Fruchtfliegen sind zwar nervig, zum Glück haben sie aber keine negative Folgen für den Menschen. Wenn Sie mal wieder die kleinen Plagegeister in der Wohnung haben und nicht wissen wie Sie sie loswerden, dann können Sie zu einfachen Hausmitteln greifen. Der Vorteil der Hausmittel ist, dass diese bei Ihnen direkt verfügbar sind. So können Fruchtfliegen mit Hausmitteln wirksam bekämpft werden.

Die meisten der Hausmittel gegen Fruchtfliegen basieren auf Essig, da Essig die Fruchtfliegen anlockt. Wenn Sie allerdings kein Essig zuhause haben, dann sind noch weitere Hausmittel aufgelistet. 

Sollten Sie allerdings Essig im Haus haben, dann ist dies das erste Mittel der Wahl, um die Fruchtfliegen zu beseitigen.

Ursachen für Fruchtfliegen beseitigen

Fruchtfliegen und Bier
Wussten Sie das Fruchtfliegen von Bier angezogen werden?

Die Fruchtfliegen mit Hausmitteln zu bekämpfen ist eine gute Möglichkeit um diese vorerst loszuwerden. Doch bei Fruchtfliegen besteht die große Gefahr, dass diese schnell wieder auftauchen und ihr Unwesen treiben. Fruchtfliegenlarven können sowohl im Obst und dem Müll bereits abgelegt sein. Wenn Sie nur die lebenden Fruchtfliegen beseitigen, werden trotzdem die folgenden Generationen schlüpfen können. Daher sollten Sie auch Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, nachdem die Fruchtfliegen erfolgreich vertrieben wurden.

Überreifes Obst entfernen

Eine Ursache für Fruchtfliegen ist überreifes Obst. Fruchtfliegen machen es sich auf dem überreifem Obst besonders gerne bequem, da dieses eine einfache Schale besitzt. Fruchtfliegen können diese leichter durchdringen und die Eier in dem Obst ablegen. So haben die Larven direkt einen perfekten Nistplatz und sind mit ausreichend Nahrung versorgt. 

Sollten Sie also Fruchtfliegen bereits in Ihrer Wohnung sehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Ihr Obst bereits komplett mit den Larveneiern „infiziert“ wurde. Jetzt obliegt es Ihnen, ob Sie das Obst entfernen möchten, oder es schnell verzehren.

Der Verzehr von Fruchtfliegenlarven ist unschädlich für den Menschen, aber es ist auch verständlich, wenn Sie dieses Obst nicht mehr essen möchten.

Um den Ausbruch der folgenden Generation an Fruchtfliegen zu verhindern sollten Sie das Obst daher unverzüglich essen, wegschmeißen, oder an Tiere verfüttern.

Bierflaschen verschließen

Stand mal wieder eine Party bei Ihnen an und Sie konnten sich bisher noch nicht aufraffen die Bierflaschen wegzubringen? Wenn Sie gleichzeitig sich über Fruchtfliegen in der Wohnung beklagen dann sind die Bierflaschen wahrscheinlich einer der Gründe, weshalb Sie Fruchtfliegen in der Küche haben.

Denn Fruchtfliegen werden von den alkoholischen Getränken angezogen. Sie legen in den Bierflaschen ihre Eier ab und nach kurzer Zeit haben Sie eine Menge Fruchtfliegen, die Sie belästigen.

Auch wenn Fruchtfliegen eher mit Obst in Verbindung gebracht werden, ist auch Alkohol einer der Auslöser für den hartnächkigen Fruchtfliegenbefall. Bringen Sie die leeren Bierflaschen, oder sonstigen alkoholischen Getränke daher sofort weg und lassen diese nicht einfach auf dem Boden stehen. Für die Zukunft sollten Sie die Getränkekiste irgendwo abstellen, wo Fruchtfliegen diese nicht erreichen können.

Den Müll gut schützen

Ein dritter Gefahrenherd für den Befall von Fruchtfliegen ist der Hausmüll. Wobei hier noch der Biomüll als besondere Gefahrenquelle zu nennen ist. Im Hausmüll landen sämtliche Abfälle von Nahrungsresten, bis zu leeren Getränkedosen.

Da diese Zucker enthalten haben diese eine große Anziehungskraft auf die Fruchtfliegen. Selbst wenn Sie schon einen Deckel auf Ihrem Mülleimer haben, besteht die Möglichkeit dass dieser vielleicht nicht richtig schließt und immer leicht geöffnet ist. 

Um den Mülleimer effektiv gegen die Fruchtfliegen zu schützen sollte der Deckel komplett den Müll abschließen. Zudem sollte der Müll regelmäßig entsorgt werden.

Gerade beim Biomüll können Obst- oder andere Essensreste dafür sorgen, dass Fruchtfliegen angezogen werden. Denn die Gärungsgerüche ziehen die Fruchtfliegen an und diese nutzen den Mülleimer als Brutstätte.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen ohne Essig

Hausmittel gegen Fruchtfliegen - Schale
Fruchtfliegen können ganz einfach mit Fruchtsäften in die Falle gelockt werden

Fruchtfliegen werden von einer Vielzahl von Gerüchen angezogen. Dass Obst und andere süße Lebensmittel die Fruchtfliegen anzieht sollte kein Geheimnis sein. Doch neben dem Obst wirkt auch Essig sehr attraktiv auf die Fruchtfliegen. Denn neben süßen Lebensmitteln wirken auch saure Speisen sehr attraktiv.

Während Essiggeruch die Fruchtfliegen anzieht und daher als Hausmittel wunderbar geeignet ist, ist es für den Menschen sehr unangenehm. Wohl niemand möchte Essig offen in der Küche stehen lassen um mit diesem Geruch die Fruchtfliegen anzulocken.

Damit Sie nicht diesem Essiggeruch ausgesetzt werden sollten Sie Hausmittel gegen Fruchtfliegen einsetzen, die ohne Essig auskommen.

Hier folgen nun die besten Hausmittel gegen Fruchtfliegen ohne den Einsatz von Essig.

Eine Falle mit Früchten befüllen

Um die Wohnung frei von Fruchtfliegen zu halten gibt es eine sehr effektive Methode. Dazu brauchen Sie nur ein Glas gefüllt mit Wasser und dieses wird mit einer Folie abgedeckt. Fruchtfliegen sind sehr einfache Tiere und getrieben von ihren Instinkten. Wenn Sie etwas riechen, oder ein Lebensmittel in der Nähe ist, dass für Sie attraktiv scheint, dann werden Sie alles dafür tun in die Nähe zu kommen.

Daher reicht es in der Regel schon aus, wenn Fallen so gestaltet werden, dass die Fruchtfliege zwar hinein kann, aber nicht mehr hinaus findet. Dafür muss nicht einmal ein komplizierter Mechanismus geschaffen werden.

Um die Fruchtfliegenfalle zu bauen füllen Sie in das Glas etwas Wasser und das Obst. Jetzt decken Sie das Glas mit einer Folie ab und stechen mit einer Gabel oder einem Messer kleine Löcher in die Folie.

Nach einer Weile wird das Obst anfangen zu faulen und die Gerüche aussenden, die für die Fruchtfliege so anziehend sind. Die Fruchtfliegen können durch die Löcher in der Folie jetzt zwar in das Glas gelangen, aber es wird ihnen so gut wie unmöglich sein wieder aus dem Glas zu finden. 

Mit dem Wasser können Sie erreichen, dass die Fruchtfliegen dort ertrinken und sich sammeln. Wenn Sie die Fruchtfliegen allerdings nicht töten, sondern nur umsiedeln möchten dann können Sie das Glas samt Fruchtfliegen auch einfach woanders hinstellen und die Fruchtfliegen beispielsweise im Garten in die Freiheit entlassen.

Die Fruchtfliegen mit Zucker anlocken

Wenn Sie gerade kein frisches Obst haben oder dieses selber essen und nicht den Fruchtfliegen geben wollen, dann können Sie auch Zucker nutzen um die Fruchtfliegen anzulocken.

Die Falle für die Fruchtfliegen gestalten Sie dabei genauso wie im vorherigen Beispiel. Der einzige Unterschied ist jetzt, dass Sie anstatt des Obstes Zucker als Lockmittel hineingeben. 

Der Vorteil ist hierbei, dass Sie kein Obst „verschwenden“ müssen und der Zucker ähnlich effektiv im Kampf gegen die Fruchtfliegen ist.

Mit Spülmittel die Fruchtfliegen ertränken

Ein weiteres Hausmittel im Kampf gegen die Fruchtfliegen ist Spülmittel. Das Spülmittel setzen Sie jetzt nicht, um damit Ihre gesamte Wohnung zu reinigen, sondern Sie geben das Spülmittel in die Falle mit dem Wasser.

Normalerweise sind Fruchtfliegen so leicht, dass sie einfach auf dem Wasser landen können. Dies gelingt ihnen dank der Oberflächenspannung des Wassers. Kleinere Tiere können so einfach auf dem Wasser landen ohne unterzugehen.

Geben Sie jetzt in die Falle mit dem Wasser aber ein wenig Spülmittel, dann wird die Oberflächenspannung verringert. Durch die verringerte Oberflächenspannung lässt sich nicht nur Schmutz leichter entfernen, sondern die Fruchtfliegen werden keine Möglichkeit mehr haben können sich auf dem Wasser zu bewegen. 

Bevor die Fruchtfliege dies jedoch merkt ist es schon zu spät und sie wird ertrinken. Möchten Sie die Fruchtfliegen schnell und wirkungsoll bekämpfen, dann ist Spülmittel wohl das beste Hausmittel.

Der Staubsauger

Für viele Menschen ist der Staubsauger eine Universalwaffe gegen unliebsame Insekten. Kann der Staubsauger doch sehr effektiv kleinere Insekten wie Spinnen einsaugen. 

Auch Fruchtfliegen können mit dem Staubsauger eingefangen werden. Dies geschieht schnell und sehr effektiv. Um die Fruchtfliegen einzusaugen sollten Sie den Aufsatz entfernen und nur mit dem Rohr gegen die Fruchtfliegen arbeiten.

Doch bei der Methode mit dem Staubsauger ist auch Vorsicht geboten. Denn die Fruchtfliegen sind widerstandsfähiger als oftmals angenommen. Selbst wenn der Staubsauger eine hohe Saugwirkung aufbringt ist dies keine Garantie, dass die Fruchtfliegen auch wirklich getötet werden. Viele Fruchtfliegen überleben das Einsaugen und können weiter Eier in den Müllbeutel legen. 

Die Fruchtfliegen können sich dort weiter vermehren und wenn Sie ganz besonders viel Pech haben dann finden die Fruchtfliegen auch den Weg aus dem Staubsauger. 

Daher sollten Sie nach dem Saugen den Beutel wechseln und den Staubsauger entleeren.

Essig gegen die Fruchtfliege

Wie schon angedeutet wurde ist der Essig das wohl beste Hausmittel gegen Fliegen. Doch wie können Sie den Essig nutzen um damit das Problem mit den Fruchtfliegen zu beseitigen?

Im Prinzip gehen Sie hier wieder ähnlich vor wie bei den anderen Tipps mit der Fruchtfliegenfalle. Wichtig ist jedoch, dass der Essig nicht alleine wirkt, sondern dieser noch mit einer süßen Flüssigkeit gemischt wird. Mischen Sie den Essig daher am besten noch mit zuckerhaltigen Getränken. Zum Beispiel können Sie einen Fruchtsaft nutzen, oder Cola verwenden.

Als Essig sollten Sie eine Sorte mit einer süßlichen Note verwenden. Hier bietet sich Balsamico Essig an, der wahrscheinlich in den meisten Haushalten vorhanden sein sollte. Apfelessig ist ebenso gut geeignet und wirkt hervorragend gegen die Fruchtfliegen.

Um die Fruchtfliegen zu bekämpfen müssen Sie jetzt nur eine Schale aufstellen in der Sie das Gemisch aus Essig und süßem Saft füllen. Mit einem Spritzer Spülmittel sorgen Sie dafür, dass die angelockten Fruchtfliegen aus dem Essiggemisch nicht mehr entfliehen können.

Jetzt warten Sie so lange bis alle Fruchtfliegen in die Falle gelockt wurden und danach können Sie die Fruchtfliegen entsorgen.

Beachten Sie allerdings, dass die Fruchtfliegen ihre Larven bereits in das Obst gelegt haben können. Daher sollte gerade älteres Obst entweder verzehrt oder entsorgt werden, wenn Sie keine Fruchtfliegen in Ihrem Haus haben möchten.

Sonstige Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Als Hausmittegel gegen Fruchtfliegen wirkt auch eine fleischfressende Pflanze gut
Die Venusfliegenfalle wirkt wunderbar gegen Fruchtfliegen

Falls Sie weder Essig, noch andere süße Flüssigkeiten haben, dann folgen jetzt weitere Hausmittel gegen Fruchtfliegen. Diese sind eher aus der Kategorie „kurios“ und die Effektivität ist nicht immer erwiesen. Aber einen Versuch ist es sicherlich wert und vielleicht werden Sie die Fruchtfliegen ja damit genauso gut los wie mit dem Essig.

Gebissreiniger

Zu einer dieser kuriosen Methode, die die Fruchtfliege anziehen sollen gehört der Gebissreiniger. Die Brausetabletten werden dazu in das Wasser gegeben und aufgelöst. Dadurch sollen die Fruchtfliegen angezogen werden und mit Hilfe des Spritzers Spülmittel können die Fruchtfliegen getötet werden.

Fleischfressende Pflanze

Pflanzen brauchen nicht nur Wasser und Licht zum Wachsen. Manche von ihnen nutzen das tierische Eiweiß um sich zu versorgen. Der Vorteil der fleischfressenden Pflanzen ist, dass kein Dünger genutzt werden muss. Das sorgt dafür, dass fleischfressende Pflanzen im Allgemeinen sehr pflegeleicht sind.

Eine fleischfressende Pflanze kann zwar kein akutes Fruchtfliegen Problem beseitigen, es kann aber langfristig helfen, dass erst gar nicht die Möglichkeit besteht das die Fruchtfliegen sich vermehren können.

Als fleischfressende Pflanze gegen Fruchtfliegen bieten sich das Fettkraut, Sonnentau oder die Venusfliegenfalle an.

Sie sind sehr klein und können daher in der Wohnung und der Küche gut platziert werden, ohne viel Platz einzunehmen. Des Weiteren sind sie auch sehr pflegeleicht. 

Wo werden die Fallen platziert?

Die Fallen gegen die Fruchtfliegen herzustallen sollte kein Problem sein. Doch wo sollen Sie diese jetzt hinstellen und wie viele benötigen Sie eigentlich?

Eine einzige Falle gegen die Fruchtfliegen kann schon einen großen Unterschied ausmachen. Alle Fruchtfliegen werden Sie damit aber noch nicht loswerden können.

Um wirklich alle Fruchtfliegen zu beseitigen sollten Sie daher mehr als nur eine Falle im Raum aufstellen.

Wussten Sie zudem dass die Fruchtfliegen ihre Eier auch in Blumentöpfe abgibt? Das feuchte Milieu der Blumentöpfe ist ein idealer Ablageort für die Larven der Fruchtfliegen. Daher sollten die Fallen auch in der Nähe von Zimmerpflanzen aufgestellt werden. Möchten Fruchtfliegen jetzt ihre Eier ablegen oder schlüpft die neue Generation, dann werden diese von der neuen Falle dezimiert.

Je größer der Raum ist, desto mehr Fallen sollten aufgestellt werden. Stellen Sie am besten in der jeder Ecke des Raumes eine Falle auf und schon haben Sie den gesamten Raum effizient abgedeckt.

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.