten vorfinden. Falls Ihr gewünschter Schlauch nicht mit dem Anschluss kompatibel ist, können Sie einen entsprechenden Adapter erwerben. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, dass Sie den Schlauch nicht verwenden können. Adapter gibt es für alle möglichen Kombinationen.

Kosten

Der Preis spielt bei jedem Kauf eines Gartengerätes eine große Rolle. Natürlich wollen Sie nicht zu viel Geld ausgeben. Beim Kauf des flexiblen Gartenschlauches sollten Sie daher genau auf die Länge achten.

Zum Sparen der Kosten ist die Wahl der passenden Länge die bessere Variante, als der Kauf eines minderwertigen Modells. Kaufen Sie einen billigen Kunststoffschlauch ist die Gefahr hoch, dass dieser nach kurzer Zeit undicht wird. Sie hätten also am falschen Ende gespart.

Zu empfehlen ist außerdem der Online-Kauf. Dort erhalten Sie eine größere Auswahl und können die Preise besser vergleichen. Baumärkte haben meist nur wenige Modelle direkt zur Verfügung und diese sind meist teurer, als die Online-Varianten.

So reparieren Sie einen beschädigten Schlauch

Kaufen Sie einen hochwertigen flexiblen Gartenschlauch sollte dieser eine relativ hohe Belastung aushalten. Dennoch kann es bei intensiver Nutzung vorkommen, dass dieser Beschädigungen aufweist und undicht wird. Merken Sie, dass der Schlauch an einer Stelle Wasser verliert, können Sie diesen mit einfachen Handgriffen selber reparieren.

Loch im Schlauch
Ein Loch im Gartenschlauch ist ärgerlich, kann aber mit einem Verbindungsstück wieder ausgebessert werden.

Bemerken Sie, dass der Druck im Schlauch niedriger ist und kaum noch Wasser am Ende ankommt, müssen Sie überprüfen, wo das Leck liegt. Hierzu drehen Sie das Wasser auf niedriger Stufe auf und gehen die gesamte Länge des Schlauches ab. So können Sie erkennen, wo das Wasser austritt. Markieren Sie nun die betroffene Stelle und drehen Sie das Wasser wieder ab.

Der betroffene Teil des Schlauches ist nicht mehr zu retten. Schneiden Sie den flexiblen Gartenschlauch in zwei Teile. Dabei muss die gesamte undichte Stelle entfernt werden.

Nun setzen Sie die beiden Teile mit einem dichten Verbindungsstück wieder zusammen. Achten Sie hierbei darauf, dass das Außenmaterial an den Enden bündig abschließt und das Innenmaterial nicht offen liegt. Die Verbindung können Sie noch mit einer Klammer sichern.

Nach dieser Maßnahme muss Ihnen bewusst sein, dass die Flexibilität des Schlauches etwas leidet. Zudem lässt sich das Modell durch das Verbindungsstück möglicherweise nicht mehr so einfach zusammenrollen. Sind dies für Sie besonders wichtige Eigenschaften, kann der Neukauf notwendig sein. Ein Flicken, wie es bei einem Fahrradschlauch möglich ist, ist bei einem flexiblen Gartenschlauch dauerhaft keine Lösung.

Fazit

Haben Sie wenig Platz im Garten zur Verfügung und möchten Sie sich die Arbeit erleichtern?

Ein flexibler Gartenschlauch verfügt über ein leichtes Material und ein intelligentes Design. Äußerlich mag die Gestaltung an eine Ziehharmonika erinnern. Damit ist es möglich, den Schlauch auf einen sehr kleinen Raum zusammenzustauchen.

Des Weiteren können Sie Häuserecken überwinden oder andere Hindernissen einfach aus dem Weg gehen. Ein Abknicken wird durch das Design verhindert und so ist diese Variante einem starren Gartenschlauch in diesem Bereich überlegen.

Allerdings leidet unter der Flexibilität die Widerstandsfähigkeit. Das Material ist anfälliger für Beschädigungen und damit der Wasserdurchfluss gewährleistet wird, muss ein bestimmter Wasserdruck vorliegen.

Unter Beachtung dieser Eigenschaften ist der flexible Gartenschlauch für den Balkon oder kompliziert angelegten Gärten ein großer Vorteil. Er erleichtert die Arbeit und die Bewässerung der Pflanzen wird enorm verbessert.

Damit macht die Gartenarbeit doch gleich viel mehr Spaß und Sie müssen sich nicht darüber aufregen, dass der Gartenschlauch durch einen Knick blockiert wird.

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.