Wenn Sie im Garten sehr aktiv sind und die Pflanzen und der Rasen unter den besten Bedingungen wachsen sollen, dann sollten Sie sich nicht mehr auf den örtlichen Wetterbericht verlassen. Dieser ist nicht gerade sehr genau und wird Ihnen für den Garten kaum nützlich sein.

Besser ist es, wenn Sie direkt eine Wetterstation mit Regenmesser wählen. Diese zeigen neben der Temperatur die genaue Niederschlagsmenge an und Sie haben jederzeit den richtigen Überblick über die Wettergegebenheiten in Ihrem Garten.

Doch worauf müssen Sie beim Kauf achten und welche Wetterstationen mit Regenmesser sind derzeit die besten auf dem Markt?

Hier erhalten Sie eine ordentliche Übersicht inklusive Erklärung, die Ihnen die Wahl für die besten Geräte erleichtert.

Die Wetterstation erklärt

Schimpfen Sie ständig auf den Wetterbericht, weil dieser nicht genau genug ist und Sie sich auf diesen niemals verlassen können?

Dann müssen Sie nicht selber Meteorologe sein, um das Wetter bestimmen oder vorhersagen zu können. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Wetterstationen für den Garten, die Sie selber aufstellen können. Diese liefern Ihnen je nach Umfang der Wetterstation verschiedene Wetterdaten, die Sie nutzen können.

Wetterstation mit Regenmesser - Pflanzen
Damit die Pflanzen optimal gedeihen ist die optimale Bewässerung wichtig.

Die Wetterstationen sind zudem auf den neuesten Stand der Technik und Sie können nicht nur auf das lokale Display zugreifen, sondern auch eine App für die Wetterstation nutzen. So erhalten Sie auch auf dem Smartphone den entsprechenden Zugriff und sind jederzeit bestens über das aktuelle Wetter informiert. Selbst im Urlaub können Sie auf diese Weise wichtige Informationen über die Temperatur sammeln und bei der Ankunft entscheiden, wie viel Wasser der Garten jetzt eigentlich benötigt.

Moderne Wetterstationen haben zudem nichts mehr mit den älteren Ungetümen gemeinsam, die Sie vielleicht noch auf manchen Dächern sehen können. Die digitale Technik und immer kleinere Sensoren sorgen auch dafür, dass die Wetterstationen kompakter werden und sich nahtlos in den Garten einfügen.

Die Funktionen gehen hierbei über die eigentliche Temperaturmessung hinaus und Sie können zum Beispiel auch den Luftdruck, die Luftfeuchtigkeit oder den Wind messen.

Die Funktionsweise einer Wetterstation

Moderne digitale Technik wird nicht nur in Smartphones oder anderen Elektronikgeräten verbaut. Die Technik wird jetzt selbst beim Gärtnern wichtiger und ermöglicht Ihnen, den Aufbau eines intelligenten Gartens, der durch moderne Technik optimiert wird.

Wetterstationen funktionieren mithilfe verschiedener Sensoren, die die aktuellen Umwelteinflüsse messen. Diese Daten werden im Gerät aufgenommen, gespeichert und können von Ihnen wieder abgerufen werden.

Aus den aktuellen Daten können die Wetterstationen sogar Rückschlüsse auf das zukünftige Wetter ziehen. So können bestimmte Kombinationen aus Luftdruck und Temperatur anzeigen, dass es bald anfängt zu regnen.

Verfügt Ihre Wetterstation über einen Regenmesser, dann können Sie sehr genau feststellen, wie viel Niederschlag pro Fläche es in Ihrem Garten gab. Diese Information ist wichtig, wenn Sie den Rasen bewässern wollen. Schließlich wollen Sie weder zu viel, noch zu wenig Wasser ausbringen, da beide Extremfälle zu einer Beeinträchtigung des Rasens führen könnten.

Bei der Messmethode müssen Sie zwischen den klassischen analogen Geräten und den digitalen Wetterstationen unterscheiden. Analoge Geräte sind in der Messgenauigkeit meist hinter den digitalen Geräten und erfordern noch weitere Arbeit, wie zum Beispiel die Kalibrierung.

Analoge Hygrometer funktionieren häufig mit Haaren, die im Laufe der Zeit zu Ungenauigkeiten führen können. Dafür haben diese den Vorteil, das Sie komplett ohne externe Energiequelle auskommen. Sie müssen also keine Stromverbindung herstellen oder eine Batterie einsetzen.

Demgegenüber haben digitale Wetterstationen den Vorteil, dass Sie viel mehr Daten erheben können und diese auf dem Display besser dargestellt werden. Die Informationen können auf dem Gerät auch gespeichert und später abgerufen werden.

Die Wetterstation mit Regenmesser

Wetterstationen gibt es mit verschiedenen Funktionen und Umfang. Generell gilt, dass je mehr Messdaten erhoben werden und je größer der Funktionsumfang ist, desto teurer sind die Modelle.

Die einfachsten Geräte kommen nur mit einer Temperaturmessung aus. Hier können Sie meist noch zwischen der Innen- und der Außentemperatur unterscheiden.

Möchten Sie in jedem Fall die Niederschlagsmenge kennen, die in Ihrem Garten niedergegangen ist, dann kann Ihnen diese Information nur eine Wetterstation mit Regenmesser verlässlich liefern.

Der digitale Regenmesser funktioniert in dieser Weise, dass Sie das Messinstrument im Garten aufstellen, um an Ort und Stelle festzustellen, wie hoch die Niederschlagsmenge dort war.

Die eigentliche Messung des Niederschlages erfolgt über eine kleine Schale, die von dem Regenwasser befüllt wird. Erreicht die Schale einen gewissen Füllstand kippt diese um und entleert das Wasser. Die Berechnung der Niederschlagsmenge wird durch die Anzahl der Kippvorgänge bestimmt. Ein Kippvorgang wird dabei einer bestimmten Milliliter Menge an Niederschlag zugeschrieben.

Auf diese Weise wird sehr genau festgestellt, wie hoch die Niederschlagsmenge im Garten eigentlich war. Im Vergleich zu den Regenmessern aus Edelstahl, welche komplett analog funktionieren haben Sie den Vorteil, dass die Messgeräte sich selber entleeren und dadurch deutlich weniger wartungsintensiv sind.

Die besten Wetterstationen mit Regenmesser im Überblick

Möchten Sie über die aktuelle Niederschlagsmenge im Garten aufgeklärt werden, dann ist eine Wetterstation mit Regenmesser die beste Investition. Doch die Auswahl an Geräten und die unterschiedlichen Funktionsweisen sind sehr groß.

Hier erhalten Sie einen besseren Überblick, damit Sie wissen wie die Geräte funktionieren und ob diese genau Ihren Anforderungen entsprechen.

Netatmo Wetterstation mit Regenmesser

Netatmo Wetterstation für iPhone,...
1.877 Bewertungen
Netatmo Wetterstation für iPhone,...

  • Messung der Umgebungstemperatur innen und aussen in Echzeit
  • Warnmeldungen in Echtzeit
  • Fernzugriff auf die Daten
  • Analyse der Messwerte
  • Vernetzung des Regenmessers mit Ihrem Smartphone, Tablet oder PC
  • Messen Sie die Niederschlagsmenge und rechnen Sie aus, wie viel Wasser Ihre Pflanzen benötigen

Wenn Sie sich für den Kauf einer Wetterstation mit Regenmesser interessieren, dann werden Sie wahrscheinlich schon auf das außergewöhnliche Modell von Netatmo gestoßen sein. Das Besondere an diesem Modell ist, dass es komplett ohne Display auskommt. Die Daten können Sie auf Ihrem Smartphone ablesen und damit wird diese Wetterstation sehr modern vernetzt eingesetzt.

Als Voraussetzung zum Betrieb dieser Wetterstation benötigen Sie in jedem Fall ein aktives Wlan, mit welchem sich die Wetterstation verbinden kann. Nur dann ist sichergestellt, dass die Daten von der Wetterstation auch tatsächlich an das Smartphone übertragen werden können.

Die App ist sowohl für das Iphone als auch Android erhältlich. Nicht nur das Design ist außergewöhnlich, auch die Messdaten, die geliefert werden sind vielfältiger, als bei den meisten Wetterstationen.

So können Sie bei Netatmo nicht nur die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit messen, sondern auch die CO2 Konzentration im Innenraum. Steigt die CO2 Konzentration auf ein zu hohes Niveau, erhalten Sie eine Nachricht auf Ihrem Smartphone, welche Ihnen den Tipp gibt doch mal wieder zu lüften. Dadurch erhalten Sie immer das beste Raumklima und mit der Zeit werden Sie merken, dass Sie gar nicht mehr so schnell müde werden und sich allgemein besser fühlen.

Damit auch der Niederschlag gemessen wird, kann ein zusätzlicher Regensensor angeschafft werden. Auch bei diesem ist eine Grundvoraussetzung, dass eine Wlan Verbindung bestehen muss, damit dieser seine Daten an die Wetterstation senden kann.

Suchen Sie eine sehr moderne Wetterstation, die Ihnen reichlich Daten bereitstellen kann, dann erhalten Sie mit diesem Gerät die Hinweise für ein perfektes Raumklima.

Bresser Funkwetterstation mit Regenmesser

Angebot
Bresser Wetterstation Funk mit...
132 Bewertungen
Bresser Wetterstation Funk mit...

  • 6,3 Zoll große Display der Wetterstation ist übersichtlich gestaltet
  • Zu den Werten der Temperatur und Luftfeuchtigkeit liefern die Außensensoren Informationen zum Niederschlag
  • Die Wetterstation mit Funkuhr zeigt zudem den Sonnenaufgang und -untergang an
  • Lieferumfang: Wetterstation; Regenmesser; Windmesser; Thermo-/Hygrosensor; Bedienungsanleitung; Batterien

Eine Profi-Wetterstation muss nicht immer viel Geld kosten. Mit dieser Bresser Funkwetterstation erhalten Sie eine Wetterstation inklusive Regenmesser, welche Ihnen einige Daten liefert und dabei größeren Profi-Wetterstationen in nichts nachsteht.

Die Verbindung der eigentlichen Sensoren mit der Basisstation erfolgen per Funk. Dies hat den Vorteil, dass Sie kein komplettes Netzwerk zur Verfügung stellen müssen, sondern dass die Wetterstation eine Funkverbindung selber herstellt.

Mit dieser Wetterstation können Sie einige Wetterdaten erheben. Dazu gehören neben der Temperatur und dem Niederschlag auch die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck. Diese Daten werden sehr gut in dem beleuchtetem Display dargestellt und können gut abgerufen werden.

Selbst wenn Sie noch keine Erfahrung im Umgang mit solchen Wetterstationen haben, ist die Einrichtung dieser semiprofessionellen Station kein Hindernis.

Suchen Sie eine Wetterstation mit Regenmesser, welche ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, dann können Sie bei dieser Wetterstation bedenkenlos zuschlagen. Sie bekommen hier alle Grundfunktionen zuverlässig geboten, die bei einer Wetterstation vorhanden sein sollten.

TFA Dostmann Nexus Funk-Wetterstation

Angebot
TFA Dostmann Nexus  Funk Wetterstation,...
144 Bewertungen
TFA Dostmann Nexus Funk Wetterstation,...
  • Funkuhr: Digitale Funk-Wetterstation inkl Uhr mit Anzeige des aktuellen Datum und Wochentag (6 Sprachen), verschiedene Weckalarme mit Snooze-Funktion, Funkuhr abschaltbar
  • Wetteranzeige: Prognose und Wettervorhersage mit Symbolen, absoluter und relativer Luftdruck, Windchill-Temperatur, Taupunkt, Zeitpunkt des Sonnenauf-und-untergang, Windgeschwindigkeit, Regenmenge
  • Funkwetterstation: Messung der Innen- und Außentemperatur, Wind, kabellose Übertragung durch Außensensor, Thermometer mit Sensoren für Innen und Außen, Datenspeicher für 3000 Wetteraufzeichnungen
  • Einstellbarere Funktion: programmierbare Alarmzustände (Temperaturalarm, Sturmwarnung..), Höchst- und Tiefstwert, PC-Schnittstelle mit Auswertungssoftware
  • Lieferumfang: Basisstation, Thermo-Hygrosender, Regenmesser, Windsender, USB Kabel (2 m), Batterien, Netzadapter, Bedienungsanleitung

Auf dem Markt der Wettermessung sollte Ihnen die Firma Dostmann bereits ein Begriff sein. Dieser Hersteller steht für eine langjährige Qualität, die zum Beispiel durch die unterschiedlichen Regenmesser unter Beweis gestellt werden.

Bei dieser Wetterstation handelt es sich um eine Funkwetterstation. Dies bedeutet, dass die Verbindung der einzelnen Sensoren zur Basisstation per Funk abläuft. Die Reichweite dieser Funkverbindung liegt bei 100 Meter, was Ihnen ermöglicht die Außensensoren sehr weit im Garten zu verteilen.

Um die Wetterstation nutzen zu können wird noch eine Software mitgeliefert. Diese können Sie einsetzen, um die Daten auf dem PC zu betrachten und auszuwerten.

Als Wetterdaten werden sowohl die Temperatur, als auch die Regenmenge und die Windgeschwindigkeit erhoben. Zudem erhalten Sie auch Informationen über die Windrichtung, anhand derer Sie besser die Bepflanzung in Ihrem Garten planen können.

Das Display mag auf den ersten Blick etwas überladen wirken aber mit der Zeit werden Sie sich dort besser zurechtfinden können. Immerhin erhalten Sie so auf den ersten Blick auch sämtliche Wetterdaten und Sie müssen nicht erst in umfangreichen Menüs auf die Suche gehen.

Die Einrichtung der Wetterstation ist logisch strukturiert und schon nach wenigen Minuten können Sie die Ergebnisse auf der Wetterstation begutachten. Möchten Sie die Wetterdaten in Ihrem Garten erfahren, dann erhalten Sie von Dostmann eine sehr bedienerfreundliche Möglichkeit zu einem relativ kleinem Preis.

Technoline WS 1600-IT Wettercenter

Angebot
Technoline WS 1600-IT Wettercenter,...
9 Bewertungen
Technoline WS 1600-IT Wettercenter,...
  • Aktuelle Wetterdaten und Wettertendenz
  • Speicherung und Weiterverarbeitung der Datensätze
  • Außenluftfeuchte
  • Windanzeige

Technoline ist im Bereich der Wetterstationen mit mehreren Geräten vertreten. Das 1600er Modell gehört zu den eher simpleren Modellen. Dies heißt aber nicht, dass es sich vor den größeren Profimodellen verstecken muss. Hier erfahren Sie, was diese Station alles zu bieten hat.

Auf den ersten Blick fällt vor allem das schlichte aber edle Design der Basisstation auf. Auf dem Display werden alle notwendigen Informationen dargestellt und durch das Design fällt die Station im Wohnzimmer oder in der Küche sicherlich positiv auf. Mithilfe der dargestellten Buttons können Sie das Gerät bedienen. Sie können sich zudem dafür entscheiden, ob Sie das Modell lieber an der Wand hängen oder auf dem Tisch stellen möchten.

Die Station verfügt über alle regulären Sensoren, mit denen Sie sowohl die Temperatur, als auch die Niederschlagsmenge anschauen können. Die Aktualisierung der Daten erfolgt alle 15 Sekunden und damit sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Möchten Sie eine Wetterstation in einem modernen Design, das positiv auffällt, dann ist diese kompakte Station von Technoline eine optisch ansprechende Wahl.

Davis Instruments Funk Vantage Pro2

Davis Instruments Funk Vantage Pro2...
9 Bewertungen
Davis Instruments Funk Vantage Pro2...
  • Die Anlage wird mit dem neuen Regenbehälter AeroCone mit Vogelabwehr geliefert

Im Vergleich zu den bisherigen Station sticht die Davis Instruments Funk Vantage Pro2 definitiv hervor. Denn hierbei handelt es sich nicht mehr nur um eine einfache Wetterstation für den Hausgebrauch, sondern diese findet auch bei Profis Verwendung. Sind Sie also auf besonders genaue und umfangreiche Daten angewiesen, dann sollte diese Wetterstation mit Sicherheit Ihre hohen Anforderungen erfüllen.

Der gesamte Aufbau erfolgt über eine Basisstation, die mit der Sensor-Einheit in Kontakt steht. Für die Messung der Niederschlagsmenge wird ein Rain Collector genutzt. Mithilfe des mitgelieferten Anemometers wird die Windgeschwindigkeit und die Richtung bestimmt.

Ein besonderes Angebot ist, dass Sie sich entscheiden können ob Sie lieber dem Kabel bei der Verbindung der Außensensoren vertrauen oder der Aufbau kabellos gestaltet werden soll. Bei der kabellosen Variante wird über eine Solarzelle die entsprechende Energie bereitgestellt und auf diese Weise bleibt Ihnen das Wechseln der Batterien erspart. Bei der Kabelvariante entfällt zudem das Risiko, dass während besonders dunkler Wintertage die Außensensoren nicht mehr arbeiten können, denn durch das Kabel wird auch die Stromverbindung sichergestellt.

Die Übertragung bei der kabellosen Variante erfolgt per Funk. Die Reichweite beträgt hierbei bis zu 300 Metern, mit einem Repeater lässt sich das Signal aber selbst auf bis zu 1.500 Metern Entfernung noch ausweiten. Damit ist diese Wetterstation nicht nur im Garten, sondern auch in eher abgelegenen Orten geeignet, wie zum Beispiel einer Skihütte oder in der Landwirtschaft.

Möchten Sie eine professionelle Wetterstation mit Regenmesser Ihr Eigen nennen, dann erhalten Sie mit dieser etwas kostspieligen Variante mit Sicherheit eine Wetterstation, die Ihren Wünschen gerecht wird.

Der Nutzen der Wetterstation mit Regenmesser für Ihren Garten

Haben Sie sich bisher kaum darüber Gedanken gemacht, wie viel Wasser Sie in Ihrem Garten ausbringen müssen und haben die Regensprenger immer nur nach fester Vorgabe gearbeitet?

Dann sollten Sie versuchen die Bewässerung des Gartens an den natürlichen Niederschlägen anzupassen. Denn auch wenn der Rasen sehr widerstandsfähig ist, kann es schnell dazu kommen, dass dieser unter einer falschen Bewässerung leidet.

Mit dem Niederschlagsmesser können Sie stetig überprüfen, wie hoch die Niederschlagsmenge war und wie viel Wasser der Rasen benötigt.

Wie viel Wasser benötigt mein Rasen

Ein Richtwert für die Ausbringung der optimalen Wassermenge zu finden ist nicht immer einfach. Dies kommt sowohl auf die individuelle Rasensorte an, als auch den Boden auf welchem dieser wächst.

Generell kann gesagt werden, dass Sie bei einem lockeren Sandboden etwa 10 bis 15 Liter Wasser pro Quadratmeter alle drei bis vier Tage ausbringen sollten.

Ist der Boden hingegen eher lehmig oder tonig, dann müssen Sie die Bewässerungsweise etwas verändern. Hier sind zwischen 15 und 20 Liter ein Mal in der Woche optimal.

Wichtig ist hierbei, dass Sie darauf achten, dass nicht nur die Grashalme feucht sind. Schließlich wollen Sie die Wurzeln mit Wasser versorgen und dies geht nur, wenn der Boden ausreichend feucht ist. Hierzu können Sie mit der Hand den Boden abtasten und wenn dieser auch noch einige Zentimeter tief ausreichend feucht ist, dann ist der Boden in einem guten Zustand.

Den Rasen nach dem Urlaub bewässern

Eine kritische Zeit für das Bewässern des Rasens ist der Urlaub. Sind Sie etwa für mehrere Wochen nicht zuhause, sondern erholen sich von dem stressigem Alltag, dann kann Ihr Rasen darunter leiden. Kommen Sie aus dem Urlaub, dann ist die Versuchung groß, dass Sie eine zu große Wassermenge ausgeben und der Rasen zu feucht wird.

Mit einer Wetterstation inklusive Regenmesser vermeiden Sie diese Gefahr, denn Sie erhalten die ausführlichen Daten, mit denen Sie Rückschlüsse auf die Niederschlagsmenge ziehen können. Besser ist es, wenn die Wetterstation per App verbunden werden kann, da Sie auf diese Weise die Daten noch besser im Blick haben.

Die Gefahren der falschen Bewässerung

Rasen Bewässerung
Sowohl zu viel, als auch zu wenig Wasser können dem Rasen einen Schaden zufügen.

Vielleicht sind Sie sich auch noch gar nicht bewusst, welches Risiko bei der falschen Bewässerung des Gartens auftreten kann. Der Rasen mag zwar sehr widerstandsfähig sein, dies bedeutet aber nicht, dass er langfristig auch gesund bleibt. Ohne Wetterstation mit Niederschlagsmesser laufen Sie schnell in die Gefahr, dass Sie zu viel oder zu wenig Wasser ausbringen.

Wird der Rasen mit zu wenig Wasser versorgt und ist er im Sommer einer großen Hitze ausgesetzt, dann leidet er schnell unter einem Nährstoffmangel. Dies erkennen Sie daran, dass sich die Grashalme braun verfärben und der Rasen dem Unkraut weicht, welches sich besser unter diesen Bedingungen vermehren kann.

Doch nicht nur zu wenig Wasser, sondern auch eine übermäßige Bewässerung ist nicht ideal. Sind Sie zu großzügig mit dem Wasser, dann ist dies ein idealer Nährboden für andere Unkräuter und schädliche Pflanzen, die Sie eigentlich nicht im Rasen haben wollen.

Fazit

Möchten Sie für eine optimale Pflege Ihrer Pflanzen und des Rasens in Ihrem Garten sorgen, dann ist eine Wetterstation mit Regenmesser die beste Investition. Diese Geräte verfügen über einen digitalen Regensensor, der die Niederschlagsmenge an einem bestimmten Punkt in Ihrem Garten misst. Dadurch sind Sie immer Bilde darüber, wie viel Niederschlag sich eigentlich in Ihrem Garten eingefunden hat und wie viel Wasser Sie noch zusätzlich ausbringen müssen.

Dadurch erhalten Ihre Pflanzen immer die optimale Wassermenge und Sie müssen sich nicht mehr wundern, weshalb der Rasen vielleicht braun geworden ist oder sich Unkraut dort verbreitet.

Die hier vorgestellten Wetterstationen enthalten allesamt einen Regenmesser, den Sie in Ihrem Garten aufstellen müssen. Per Funk oder WLAN-Verbindung werden die Informationen direkt zur Basisstation oder Ihrem Smartphone gesendet.

Gestalten Sie Ihre Bewässerung im Garten, also intelligenter und lassen Sie den Rasen wieder in einem strahlendem Grün erscheinen.

Hallo, Ich bin Sebastian und habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Nun hat es mich aus Deutschland hinausgezogen nach Indonesien. Hier sind die Bedingungen natürlich etwas abenteuerlicher und umso mehr muss Ich mich mit dem Thema Gärtnern auseinandersetzen. Meine Erfahrungen und Recherche teile Ich auf Gartenora, um das Gärtnern zu erleichtern.